wo bekommt man finazelle unsterstünzung für die schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von channa1985 02.03.10 - 10:28 Uhr

hallo ich habe eine dringende frage an euch.und zwar habe ich eine nachbarin die von ihren freund sitzen gelassen wurde und erst letzte woche erfahren hat da ssie schwanger ist... ich möchte sie ein bisschen unterstüzen und wollte euch daher fragen wo man finanzielle hilfe bekommen kann den sie hat wirklich garnichts und wenig geld...
ich kenne mich da leider nicht aus da ich sowas nie in anspruch nehmen musste.
ich kann ihr mit sachen auch nciht helfen da ich ja selber ein baby erwarte :(

Beitrag von steffi-1985 02.03.10 - 10:32 Uhr

Hi.

Ich glaub sie kann mal bei der Caritas oder so nachfragen.

Lg Steffi

Beitrag von katharina-w 02.03.10 - 10:34 Uhr

Hallo.

Sie kann sich an die ARGE wenden wegen evtl Hartz4 bzw kann sie dort versuchen die Erstausstattung sowie Schwangerschaftsbekleidung zu beantragen.

Sollte das nicht der Fall sein, kann sie auf jeden Fall zu Pro Familia, Caritas etc gehen (das was bei euch in der Nähe ist) und dort kann sie auch eine einmalige finanz. Unterstützung erhalten.

Bitte beachten, dass manche diesen Antrag bis zur 20. SSW möchten, also vorher schonmal erkundigen.

Liebe Grüße
Katharina 25. SSW

Beitrag von missyminka 02.03.10 - 10:35 Uhr

hallo ,man kann das Bundesstiftungsgeld für Familien in Not beantragen die Caritas macht das zum Beispiel, da sind bis zu 1500 Euro für Schwangerschftsbekleidung und Erstlingsausstattung drin. Man kann aber auch einmalige Beihilfe beim Sozialamt beantragen bei beiden brauchst man aktuelle Einkommensnachweise und sämtliche Nachweise der Ausgaben.
lg missyminka

Beitrag von liv79 02.03.10 - 11:20 Uhr

Bis zu 1500 € für Klamotten für Mama & Kind?
Wow... so viel gebe ich nicht aus, obwohl ich das Geld habe...

Unterstützung auf jeden Fall, wenn jemand keine Mittel hat, aber SO VIEL???#kratz

Beitrag von pumpphonia84 02.03.10 - 11:32 Uhr

Ja ja...das sehe ich auch so...
Ich finde es schon irgendwo ungerecht. Wir müssen uns das Geld erarbeiten und anderen wird es geschenkt. #aerger

Und ich komme aus einer Familie wo das auch so üblich war - meine Mutter war seit eh und je Hausfrau und hat für alles Geld beantragt. Sie weiß so manches nicht zu schätzen. Vor allem ärgert es mich, dass wir es sind, die das durch Steuergelder finanzieren. :-[

Solchen Leuten sollte die Verhütung gesponsort werden, dass wäre viel effektiver! Mir tun die Kinder leid die dann wiederrum in solchen Familien aufwachsen - zumal sie meist genauso werden.

Das musste raus, egal was ihr von mir haltet! Meine Familie ist genauso, ich weiß also sehr wohl wie es abläuft! #aerger

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 13:58 Uhr

Um so erstaunlicher, dass Du so anders gestrickt bist.

Ich fürchte, die wenigsten Kinder aus "solchen" Familien haben die Chance, die Kurve zu bekommen, weil sie einfach ständig dieses negative Beispiel vor Augen haben.

LG

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 12:08 Uhr

Mich wundert, dass hier in der Diskussion nicht ein Wort zum Thema Unterhaltsanspruch gegen den Kindsvater fällt....
DER ist doch zumindest zu 50% zuständig für all das, was die Caritas zahlen soll.

Beitrag von sunmelon 02.03.10 - 10:38 Uhr

Die Diakonie bezahlt bei Antrag die Erstausstattung fürs erste Baby.

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 12:08 Uhr

Bei BEDÜRFTIGKEIT!

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 12:06 Uhr

Ja, worum geht es denn, was braucht sie denn jetzt wegen der Schwangerschaft?

Ab Beginn des Mutterschutzes ist dann der Freund zuständig für den Unterhalt der Mutter (bis das Kind 3 Jahre ist) und anschließend wird Kindesunterhalt fällig.

LG