Mutiere ich zur Glucke oder nur genervt???? *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen257 02.03.10 - 09:28 Uhr

Oh man, wenn ich jetzt schon an die Geburt und die Zeit danach denke, wird mir ganz schlecht. Nicht, wegen der Geburt (ok, auch :-p). Aber sicher wird meine Mutter den ganzen Tag dann da hocken.
Unsere Eltern wissen es schon seit der 8. SSW (wir haben etwas länger probiert) und seither nervt meine Mutter. 10 Mal gefragt, ob sie nicht doch eine Bettdecke für den Kleinen kaufen soll (Nein, soll sie nicht :-[!!!). Letztens wollte sie mir den Wagen vor die Tür fahren, weil es geregnet hat und ich fallen könnte. #klatsch Oder käuft ganz viel Klamotten (wofür?? der Kleine lebt bei uns???????)

Bin so froh, dass mein Mann nach der Geburt 2 Monate zuhause ist. Dann habe ich wenigstens eine Ausrede, warum ich net oft zu ihr kommen kann mit dem Kleinen.

Will eigentlich gar nicht, dass meine Mutter den oft sieht, weils dann wieder nur streit gibt. Ist zwar traurig, aber es ist eben so. Ich mutiere schon in der SS zur Glucke (aber nur auf Seiten meiner Mutter, Smami ist ok).

Sorry, fürs blabla. Aber bin echt deprimiert und weiß echt net, wie ich das alles machen soll, wenn der Kleine da ist, damit die net sauer ist.

Beitrag von bountimaus 02.03.10 - 09:32 Uhr

Sorry aber ich würde alles drum geben um das ich jemanden bei mir habe der sich so lieb um mich kümmert..

Meine Familie wohnt soweit weg und ich hab niemanden..

Ich würde das geniessen wenn ich mal gefragt würde ob ich nicht noch was bräuchte ect...

mh... #kratz kann ich nicht verstehen.. Aber gut... Jeder sieht das anders...

Beitrag von cyndi-09 02.03.10 - 09:36 Uhr

Ja ein bisschen kümmern ist ja in Ordnung. Aber leider gibt es mütter und schwiegermütter die es damit ziemlich übertreiben....

Aber dich kann ich auch zu gut verstehen.

LG

Beitrag von bountimaus 02.03.10 - 09:41 Uhr

ja aber erst wenn man merkt das man alleine ist, weiss man es erst zu schätzen.....

Deswegen würd ich nicht so laut schreien... Ich denke es gibt genügend Vorteile wenn sich jemand für einen Interessiert ..

Schade... Ich wünschte es mir... einige wissen es nicht zu schätzen :-(

Und wenn es jemals zu viel sein sollte, dann redet man klartext und gut..

Naja...............................

Beitrag von cyndi-09 02.03.10 - 09:42 Uhr

Ja wenn Klartext reden was bringen würde wäre es gut. Meine Schwiegemutter ist leider extrem hartknäckig und gibt auch nicht auf, bis der Sohn was sagt und der ist leider immer sehr lange ruhig.

Beitrag von sternchen257 02.03.10 - 09:43 Uhr

Ich weiß, dass es viele gibt, die niemanden haben. Das ist ja auch nix.

Aber wenn reden nix mehr hilft?? Wie gesagt, mit dieser sch*** Bettdecke hat sie mind. (und ungelogen!!!) 8 Mal angefangen, obwohl ich vorher 7 Mal gesagt habe, dass ich keine will.

Beitrag von cyndi-09 02.03.10 - 09:44 Uhr

Dann sags ihr zum 8.mal und wenn sie dann keine ruhe gibt soll sie soe kaufen und dann fliegt sie halt in den schrank. so wird das bei mir auch sein, wenn sachen gekauft werden die wir nicht wollen... wenn die nicht hören wollen haben sie pech gehabt. :-) Ist ja ihr Geld

Beitrag von sternchen257 02.03.10 - 09:47 Uhr

Sie will ja die Bettdecke für bei sich. Das heißt, wenn ich nicht da bin, kann ich auch nix in den Schrank schmeißen.

Naja, ich denke eh, dass ich irgendwann noch mal ziemlich austicken werde und dann brüll ich mal eine Runde und dann hoffe ich, dass danach alles geklärt ist.

Trotzdem danke für eure Beiträge. Bin scheinbar einfach nur genervt und werde sicher auch eine Glucke am Anfang werden.

Beitrag von katrin.24 02.03.10 - 09:48 Uhr

#rofl#rofl
ich bin sooo froh das ich mit solchen dingen nicht alleine auf der welt bin.
es beruhigt mich sehr das es anderen auch so geht.
bei meinen freund seiner familie ist es üblich das gewand weiter zu geben und ich hab 1000 malö gesagt ich kauf mir lieber alles neu.
sie hat nicht aufgehört und ich habs durch geschaut und ihr könnt euch nicht vorstellen was ich entdeckt habe
2 hemden in gr 74 von meinen FREUND!!!!!
der wir 25.... also bitte #kratz#kratz#kratz

Beitrag von cyndi-09 02.03.10 - 09:51 Uhr

Tja so sind die Mamas halt. Vor allem die der Männer. Das die aber auch immer solche Probleme haben müssen wenn der Sohn eine eigene Familie gründet. Katastrophe.

:-)

Beitrag von bountimaus 02.03.10 - 09:48 Uhr

............ dann würde ich einfach JA sagen.. und gut... Mach Dir doch nicht unötig Problem wo es keine gibt.. So sparst Du Dir was geld und gut :-)

Oder sage ihr doch gleich was Du noch alles brauchst.. Wenn sie unbedingt ihr geld los werden will, dann sollls sie es doch tun ;-)

Das währe mir sowas von egal... ehrlich...

Beitrag von sternchen257 02.03.10 - 09:53 Uhr

aber ich will doch keine Bettdecke. Auch kein Nestchen oder so ein Mist im Bett. Warum soll ich dann eifnach ja sagen, obwohl ich das gar nicht will.

Was´s das für eine Logik?? Sorry, aber bin keine Ja-Sagerin und ich mach das so, wie ich denke, dass es gut ist für das Kind. Und ich möchte eigentlich auch als Mutter, dass man das respektiert. Und ich sag nicht einfach Ja, um meine Ruhe zu haben.

Eigentlich dachte ich, dass Mütter da anderster sind, weil die das ja von ihrer Zeit als "Neu-Mama" kennen würden.

Ich möchte einfach nur, dass meine Mutter meine Erziehung einigermaßen (Großeltern verwöhnen eh, dass weiß ich ja. Ist ja auch ok) akzeptieren udn nicht 8 Mal wieder mit sowas anfangen.

Beitrag von cyndi-09 02.03.10 - 09:55 Uhr

Tja dann bleibt nur Nein ich will diese Decke nicht und ich will davon nix mehr hören.... Fertig und wenn sie dann wieder damit anfängt Ohren auf Durchzug stellen. Irgendwann wird sie es verstehen

Beitrag von bountimaus 02.03.10 - 09:58 Uhr

Ignoriere es doch einfach.....

oder sage ihr das wenn sie meint es kaufen zu müssen das sie es machen soll, Du es aber eh nicht brauchst. Zu spende dann frei gibst oder was auch immer ...

Soll sie ihren zwang stillen..

Sag ihr das doch einfach so... Reg Dich doch nicht auf darüber.. es lohnt sich doch nicht..

Oder rede wirklich mal richtig KLARTEXT.. !! Das bringt doch nix... wenn es so weiter geht..

Ignoriere es und fahre vorläufig nicht mehr hin, und wenn sie kommen will, dann hast Du eben was vor..Sie wird es merken das Du ihr aus dem wege gehst.. Irgendwann fragt sie Dich vielleicht mal... Dann sagst Du ihr einfach die Wahrheit.. Warum, wieso weshalb ect....


Oder schicke es mir :-D;-):-p:-)

Beitrag von cyndi-09 02.03.10 - 09:32 Uhr

Hey genau den selben Fall habe ich mit der geliebten Schwiegermama. Boah, geht die mir auf den S***. Erzieht das Kind, sagt wann wir was wo zu kaufen haben usw......
Ich zeig der einfach jetzt von anfang die grenzen und damit muss sie sich abfinden. Ist unser Kind und nicht ihres....

LG

Beitrag von katrin.24 02.03.10 - 09:33 Uhr

bei mir ist es die schwiegermum.
ist für mich extrem belastend.
sie wohnt ca 60 km entfernt und am anfang haben wir so jede 2. woche bei ihr geschlafen. mittlerweile will ich das nichtmehr weil ich einfach am liebsten daheim bin und wir fahren jeden 2 sa zu mittag zu ihr und bleiben bis am abend.
und vergangene woche hat sie gesagt sie hat schon einen hochstuhl und ein gitterbett gekauft wenn wir bei hr schlafen.
hatte dann mit meinen schatz eine heftige diskussion weil er nicht versteht das ich nicht über nacht dort bleiben will.

mein freund feiert ende juli seine 25. ge auf einen festival und sie hat da gleich gemeint das wir die kleine da schon am do zu ihr bringen können, ich hab ihr aber gesaagt das ich da sicher noch stillen werde und sie meinte dann kommt halt sie zu uns und ich komm immer zum stillen heim. dabei will ich dort gar nicht hin :-[

schlimm ist das!

alles gute
katrin

Beitrag von locke02 02.03.10 - 09:36 Uhr

Hast du so ein schlechtes Verhältniss zu deiner Mutter?Das hört sich ja echt schlimm an, schade, denke sie freut sich einfach Oma zu werden, finde an deiner Geschichte nix schlimmes außer deine Einstellung, sorry....

Lg Locke

Beitrag von katrin.24 02.03.10 - 09:38 Uhr

wenn du selbst in der situation wärst könntest es verstehen.
ich habe das problem mit meiner schwiegermum aber hab ein gutes verhältnis zu ihr.
aber das kann echt nerven und belastend sein.
lg

Beitrag von locke02 02.03.10 - 09:46 Uhr

Woher willst du wissen in welcher situation ich bin???
Haste ne Kugel?
Meine Ma wohnt 3 Türen weiter, ist eine verdammt tolle Ma aber sehr ängstlich und Führsorglich und nervt mich oft, was auch mit meiner großen zu tun hat, verwöhnt sie, macht alles.....
Aber ich bin froh das ich sie habe, ins eine Ohr rein ins andere raus, wir haben doch alle unsere Macken.
Wenn sie mir auf den Sack geht, sage ich ihr das und gut, aber so eine Einstellung?Ne.....
VIeleicht liegt es bei uns auch an der Mentalität, halten ernorm stark zusammen auch wenn wir uns ernorm fetzen können, soviel dazu....

Beitrag von katrin.24 02.03.10 - 09:56 Uhr

nana man muss ja nicht ausfällig werden oder?
jeder empfindet es nun mal anderes, schön wenn es bei euch so ist.
wir halten als familie auch sehr zusammen aber wenn das viele reden nicht hilft dann kann das schon mal anstrengend werden.
also komm mal runter oderliegt das euch in eurer mentalität #kratz

Beitrag von locke02 02.03.10 - 10:09 Uhr


Das ist meine Meinung.
Und oben zum runter kommen bin ich auch nicht.
Du solltest nur nicht so voreilig sein, deswegen meine Frage du ne Kugel hast.....wenn das AUSFÄLLIG ist, #rofl, dann weiß ich aber auch nicht.....


Beitrag von sternchen257 02.03.10 - 09:40 Uhr

Verhältnis ist ok. Also, war nie jemand, mit der ich viel Probleme beredet habe. Dafür habe ich meine Schwester.

Im Übrigen ist meine Schwester derselben Meinung.
Sie will -wenn sie schwanger ist- erst im 4.-5. Monat meiner Mutter das sagen und VORHER AUSWANDERN!!!

Also, einbilden tu ich mir das nicht.

Beitrag von sternchen257 02.03.10 - 09:37 Uhr

Meine Mutter wohnt nr ca. 15 km weit weg und geht nur 2 vormittage arbeiten. Also hat sie viiiiel Zeit.

Ich komm mir ja selber blöd vor, aber wenn man schon 26 Wochen 5 mal die Woche genervt wird, dann ist alles nicht mehr so schön (am Anfang habe ich mich nämlich auch gefreut).

Bis so Nikolaus und Weihnachten. Da kamen dann mehrfach so Sprüche von ihr: ich weiß schon, wo wir nächstes Jahr sind.

ACH JA????? NICHT BEI MRI!!!!!!!!!!!! Weil vielleicht will ich das gar nicht.#aerger

Beitrag von katrin.24 02.03.10 - 09:39 Uhr

ich hab das auch über weihnachten gehört und werd sicher nicht alle zu mir einladen...

Beitrag von cyndi-09 02.03.10 - 09:40 Uhr

Jaja aber bei mir ist der Mann der an Weihnachten die ganze Family hier haben will. Habe ihn am Wochenende mal gefragt ob er ganz richtig tickt!? Bis dahin ist der Wurm höchstens zwei Monate alt und da setz ich mir net die bude voll mit hund und etc. von denen nimmt ja keiner rücksicht und jeder will dann baby haben. Nein,nein wir fahren überall hin und dann können wir ja gehen wenn wir wollen....

  • 1
  • 2