Wann vor ET Sectio

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carrie23 02.03.10 - 11:50 Uhr

Hallo, ich bin in der 11. Woche schwanger und werde im September per Sectio entbinden.
Mein Sohn kam im April 07 per Notsectio meine Tochter im Mai 08 per kurzfristig geplanter Sectio 3 Wochen eher.
Ich möchte diesmal den Kaiserschnitt gleich 3 Wochen vor ET planen, aber macht das ein Krankenhaus?
Der Grund ist folgender:
Bei meiner Tochter ging ich im Mai, 3 Wochen vor ET, in die Klinik um die typischen Untersuchungen durch führen zu lassen: CTG, US, Blutabnahme ect.
Dort wurde, aufgrund einer SS-Diabetes obwohl meine Werte außer beim belastungstest normal waren-zuwenig Fruchtwasser und eine stark verkalkte Plazenta festgestellt.
Bis dato dachte ich noch ich könne spontan entbinden doch erklärte man mir das meine Gebärmutterwand papierdünn sei.
Ich hatte die ganze Nacht vor der Sectio angst dass jetzt noch was passieren könne und möchte dies diesmal umgehen.
Die Chance dass ich wieder Diabetes bekomme ist sehr hoch und die Gebärmutterwand wird von SS zu SS auch nicht gerade stabiler sondern eher dünner.
Die Ärzte hatten damals schon gedacht ich hätte einen Blasensprung gehabt und machten mir klar dass man auf keinen Fall länger mit der Sectio warten dürfe da die Plazenta aufgeben könnte und das natürlich saugefährlich ist.
Diese Gefahr möchte ich diesmal unbedingt umgehen.
Meiner Tochter ging es, bis auf ein geringes Geburtsgewicht von 2240 Gramm, sehr gut und kam direkt mit mir aufs Zimmer und nach 4 Tagen mit mir heim.
Während mein Sohn der bei 40+2 kam in die Kinderklinik musste weil er eine Infektion hatte da er grünes Fruchtwasser schluckte.
Ich weis es ist früh bei 37+0 eine Sectio zu machen aber die Gefahr grad wegen der Gebärmutternaht ist hier wesentlich größer und ich möchte nicht wieder kurz vor knapp und durch einen glücklichen Zufall rechtzeitig ins Spital und die Angst wäre wahrscheinlich so groß dass ich die letzten Tage vor der Sectio jeden Tag ins Krankenhaus fahren würde.

Muss ich das dem FA sagen oder direkt in der Klinik beim anmelden?
Anmelden muss ich mich bald da meine Mama im April operiert wird und ich sonst niemanden hab der mir auf die Kinder aufpassen könnte und mitnehmen möchte ich sie nicht unbedingt.

lg carrie 10+2

Beitrag von zwillinge2005 02.03.10 - 12:07 Uhr

Hallo,

egal welche Entscheidung Du triffst - Anmelden wirst Du Dich auch weiterhin frühestens in der 30 SSW.

Also hast Du noch fast 20 Wochen Zeit das auch mal in Ruhe mit Deinem Frauenarzt zu besprechen.

Bei der Vorgeschichte wird auch Dein Frauenarzt genauer bei den Untersuchungen sein. Denn das was im KH gesehen wurde hätte auch bei der Routinekontrolle beim FA auffallen müssen (zuwenig Fruchtwasser etc.).

LG, Andrea

Beitrag von carrie23 02.03.10 - 12:09 Uhr

Hallo und danke erstmal für deine Antwort.
Nein bei uns in Österreich kann man sich praktisch sofort in einer Klinik anmelden, bei meiner Tochter hab ich mich in der 15. Woche angemeldet.
Grad in der Babyvilla ist das kein Problem und in gewissen Krankenhäusern muss man sich, um noch einen Platz zu kriegen, sogar praktisch mit dem positiven Test anmelden.
Das ist in Österreich ein bisserl anders als in Deutschland.
Ich war 10 Tage vorher beim FA, da war tatsächlich noch alles in Ordnung drum ist nix aufgefallen.

lg carrie