Pille nehmen um männliche Hormone zu senken?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von atlantica83 02.03.10 - 09:46 Uhr

Hallöchen ihr Lieben!!
Vielleicht ging es einer von euch schon so wie mir jetzt...

Habe im Juli die Pille (Valette) abgesetzt und danach ziemlich lange Zyklen gehabt (letzter bis ZT99). Bei einem Hormoncheck hat meine FÄ festgestellt, dass die männlichen Hormone bei mir erhöht sind. Vor einer Woche (ZT99) war ich dann nochmal bei ihr und sie meinte, ich solle jetzt mal so 2 Monate die Pille nochmal nehmen um die männlichen Hormone zu senken. Ich solle sofort damit anfangen, also gar nicht erst die Blutung abwarten. Danach soll ich dann an ZT3 oder 4 wieder kommen, dann werden die Hormone nochmal geprüft.

Jetzt meine Frage an euch: Wem ging es auch schon so? Habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht? Klappt es danach vielleicht schneller? Oder wird eher alles wieder durcheinander geworfen?

#danke im Voraus :-D

Beitrag von romys. 02.03.10 - 10:06 Uhr

Also ich hatte ja uach die Valette Pille schon im Januar 2009 abgesetzt, dann kamen endlose Horrorzyklen.
Meien FA hat auch Blut genommen und die zu vielen männl. Hormone festgestellt, darauf hin verschrieb sie mir auch nochmal für einen Zyklus die Pille (Neoeumin, oder so)
Da hatten sich die Hormone echt etwas verbessert, dochnicht ganz, daher muss ich jetzt seit September Dexamethason nehmen(das ist ein Glukokortikoid) und seit dem sind meine männlichen Hormone besser (also im Rahemn)
Schwanger bin ich aber leider dennoch nicht.
Bin jetzt im 4. Clomizyklus, mal schaun obs klappt.

Beitrag von atlantica83 02.03.10 - 10:20 Uhr

#danke für deine Antwort!
Wünsche dir ganz viel Glück für den nächsten Zyklus #klee
Hast du zufällig auch mit PCO zu tun? Ich hab leider Verdacht darauf...
HOffe mal, dass die Einnahme von der Pille hilft und es dann auch schnaggelt..

Lieben Gruß

Beitrag von romys. 02.03.10 - 10:44 Uhr

Genau, habe PCO, muss am Donnerstag zur Folischau, mal schaun was los ist ;-)
Ich halte dir auch die Daumen :-)

Beitrag von frickelchen... 02.03.10 - 10:22 Uhr

Morgen,

mir ging es auch so. Ich habe auch zu hohe männliche Hormone. Musste dann 3 Monate die Pille (Diane) + Androcur nehmen. Fand das ziemlich blöd, weil man ja wieder Monate verplämpert. :-[

Wenn das nochmal ist frage ich nach einer anderen Möglichkeit.
LG Nico

Beitrag von zimtie84 02.03.10 - 15:17 Uhr

Ich hatte das auch. Leider habe ich noch mal 6 Monate die Pille genommen OHNE dass sich was an den Hormonen geändert hat.

Naja, jetzt bin ich im KIWU-Zentrum und nächsten Monat wird hormonell stimuliert. Bin mal gespannt.

LG Dani