Puh, so ein realer Albtraum. Bin jetzt noch neben der Spur....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tierras 02.03.10 - 12:46 Uhr

So ist der Schlaf nicht erholsam.....



Ich erzähle euch mal meinen Traum:

Ich war bei meiner Sandkastenfreundin zu Hause zu Besuch, Dazu muss ich sagen, dass ich zu ihr so gut wie keinen Kontakt mehr habe, da sich unser Leben so unterschiedlich entwickelt hat.
Ich hab sie besucht und irgendwann wollten wir spazieren gehen.
Wir gingen auf die Strasse vor deren Haus, als wir ein ganz lautes Rauschen hörten.
An dem Tag hingen die Wolken richtig tief.
Irgendwann sahen wir dann, woher die Ursache kam: Ein Pasagierflugzeug flog ganz tief über uns und schien, Probleme zu haben. Es war ein blau-weisses Flugzeug, kein sehr großes.
Es drehte ab - und wir haben alle schon geschrien!
Und dann ist es hinter einer Baumreihe abgestürzt.
Wir haben geschrien und geweint und sind sofort hingelaufen, weil wir helfen wollten.
Meine Freundin rannte mit einer anderen Freundin dorthin, ich rannte (warum auch immer) auf die der Absturzstelle gegenüberliegende Wiese.
An der Absturzstelle brannte alles und dann fiel das Heck um und es lösten sich Teile, die wild durch die Gegend flogen. Ein Teil flog direkt auf mich zu und ich konnte nicht ausweichen.
Es traf mich am Bauch.
Dann wachte ich mit sarken Bauchschmerzen im Krankenhaus auf. Mein Bauch war an 5 Stellen genäht, war grün und blau und rot.
Kurz darauf war ich wieder an der Absturzstelle und habe den Flugsicherheitsdienst (gibts sowas) angerufen, warum das Flugzeug abgestürzt ist.
In einer Halle lagen alle toten unter einer großen, weißen Plane.
Ich zeigte meinen Freunden meinen Bauch.
Auf einmal kam mein Kind angerannt und hob die Plane hoch. Ich schrie noch, es solle da nicht bei gehen.
Er hob sie hoch und sagte, alle schlafen.
Auf einmal hörten wir ein Kind wimmern - es lebte!
Und dann eine ältere Frau auch! Sie kamen ins Kraqnkenhaus.
Von den Toten haben wir die Koffer zusammen gesucht und suchten zwischen vielen alten Fotos (ganz alte SW-Fotos) nach deren Personalien.
Dann bin ich aufgewacht.

Es war so unglaublich real.

Als ich aufwachte, hatte ich tatsächlich Bauchschmerzen, aber die habe ich schon lange :-(

Beitrag von diba 02.03.10 - 12:54 Uhr

hallo


oh mensch,jetzt wo du mich dran erinnerst,hier mal mein nicht so toller traum.


aber in kurzfassung;-)


ich war mit meinem mann und mit der kleinsten (lana) im einkaufszentrum. naja,draussen an der strasse war ein typ im cabrio mit seiner freundin. er hat sie wohl mehr oder weniger verprügelt und wollte dann auch mich losgehen,nachdem ich ihm den vogel gezeigt habe.

plötzlich war der typ wieder weg und und wie sind dann in ein geschäft mit kinderwagen gegangen. wir wollten uns dann einen aussuchen,der allerdings eine etage drunter war. wir wollten also eine sehr lange treppe runtergehen,bis ich sah das lana die treppen komplett runtergefallen ist#schock#schock#schock#schock

ich weiss nur,ich bin schreiend zu ihr...habe gesehen das ihr halbes gesicht auf war.....naja und gott sei dsnk bin ich dann aufgewacht.


einfach nur schrecklich und heute sass mir der schrecken bei jeder treppe im nacken. jetzt merke ich wieder,wieviel angst ich um meine kinder habe.

Beitrag von josy.mausi 02.03.10 - 13:31 Uhr

Mein schlimmster Alptraum war auch sehr real:
Ich hab mal von einem Krokodil geträumt das mir die Beine abgefressen hat.

Ich bin zitternd mit wahnsinnigen Schmerzen aufgewacht und hab als erstes nach meinen Beinen *gesucht*. Sie waren wirklich weg #schock, ich spürte sie nicht mehr. Ich habe nur noch geschrien. Meine Mum kam angestürzt und wollte die Bettdecke wegziehen. Das wollte ich nicht, ich war total panisch.
Sie zog dann doch die Decke weg und ich lag auf meinen Beinen, die Fersen am Po. Sie waren dadurch eingeschlafen und fast weiß #zitter. Ich konnte tagelang schlecht laufen, so sehr hatte ich mir das Blut abgestellt.

Beitrag von scrapie 02.03.10 - 16:22 Uhr

Uh solche realen träume hatte ich schon häufiger...

in unseren alten Wohnung stand ich im Traum immer auf dem Balkon und dann kam ein Flugzeug direkt auf mich zugeflogen. Der traum endete immer unterschiedlich. Das war der Horror.

Mehrmals träumte ich davon, dass meine Kinder sich ganz arg verletzt haben, mit offener Schädeldecke usw...

einmal träumte ich von Aliens, und auch wenn ich nicht glaube, dass es hier auf der Erde welche gibt habe ich noch eine Woche danach Angst gehabt schlafen zu gehen....

Beitrag von claudia_71 03.03.10 - 07:45 Uhr

Hallo,

Ja, so Fliegerträume kenne ich - zum Glück werde ich nie verletzt. Allerdings ist dann immer im realen Leben irgendwo auf der Welt ein Flieger abgestürzt, wenn ich sowas träume #schmoll.

LG Claudia