Total enttäuscht von meiner Hebi!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternbiene 02.03.10 - 11:31 Uhr

Muß mal kurz was loswerden...
Habe seit der 20.SSW eine Hebi. war am Anfang sehr zufrieden, hat sich lieb gekümmert.
Haben uns dann für ein KH entschieden, in dem sie unsere Beleghebamme ist, obwohl das KH etwas weiter entfernt ist.
Damals sagte sie noch, sie möchte immer informiert werden, wenn was ist. egal wann.!!!
Tja, und zum Ende hin hat man dann doch mehr Fragen als man denkt.
Das blöde ist nur, tagsüber ist sie nie erreichbar. Schon doof für ne Hebi. Wenn sie mir sagt sie meldet sich per Email oder Telefon, kann man lange darauf warten, ein Rückruf erfolgt nie.
Gestern abend hat mein Mann sie dann erreicht, da war sie total genervt, weil wir abends anrufen?! Wann denn dann?
Habe das Gefühl sie kümmert sich null um mich. Bin super ängstlich, hatte schließlich schon 3 FG und möchte auch wegen meiner Risikoschwangerschaft eine beste Behandlung. Wie soll das bitte werden, wenn Wehen einsetzen? Kann sie ja nie erreichen, und wenn passt es ihr nicht!
Jetzt sitz ich hier in in der 33.SSW und werde mich wohl um eine andere Hebi kümmern müssen und mir ein anderes KH suchen!! :-[
Weiß garnicht wie das jetzt noch zu schaffen ist. #heul
Treffe mich am Samstag mit ihr, mal sehen was sie dazu sagt. Das kann doch so nicht weiter gehen!!

Beitrag von happyverheiratet 02.03.10 - 11:40 Uhr

Erst einmal tief durchatmen. Aufregen bringt nichts. Warte erstmal das Gespräch am Samstag ab und wenn du das Gefühl hast, das wird nichts, dann suchst du dir eben eine neue Hebamme. Sicherlich wird das auch nochmal stressig und aufregend, aber es ist machbar.
Kopf hoch, das wird schon. Ein anderes Krankenhaus könnt ihr euch jetzt schon mal anschauen. Vielleicht ergeben sich dort auch neue Kontakte und Möglichkeiten was eine Hebamme betrifft.

Viel Erfolg! Und vielleicht wird doch noch alles gut mit deiner jetzigen Hebamme.

Beitrag von sternbiene 02.03.10 - 11:54 Uhr

Vielleicht hats du Recht...

Aber trotzdem brauch man das zum Ende nicht auch noch...