Ersttrimester?? Ja oder Nein??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stoepseline 02.03.10 - 12:25 Uhr

Hallo zusammen,

Frage stehet ja schon oben. Was würdet Ihr machen???
Ist ja ganz schön viel Geld für ein Vielleicht ja oder nein.
Würde bei mir 175 € kosten. WAs denkt Ihr darüber???

Danke füü Antworten

Liebe Grüße

Beitrag von dasthes 02.03.10 - 12:32 Uhr

Hallo ,

also meine Ärztin hat mir den auch angeboten und mir erklärt, das bei Auffälligkeiten alle anderen Untersuchungen von der KK übernommen werden.
Falls es dazu kommt, das das Risiko einer Missbildung zu hoch ist, müsste man dann entscheiden was man macht.

Frage dich, was du im Falle einer Behinderung ect. machen würdest. Würdest du es haben wollen oder nicht?

Wenn nicht, ist dieser Test eine Option und kann dir halbwegs Klarheit bringen.
Wenn du es aber auch so behalten würdest, wie es ist, dann kannst du dir das Geld eigentlich sparen. Es wäre nur unnötiger Streß...

LG thes

Beitrag von johanna71 02.03.10 - 12:37 Uhr

Ich finde es besser, von der anderen Seite her zu überlegen.

Möchtest du im Fall einer Trisomie (in erster Linie geht es um T21) die Schwangerschaft abbrechen?
Bist du bereit, um herauszufinden, ob das Baby betroffen ist eine Fruchtwasseruntersuchung (mit ca 0,5% Fehlgeburtsrisiko) machen zu lassen?
Und kannst du dir vorstellen, die Entscheidung für oder gegen eine Fruchtwasseruntersuchung von einer Wahrscheinlichkeitsberechnung abhangig zu machen?

Wenn du alles mit ja beantwortest, dann solltest du das Ersttrimesterscreening machen lassen.

Ich hab es nie machen lassen.