Bankprobleme

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von wiesenschaumkraut 02.03.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

meine Freundin mitsamt Familie leben immer am Dispolimit.

Nun wurde ihnen ohne Vorwarnung die ECKarte am Automaten einbehalten,obwohl Guthaben auf dem Konto war.

Am Samstag erhielten sie per Post die Geheimnummer für eine Servicekarte der Bank, haben aber bis heute keine neue Karte erhalten und wurden auch in keinster Weise von der Bank informiert.

Hat von euch schon mal jemand sowas gehabt?

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 10:30 Uhr

Was meinst Du denn mit Dispolimit und Guthaben?

Ich habe "sowas" noch nicht gehabt aber vielleicht war die alte Karte einfach abgelaufen/ungültig geworden und ist deshalb eingezogen worden?
Karte und PIN werden immer gesondert voneinander geschickt und wir bekommen die auch relativ kommentarlos.

Ein Anruf bei der Bank könnte aber 100%ige Sicherheit schaffen.

Gruß,

W

Beitrag von chiwa2002 02.03.10 - 11:01 Uhr

Hallo!

Kann es sein, dass deine Freundin dir nicht alles erzählt hat?!
Ohne Vorwarnung wird die EC-Karte i. d. R. nicht einbehalten! Zumindest nicht, wenn nicht vorgefallen ist. Es könnte z. B. sein, dass sie über den Dispo hinaus Geld verfügt haben, oder sich das Einkommen geändert hat, oder eine neg. Schufa-Nachmeldung einging.
Ich denke, dass die Bank sich bereits mehrfach schriftlich gemeldet hat und angedroht hat, die Karte zu sperren, wenn sie sich nicht melden.

Mit der Servicekarte kann man Auszüge ziehen und am Schalter Geld abheben. Das geht allerdings auch mit Ausweis und auch ohne Karte.

Deine Freundin sollte unbedingt mit ihrer Bank sprechen. Verdrängen hilft dabei nicht.

LG Tanja

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 11:32 Uhr

#klatsch

Ja Mensch, man sollte nicht so flüchtig lesen.
Das "SERVICE" war mir völlig entgangen.

Ich schließe mich Dir an.

LG

Beitrag von bianca1988 02.03.10 - 11:38 Uhr

unsere karte wurde auch mal einbezogen am automaten, unser konto war schon seit einer woche vom insolvensverwalter gespeert gewesen, und keine sau sagt mal bescheid...

mittlerweile haben wir eh die bank gewechselt.

Da samstag der pin kam musst du etwa 5 tage mit der karte rechnen, war bei uns auch, zuerst pin dann die karte. Die schicken doch nicht beides gleichzeitig los

Beitrag von vwpassat 02.03.10 - 11:42 Uhr

Ein Wechsel der Bank (nur weil man nicht mit Geld umgehen kann) ist kein guter Ratschlag.

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 11:47 Uhr

Na, wenn Euer Insolvenzverwalter Euer Konto sperrt, ist das doch Euer Ding bzw. er müßte Euch informieren, nicht die Bank!

Ein Bankwechsel wird Eure Probleme nicht lösen.

Gruß,

W

Beitrag von kimmy1978 02.03.10 - 11:51 Uhr

Das wäre ja der Hit. Man kann nicht mit Geld umgehen, haut die Kohle nur so raus, kommt in die PI, aber man soll doch bitteschön noch informiert werden wenn die Konsequenzen folgen. Über die Konsequenzen sollte man sich als erwachsener Mensch doch selber bewusst sein....oder?!

Beitrag von bianca1988 02.03.10 - 13:51 Uhr

Ich habe ja keine schulden, mein mann hatte die schulden gemacht noch bevor wir uns überhaupt kannten...

Als wir festgestellt haben das unser konto gesperrt haben, gingen wir zu unserer anwältin, die einen Brief geschrieben hat zur Bank,das sie das Konto wieder aufmachen sollen und das Geld was drauf ist uns Bar auszahlen!
Da kommt die Bankfrau uns in einen Rotzfrechen Ton an, wir haben hier kein Geld bei der Bank...(steht auch mittlerweile draußen an der Tür, keine Geldbestände vorhanden!).
Dort arbeiten nur Frauen und die haben angst vor einen Überfall.
Zu Hause haben hat mein Mann sein Insolvenzverwalter angerufen und den Rund laufen lassen, der auch erstmal baff war, weil er nie eine Kontosperrung beauftragt hat! Die Bank sollte nur schauen ob wir kein vermögen haben. (obwohl er die Kontoauszüge der letzten 6 Monate bekommen hatte.) Zumindest bekam die Bank von den auch nochmal ein brief ob die nicht richtig lesen können! Das ganze ist ja schon fast ein jahr her.

Auch werden wir ständig unfreundlich behandelt, letztens waren wir dort 10 Minuten vor Feierabend, aber nein die Frau musste sich erstmal setzten ihre privaten überweisungen machen. Nach 5 Minuten wartens Herr...was wollen sie den? und das auch noch in einen genervten und richtig gestressten Ton.
In der neuen Bank werden wir wenigsten mit freundlichen Ton angesprochen und man braucht nicht lange warten bis man bedient wird.


Beitrag von gh1954 02.03.10 - 15:27 Uhr

>>>Auch werden wir ständig unfreundlich behandelt,<<<

Solche Beschwerden liest man seltsamerweise immer nur von Leuten, die Chaos in ihren Finanzen haben.

Kennst du den Spruch "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück" ?

Beitrag von wasteline 02.03.10 - 13:35 Uhr

Wie wäre denn bei Dir die logische Vorgehensweise?
Wenn der Bankautomat meine Karte schlucken würde, ohne dass es dazu einen Grund gäbe, dann wäre ich.....schwupps in der Bank und würde mal fragen was das soll.

Das hat Deine Freundin nicht gemacht? Merkwürdig.

Beitrag von kimmy1978 02.03.10 - 13:40 Uhr

Das wäre zu einfach ;-)

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 13:46 Uhr

Das nennst Du LOGIK?
Logisch bei Urbia ist, vor einem brennenden Haus zu stehen, eine Freundin anzurufen oder noch besser anzumailen und zu bitten, im Forum nachzufragen, was zu tun ist.

LG

Beitrag von wiesenschaumkraut 02.03.10 - 14:09 Uhr

Habe heute erfahren, meine Freundin hat morgen einen TM bei ihrer Bank,was jetzt genau los ist, weiß ich auch nicht.

Aber eins muß ich mal sagen, manche von euch schreiben mit einem Zynismus und meinen, man könne nicht bis 3 zählen.

Nicht immer auf einem zu hohen Ross sitzen, meine Damen.

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 14:46 Uhr

Normalerweise reicht ein Anruf bei der Bank, um zu erfahren, warum die Karte eingezogen wurde.

Wenn jetzt ein Termin vereinbart wurde, muß eine Menge im Argen sein und das wird Deine Freundin auch wissen.

Beitrag von wasteline 02.03.10 - 18:56 Uhr

Manche können hier wirklich nicht bis drei zählen. Leider.

Beitrag von wuestenblume86 02.03.10 - 13:53 Uhr

Sie hat dir den Grund verschwiegen ;-) entweder weils ihr unangenehm ist oder sie ihre Post nicht geöffnet hat und nicht ans Telefon gegangen ist!!!!!

Die Bank schreibt ihre Kunden mehrmals (!!!!!) an und kontaktiert sie auch öfters telefonisch und erst wenn dann die Kunden nicht in die Puschen kommen und den Weg zur Bank finden mit strukturierten Finanzplänen, dann beendet die Bank die Freundschaft #cool einfach so machen die das sicher nicht!

Aber ich denke das ist oftmals schon Einstellungssache :-) die Bank ist mein Freund mit dem ich auf einer Vertrauensbasis zusammenarbeite und den ich in meine Finanzen frühzeitig mit einbinde und bespreche........ keinesfalls ist die Bank der Feind bei dem passiv aussitzen hilft, denn sie kriegen es eh raus und dann ist es meißt schon 5 vor 12!