Schwanger bewerben / 400 Euro Job

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von barney115 02.03.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

ich bin in der 7. Woche schwanger und habe am Donnerstag ein Vorstellungsgespräch für einen 400 Euro Job. Muss ich da schon sagen, dass ich schwanger bin? Ich brauche das Geld dringend und man kann ja noch nicht wissen ob sich alles planmäßig entwickelt. Ich bin noch ein Jahr in Elternzeit mit meinem Sohn, d.h. es geht wirklich nur um ein paar Monate, bis ich wieder in Mutterschutz bin. Klingt blöd, aber man bekommt im zweiten Jahr keinen Cent mehr und die 400 Euro würden uns schon helfen. Der Job ist im Krankenhaus, als Servicekraft. Soweit ich weiß, arbeitet man da in der Kantine oder teilt Essen oder so aus. Das kann ich ja bis zum schluss machen. Was soll / muss ich machen? Ich bekomme erst in 4 Wochen den Mutterpass, festgestellt hat die Ärztin aber schon was. Ich hatte den alten bloß nicht dabei uns sie meinte sie trägts nach. Aber da steht dann 6. Woche. Also weiß ich ja schon davon.

Danke schon mal.

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 13:03 Uhr

Nein, mußt Du NICHT.

LG und viel Erfolg!

W

Beitrag von marion2 02.03.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

du bist noch gar nicht richtig schwanger #schein nur ein bisschen ;-)

Sobald du im Krankenhaus in die Röntgenabteilung versetzt wirst, musst du sagen: "Ähm, neeee :-p"

Grundsätzlich darfst du bis zur Entbindung sagen: "Schwanger #schock ich??? Nein! #schock bin ich sooo fett geworden #heul" Das ist ganz legal. ;-)

LG Marion

Beitrag von barney115 02.03.10 - 13:30 Uhr

Ja, aber ich dachte ich muss das sagen, sonst hab ich ja auch keine Rechte oder? Was wenns hinterher rauskommt, macht sich doch blöd oder nicht?

Beitrag von windsbraut69 02.03.10 - 13:39 Uhr

Du mußt es gar nicht sagen.
Nach Vertragsabschluß kannst Du dann auf Deine "Rechte" pochen.

Gruß,

W

Beitrag von marion2 02.03.10 - 13:50 Uhr

Blöd macht sich, wenn du den Job nicht bekommst. #blume

Beitrag von manavgat 02.03.10 - 16:11 Uhr

Du musst es nicht sagen und wirst es auch nicht sagen!

Wenn man es sieht, teilst Du es mit. Dann hast Du - auch bei einem Minijob - Kündigungsschutz.

Gruß

Manavgat