1 Jahr

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von babylon76 02.03.10 - 11:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Ich war schon seit längerem nicht mehr bei euch.
Irgend wie hat es mich heute enorm zu euch gezogen.. Jetzt ist mir auch bewusst wie so..
Heute genau vor einem Jahr hatte ich mein Abort und 10 Tage später die ELSS.
Ich komme nach wie vor nicht klar mit der ganzen Situation :-[
Ich werde im Oktober 34 Jahre, wie lange muss ich noch warten bis ich ein kleiner Engel in den Armen halten darf..
Wie älter ich werde um so mehr habe ich Angst das ich es doch lieber lassen sollte..
Wem geht es auch noch so???

In meinem Herzen 5#stern
Lg Svenja

Beitrag von hannah.25 02.03.10 - 11:50 Uhr

liebe svenja,

ich nehm dich erstmal fest in den arm. #liebdrueck

du hast fünf sterne. das macht mich total traurig. und es tut mir sehr leid. #schmoll

dass du mit 34 jahren und vor allem mit jedem jahr mehr immer weniger mut und hoffnung bekommst, ist vollkommen verständlich und normal. ich kann das nachvollziehen, auch wenn ich erst 25 jahre alt werde.

aber ich denke, mit jedem schicksalsschlag mehr, den man hinnehmen muss, wird man kraftloser und pessimistischer.
ich möchte dir einfach sagen, dass du mit deinen gedanken nicht allein bist. ich hab die gleiche angst wie du, dass wir auch niemals unseren engel in den armen halten dürfen, der lebend bei uns ist.

ich wünsch dir alles, alles liebe und gute! #klee
und ich versteh, dass du an solchen tagen hier bei uns vorbei schaust. man bekommt doch das verständnis und das mitgefühl, was man braucht. #liebdrueck

alles liebe!
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im #herzlich

Beitrag von trotzkopf951 02.03.10 - 11:53 Uhr

Hi Babylon,
wir/ich kann Dir das so gut nachempfinden! Versuchen nun schon seit 2006 ein Kind zu bekommen aber immer wieder müssen wir uns verabschieden.

Ich werd nun 38 dieses Jahr und im Feb. haben wir nun auch noch einen Humangenetiker bemüht. Haben natürlich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, aber ich tu mich immer schwerer wenn ich einen von den Kugelbäuchen sehe - dass Gefühl will nicht nachlassen: Warum wir nicht?

LG und #kerze für Deine Kleinen
trotzkopf mit 3 #stern

Beitrag von babylon76 02.03.10 - 12:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Besten Dank für eure Antworten. Diese klingen Ehrlich nett und aus euren Herzen..

Aber ist es nicht so, dass man wie länger je mehr man die Hoffnug verabscheut??
Ich bin in einem Stadium wo ich anfange abzuschliessen..
Ich bin Frustriert wenn ich Kugelbäuche sehe (nehmt mir das nicht böse liebe Schwangere) ich könnte drauf los heulen.. weils mich so fertig macht..
Ich bin aus zwei Beziehungen geflüchtet weil man mich verarscht hat und immer hoffen liess es gäbe mal Kinder, obwohl sie dies nie wollten.
Mein jetztiger Mann will unbedingt aber es geht nicht..
Mir stinkts bis weiss ich nicht wohin.. Vielleicht werde ich für irgend was bestraft oder es sollte einfach nicht sein..
Eines ist doch klar: Gäbe es Gott!!!!!! Würde uns die die es so wollen nicht so weh tun...

Beitrag von hannah.25 02.03.10 - 12:21 Uhr

liebe svenja,

ich verstehe deine mutlosigkeit sehr gut und ich kann es nach deiner geschichte hier sehr gut nachvollziehen.

ich möchte dir einfach sagen, dass du hier mit deinen gedanken und deinen gefühlen nicht allein bist und du immer dich auskotzen darfst, wenn dir danach ist #liebdrueck

übrigens unterschreibe ich dir diesen satz
"Eines ist doch klar: Gäbe es Gott!!!!!! Würde uns die die es so wollen nicht so weh tun... "
sofort und vollkommen.

alles liebe!! #liebdrueck

hannah

Beitrag von helena09 02.03.10 - 12:12 Uhr

Liebe Svenja,

ich kann verstehen, dass du traurig und mutlos bist.
Beim lesen in den Urbia-Foren bin ich schon oft auf dich und deine traurige Geschichte gestoßen und wenn man sowas wie du erlebt oder auch von vielen anderen hier liest, denkt man "oh je, wie soll das weitergehen und geht es jemals gut aus?", aber ich such dann bei Urbia immer so lange bis ich Geschichten lese wie von Steff68 im Beitrag weiter unten, die 4 FG hatte und jetzt bald ein Baby bekommt und von einigen anderen bei denen auch am Ende alles gut ging.

Ich kann kann mir vorstellen, dass man irgendwann keine Kraft mehr hat (ich weiß nach 2 Fehlgeburten auch nicht wieviele weitere ich verkraften würde), aber solange mir kein Arzt sagt, dass es medizinisch gesehen gar nicht oder kaum möglich ist ein Baby zu bekommen, möchte ich es versuchen und daran glauben.
Bitte gib noch nicht auf, versucht alles medizinisch abzuklären und glaube daran, dass das Glück auch bald wieder zu dir kommt.
Alles Gute
Petra

Beitrag von babylon76 02.03.10 - 13:23 Uhr

Hallo Hannah und Trotzkopf

Ich möchte mich bei euch bedanken für eure Unterstützung..#danke

Es tut immer wieder gut wenn jemand da draussen Versucht zu helfen. Ich werde Versuchen das Beste aus der ganzen Situation zu machen (fällt schwer).

Es wäre schön wenn man sich wieder Höhrt.

Liebe Grüsse an euch zwei und das sich eure Wünsch erfüllen#baby

habe euch wie meine 5#stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von hannah.25 02.03.10 - 13:36 Uhr

hey,

dankeschön für deine lieben worte und auch deine lieben wünsche!! es freut mich, wenn ich dir ein paar liebe worte senden konnte.

mein wunsch liegt wie bei dir in weiter ferne. aber das ist eine andere geschichte.

ich wünsch dir alles, alles liebe von ganzem herzen!
und ich würd mich auch freuen, wenn man sich wieder hört.
#liebdrueck

für deine 5 sterne #kerze

liebe grüße
hannah

Beitrag von trotzkopf951 02.03.10 - 19:25 Uhr

Klar hören wir wieder von einander !
Muss mich zwar immer wieder neu motivieren aber wir geben hier alle nicht auf.

Und wenn es mal überläuft - dann immer raus mit dem Frust.

Dafür ist das Forum hier da - denn das versteht hier jeder.

LG trotzkopf