werd mich wohl wieder verabschieden müssen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von verzweifelte04 02.03.10 - 11:49 Uhr

hallo!

mir ist es scheinbar nicht vergönnt ein kind zu bekommen.

hatte ende november eine AS - herz hat aufgehört zu schlagen.

bin heute ca. 5+5 und hab gestern blutungen bekommen, also ab zum frauenarzt.

seine diagnose - uterus bicornis (ok wusste ich) im rechten gebärmutterhöcker eine fruchthöhle und dottersack, zeitgerecht entwickelt, im linken höcker ein hämatom oder mole - kann man nicht genau sagen und ne riesen zyste am linken eierstock.
also ab ins krankenhaus zur genauen abklärung - die diagnose dort ähnlich wie beim FA - außer, dass der arzt meinte es sei ein hämatom und keine mole, aber normalerweise müsste er schon eine herzaktivität mit seinem ultraschallgerät sehen - nichts... :( also zu 90% eine nicht intakte schwangerschaft.

also abwarten bis freitag, wenn man da nichts sieht - ausschabung. sollten die blutungen vom bluterguss kommen und nicht aufhören - ausschabung und sollte es eine mole sein, dann sowieso ausschabung..

und dann noch die frage, ob es denn wieder vom selben partner wär, könnte ja an ihm liegen, dass ich bereits die 2. fehlgeburt erleide...

ich wünsch euch allen eine unkomplizierte und schöne schwangerschaft.

lg
claudia

Beitrag von nana13 02.03.10 - 11:51 Uhr

Hi,

Ich kenne mich nicht mit diser diagnose aus.
aber bei mir sah man erst bei 7+3 einen herzschlag.
gib die hoffnung nicht auf

drücke fest die daumen.

lg nana

Beitrag von carrie23 02.03.10 - 11:53 Uhr

Die Blutung kann vom hämatom kommen-ruhen und Arnica Globulis.
Bei 5+5 muss man auf keinen Fall eine Herzaktivität sehen, bei meinem Sohn sah man sie bei 6+6, bei meiner Tochter in der 9.!!!! Woche und jetzt bei 6+4.

Der Arzt hat keine Ahnung wenn du mich fragst.

Beitrag von biene21083 02.03.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

bei meinem Sohn war in der 8.SSW noch keine Herzaktion feststellbar! Er wird jetzt bald 8!

Und bei meiner Tochter war in der 6.SSW auch nicht mehr zu sehen.

Das mit den Blutungen ist jetzt natürlich nicht so schön, das kann natürlich zur FG führen, aber in der 6.SSW muss noch keine Herzaktion zu sehen sein.

Ich drücke dir die Daumen, dass es doch noch gut ausgeht
Lg Maja

Beitrag von babylove05 02.03.10 - 11:56 Uhr

Hallo

Also die aussage vom FA ist totaler quatsch .....

es gibt ss da sieht man erst ab der 7 oder 8ssw einen Herzschlag....

Also nicht gleich den Kopf in den Sandstecken .....

Auch wenn man am Freitag noch kein Herzschlag sieht würde ich keine AS machen lassen .... wart lieber noch mal 1-2 wochen ..... also wenn es nur darum geht des man kein Herzschlag sieht, bei den anderen dingen kenn ich mich nicht so aus

lg Martina

Beitrag von love-2009 02.03.10 - 11:57 Uhr

Hallo Claudia #liebdrueck

Bei 5+5 war bei mir auch nicht der Herzschlag zu sehen erst bei 6+5 war der Herzschlag zu sehen ,und erst deutete auch alles auf ein intakte Schwangerschaft.
Ne Zyste hatte ich auch die aber jetzt weg ist.

Und Du solltest auch Positiv denken bis Freitag#liebdrueck

LG
love-2009 +#ei 11+6 SSW

Beitrag von sunshine1709 02.03.10 - 11:58 Uhr

Gib die Hoffnung mal nicht auf #liebdrueck wird schon gut gehn. Ich drück dir gaaaanz feste die Daumen.
... und zum Thema Zyste, bei mir wurden in der 15.Woche Zysten an jedem Eierstock festgestellt. Letzten Freitag war die rechts dann etwas kleiner, die links aber mutiert auf 10cm #schock. Ärzte meinten aber den Babys gehts gut und man wartet jetzt ab ob sie sich zurückbilden?!#zitter

Grüßle

Beitrag von yozgat 02.03.10 - 12:00 Uhr

Drücke dir GANZ fest die Daumen#pro

LG
Fatma

Beitrag von cornflake 02.03.10 - 12:00 Uhr

Hallo Claudia,

lass den Kopf nicht hängen! Ich hatte auch 2 FG und habe einen Uterus bicornis! Meine kleine Maus ist jetzt 19 Monate alt, und ich bin schon wieder in der 15 SSW (übrigens immer der selbe Partner!!). Hatte bisher bei jeder Schwangerschaft ein Hämatom mit Blutung, was aber jedes Mal wieder weggegangen ist (viel Schonung halt, soweit das geht mit Kleinkind...).

Bei 5+5 bin ich noch gar nicht zur FÄ gegangen, weil ich Angst hatte, dass man noch nichts sehen würde. Bin erst ab der 8.SSW hin.

Übrigens meinte die FÄ bei der ersten Schwangerschaft, dass das Hämatom evtl. ein Zwilling war, der sich nicht weiterentwickelt hat. Naja, egal...

Ich drücke dir fest die Daumen und wünsche dir alles Gute! Wirst sehen, du bekommst bestimmt auch ein Kind!

Lass dich drücken!
Eva

Beitrag von snoopster 02.03.10 - 12:00 Uhr

Hallo,

ich war in meiner zweiten SS auch im KH. Wegen ner anderen Sache, aber egal.
Um was es mir geht ist nämlich die Aussage des Arztes, dass man bei 5+5 schon ne Herzaktivität sehen müsste.
ICH finde das Quatsch.
Als ich eben im KH war in der zweiten SS war ich 6+1 oder +2 glaub ich. Wir wollten eben sehen, obs dem Kind gut geht, und der Arzt meinte dann zu mir, man könnte doch eh noch nix sehen, vor allem noch keinen Herzschlag, das sei ja noch viel zu früh!
Gut, wir hatten dann nen Herschlag, aber er war selbst sehr erstaunt dadrüber.

Jetzt war ich auch bei 5+5 bei meiner FÄ. Man hat nur ne FH und nen kleinen Punkt im Eck gesehen. So genau weiß ichs nicht, meine FÄ hat nur kurz geguckt und gemeint, alles bestens. Ich hatte definitiv KEINEN Herzschlag (bzw mein Baby), aber meine FÄ meinte, alles bestens, super, in vier Wochen wieder kommen.
Klar macht man sich Sorgen, ich mir ja jetzt auch, weil ich noch keinen Herzschlag hatte... aber 5+5 ist noch wirklich SEHR früh. Es gibt immer Ausnahmen, aber ich würde an Deiner Stell nicht die Hoffnung aufgeben.
Ist doch auch "gut", dass die Blutung von nem Hämatom kommt.

MIt ner Mole kann ich nicht wirklich viel anfangen, aber ich denke, wenn die FH und der Dottersack zeitgerecht entwickelt ist, schaut es doch gut aus.

LG und alles Gute
Karin

Beitrag von verzweifelte04 02.03.10 - 14:10 Uhr

Danke für deine aufmunternden worte..

ich hab nur echt wenig hoffnung wenn beide ärzte der schwangerschaft keine hoffnung geben..

ich mein, die werden sich das ja auch ned aus den fingern saugen...

also ich geh freitag hin, sollte sich die fruchthöhle weiterentwickelt haben und man keinen herzschlag sehen, werd ich sicher abwarten, egal was der arzt sagt...

danke nochmals!

lg
Claudia

Beitrag von papazei 02.03.10 - 12:29 Uhr

LEIBE CLAUDIA, ich hoffe du liest es noch...wirst du deine SS beenden, dann warte doch nicht bis Freitag..komm mach schnell noch eine AS...oder sei besser grn icht schwanger..

MENSCH, MENSCH, MENSCH, MENSCH...

ich fasse es zusammen:
Zyste... ? haben viele..
Hamaton ?....haben auch viele..

5+5 kein HErzschlag..ja, muss nicht sein..

Verdammt mal, Madel..bis jetzt sind nur die Blutungen das wirkliche schlimme...es kann naturlich eine FG...ABER

auch am Freitag ist auch viel zu fruh, um zusagen ob du es schaffst doer nicht..ausser da ist nichts mehr zu sehen..

Ein Hamatom ist nie ein Grund, um eine SS zu beenden, weil die meisten Hamtomgeschcihten gut ausgehen...ich hoffe du liegst nur, schonst dich extremst...und betest (falls glaubig)..

und den Rest musst die Natur jetzt erledigen aber gebe nicht auf, wo es nichts zum aufgeben gibt..

Wenn ich so aufgeben wuerde wie du, hatte es meiner Tochter niht gegeben..

Ich habe untunertrochen geblutet..ab der 6 SSW...auch mit Hamatom..der war aber nicht einer..

Wenn ich jetzt zu dir kommen konnte, hatte ich dich ordentlich geschuttelt..

Wach auf und kampfe...und gebe auch am Freitag nicht auf und hole dir insbesondere zweite Meinung..in dieser Woche waere es eher wichtig, man wuerde bei dir zusatzlich ein HCG Wert messen..

Du kannst dih gerne bei mir melden aber es verletzt mich echt, wenn ich sowas lese..

Beitrag von verzweifelte04 02.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo!

also will hier sicher niemanden verletzen und ich geb sicher nicht schnell auf.

ich war heute bei meinem arzt und im krankenhaus und von beiden hab ich die selbe diagnose bekommen.

das eine zyste die schwangerschaft nicht beeinträchtigt ist mir klar, hab ich auch nur erwähnt.

bei einem hämatom kommt es auch immer ganz auf die größe an und meins ist echt riesig. und schlimmsten fall ist es kein hämatom sondern eine mole und die muss dann dringenst entfernt werden - denn das kann sehr gefährlich für mich werden.

laut us-bild bin ich bei 6+1, laut rechnung 5+5- und der arzt meinte er müsste jetzt zumindest etwas flackern sehen - er hat mir genau erklärt, dass er in der gebärmutter meine adern sehen kann, sind die stellen wo es flackert und rund um den dottersack war gar nichts zu sehen. der arzt ist ein guter arzt, genauso wie mein FA - warum also sollten sie mir das sagen, obwohl noch eine chance besteht?

und weißt du was mich verletzt? ..wenn jemand sagt ich würd aufgeben - mein größter wunsch ist ein kind und ich hatte bei der ersten FG bereits blutungen, hab mich geschont, hab nicht aufgegeben, aber ich habs verloren und jetzt droht mir das selbe.. ich bin fix und fertig!!!

Beitrag von papazei 02.03.10 - 16:15 Uhr

Ja, ich verstehe es..ein scheiss situation...schwanger zu werden und die schwangerschaft nicht behalten zu koennen..

Wenn es bei dir jetzt im eimer enden sollte, lass dich bitte mehr utersuchen, dann waeren fast humangenetische Untershcungen nicht schlecht, falls es die KK zahlt...und es waere vllt mal besser ihr wuerdet von einem Kiwu-Zentrum betreut, wei lsie sich besser auskennen..

Ja, deine Karten stehn nicht gut..aber ich kenne mich mit Hamotmen leider deutlich besser aus als irgendwleche Arzte und nur wegen einem Hamtom auch wenn es riesig ist...macht keiner eine AS weil ein Hamatom erzugt dann wehen und es kommt zu einem naturlichem Abagang..

Ja, du hast recht mit Mole kenne ich mich nicht aus und da rede ich null rein..

Ja, du hast recht bei Hamtom kommt es auf die Grosse an trotzdem...und ich hatte riesige Hamotme die vorher keiner gesehen hat...und seitdem versuche ich mit miener Erfahrung anderen zu halfen..trotzdem ist es kein Grund die SS zu beenden ,wei ldie beendet sich von alleine..

Du mit Ruhe ist es so eine Sache..ich rede deswegen auschlie=lich...und dies betone ich...fur Hamotme..bei Hamatomen spielt es eine Rolle ob du leigst oder nicht !!! Ich rede nicht ur den Rest..

Nur der liebe Gott versteht Sinn solcher PRobleme..meine Schwangerschaft hat mich dadruch vollkommen kauptt gemacht..Ich liege jede Nacht im Bett mit zum Teil irre Schmerzen...ich frage mich genauso wie du..WARUM ICH..

Ja, es ist ein Unterschied, ob man Kind hat oder nicht..ich zahle dafur aber sehr hohen PReis..

Ich halte dir die Daumen...dass diese Sinnlosigkeit irgendwann mal ein Ende hat.

LG Papazei

Beitrag von verzweifelte04 02.03.10 - 16:45 Uhr

hallo!

der arzt rät mir zu einer AS, da ein Abgang bei mir wahrscheinlich zu sehr hohem blutverlust und extremen schmerzen führen wird, da ich ohnehin bei meiner regel schon sehr sehr stark blute und ohne schmerzmittel könnt ich nicht mal im bett liegen..
außerdem kann so das gewebe eingeschickt und untersucht werden.

naja, ich weiß ja auch nicht, die denke die ärzte wissen schon was sie tun...

mal sehen was sie am freitag sagen - sollte sich die fruchthöhle weiterentwickelt haben, warte ich auf jeden fall noch!

danke nochmal!

Beitrag von psa 02.03.10 - 12:59 Uhr

Ach Mensch, lass Dich mal drücken #liebdrueck , das tut mir so leid.

Aber warte besser erstmal ab bis Freitag...manche Herzchen schlagen eben ein bisschen später..wenn Du wirklich erst bei 5+5 bist, ist doch noch alles drin.

LG
Psa