Umfrage: (Ur-)Großeltern

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:11 Uhr

Hallo an alle!

Wollte mal hören, wieviele (Ur-) Omas und Opas eure Kids so haben und wie oft sie die sehen.

Bei uns ist's so: Oma und Opa (meine Eltern) wohnen nebenan und wir sehen uns fast täglich. Auf der anderen Seite wohnt eine Uroma (meine Oma väterlicher Seits) die sehen wir auch täglich - nur im Moment nicht, weil sie im KH liegt#schmoll
Drei Straßen weiter wohnen die andere Uroma und der Uropa (meine Großeltern mütterlicher Seits) die sehen wir mindestens einmal die Woche, aber eher häufiger.
Die Mutter von meinem Mann wohnt etwa 15 km entfernt und hat ihr Enkelkind bisher vielleicht 10 mal gesehen und ihre Mutter (also Uroma von der Wurst) wohnt 45km entfernt und hat ihn deshalb auch erst ein paar mal gesehen.

Ich find's richtig toll, dass wenigstens meine Seite der Familie so sehr an der Wurst interessiert ist und manchmal bin ich richtig neidisch, weil der kleine Kerl ja 3#schock Uromas hat, die er alle kennt. Ich kannte von meinen keine mehr.:-(

So und nun her mit euren Antworten!;-)

MfG KTF

Beitrag von piepmatz306 02.03.10 - 13:15 Uhr

Also unsere Maus hat 4 Uroma´s und 4 Uropa´s#cool

Leider wohnen die alle weit weg und wir sehen uns so alle 2 Monate#heul auch die Großeltern wohnen weit weg#schmoll
Naja ich denk mal das Leonie einige Uromas noch laaaaange sehen wird. Die jüngste ist grad mal 64 Jahre und der älteste Opa ist 80ig.

"2 paar" Urgroßeltern kommen noch regelmäßig uns besuchen, also fahren die 700km mit dem Auto;-)

LG Romy

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:19 Uhr

Wow! Das toppt uns ja glatt noch!#pro
Die Familie von meinem Mann zeigt leider kaum Interesse:-(
Die haben aber auch alle schon (Ur-) Enkel.
Bei meiner Familie ist alles das erste mal... vielleicht sind deswegen alle so versessen auf den kleinen Mann#verliebt

Beitrag von piepmatz306 02.03.10 - 13:48 Uhr

Leonie ist das erste Urenkelchen von allen.

Ich versteh die desinteresse nicht#schmoll jedes neues Urenkel muss man doch lieb haben und aufwachsen sehen wollen? das ist ja wie als wenn man ein eigenes Kind bevorzugt und das andere "links liegen lässt"!

LG Romy

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:59 Uhr

hmmm ja du hast Recht. Aber genau so läuft das in der Familie von meinem Mann. Wenn man diese Zustände da überhaupt noch Familie nennen kann.#augen Ich kenne sowas von meiner Familie einfach nicht und bin dann auch maßlos überfordert, wenn mein Mann mir versucht zu erklären, dass das für ihn halt so in Ordnung ist und er nichts vermisst...#schmoll

Beitrag von steffi1501 02.03.10 - 13:15 Uhr

Huhu

unser Zwerg hat nur eine Oma ( meine Mama ) die er auch mehr mals die woche sieht!

Mit meinem Vater haben wir fast 35 Jahren keinen Kontakt und meine Großeltern sind leider schon verstorben!

Die Eltern und Großeltern meines Mannes sind leider auch schon gestorben!

Lg Steffi+Julian*8.6.09

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:20 Uhr

hmmm, schade! Aber wenigstens hat dein Knirps die Möglichkeit, die eine Oma voll zu genießen!

Beitrag von steffi1501 02.03.10 - 13:55 Uhr

Das stimmt und es gibt kein Oma-gerangel/-konkurrenzkampf um ihn.....

Beitrag von nadine1013 02.03.10 - 13:20 Uhr

Hi,

unsere Tochter hat 2 Omas, 3 Opas (meine Eltern sind geschieden und meine Mutter in 2. Ehe verheiratet) und 2 Ur-Omas (beide Omas meines Mannes).

Es wohnen alle bei uns im Dorf.

Meine Mutter sehen wir häufig, mindestens 4 x die Woche, alle anderen vielleicht 1 x die Woche - d.h. meinen Vater leider nicht so oft und die eine Ur-Oma zum Glück auch nur selten.

LG, Nadine

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:23 Uhr

na, dann ist dein Kind ja auch reich beschenkt!
Ist das mit dem 2. Ehemann deiner Mutter kein Problem für dich??? Also, dass dein Kind 2 Opas hat???

Beitrag von nadine1013 02.03.10 - 13:33 Uhr

Nö, wieso? Das ist ein sehr toller Mann und ich hab ihn sehr lieb.

Muss auch sagen, dass er sich mehr für unsere Tochter interessiert als mein eigener Vater - leider :-( Der hat seine Enkeltochter das letzte Mal an Weihnachten kurz gesehen.

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:39 Uhr

Na prima, wenn's bei euch so läuft. Also bis auf das mit deinem Papa, da wäre ich auch traurig.
Nee, meine Schwiemu hat auch (an unserem ET#klatsch) nochmal (zum 4. mal, um genau zu sein) geheiratet und ich verbitte mir, dass mein Kind diesen Mann Opa nennt! Er ist nich sein Opa und gut ist. Aber ich denke, dass hat auch viel mit dem Verhältnis der Erwachsenen untereinander zu tun.
Finde es nur manchmal für die Kinder so schwierig. Bei manchen gibts erstmal 7 verschiedene Papas und dann auch noch 38 Omas und 27 Opas. Wie sollen die Mäuse denn da noch durchblicken???#kratz
Aber wie gesagt, gut, dass ihr so zurecht kommt.#pro

Beitrag von tigris 02.03.10 - 13:21 Uhr

meine Eltern wohnen 100 km entfernt und wir sehen sie jede Woche, spätestens nach zwei Wochen.

Meine Schwiegereltern, wohnen 30 km entfernt, und man glaubt es kaum, die hat unsere Maus glaub ich erst 5 oder 6 mal gesehen

Meine Oma ist leider in meiner Schwangerschaft gestorben. Ich hätte mir zu sehr gewünscht das sie unsere Maus kennenlernt. Ich selber hatte auch zum Glück noch einen Ur- Opa, aber leider nie einen Opa, und nur eine Oma, aber die, sie war die Beste

lg
Tigris mit Mara- Maus 6 Monate

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:25 Uhr

Das mit deiner Oma tut mir sehr leid. Hatte fürchterlich Angst, das uns das in der Schwangershcaft auch passiert. Ist's aber Gott sei dank nicht!

Ja, das ist schon seltsam, dass manche Omas so gar kein Interesse an den Kleinen zeigen. Verstehe meine Schwiemu da auch gar nicht. Bin aber eigentlich auch ganz zufrieden, sie nicht so oft zu sehen. Aber für die Kids ist's halt blöd...

Beitrag von andrea87 02.03.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

Mika hat einen Uropa (der Opa meines Mannes) und eine Uroma (meine Oma). Seine Uroma sieht er nicht häufig da diese knapp 800 km entfernt wohnt. Seinen Uropa sieht er ab und an da dieser nur 30 km von hier weg wohnt.

Dafür hat er 2 Oma`s und 2 Opa`s. Und diese wird er hoffentlich noch lange haben, denn die jüngste Oma ist erst 46 ;-)

LG Andrea

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:25 Uhr

Na dann alles Gute mit der "Jungomi";-)

Beitrag von carolinchen263 02.03.10 - 13:23 Uhr

bennett hat noch 3 uromas.

zu der mutter meines vaters haben wir gar keinen kontakt, auch nicht der bruder meines vaters, von daher schaetze ich, dass sie nichtmal etwas von bennett weiss. aber es ist auch nicht schade drum... dafuer sehen wir, wenn wir in deutschland sind, ihre schwester haeufig - ist quasi auch wie eine oma fuer mich.

die oma muetterlicherseits von meinem mann sieht ihn regelmaessig, spaetestens so alle 2 wochen und die oma vaeterlicherseits von meinem mann hat ihn bisher 2 mal gesehen, allerdings lebt sie im heim und ist schwer dement, sie nimmt ihn leider gar nicht richtig wahr.

und er hat auch noch die volle anzahl an grosseletern - die sehen wir aber wirklich sehr oft, das kann man schlecht aufzaehlen, sogar meine eltern in deutschland besuchen wir oft und lange und sie besuchen uns auch.

lg carolin mit bennett (der heute zeugungstag hat #schwimmer - am geburtstag meines mannes #liebdrueck)

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:27 Uhr

Du kannst dich an den Zeugungstag erinnern - das ist ja klasse#ole

Beitrag von mamantje 02.03.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

unsere Liliana hat 3 Omas, 2 Opas, 3 Uromas und 2 Uropas.
Allerdings haben wir zu einer Oma (Mutter meines Mannes) keinen Kontakt und auf eine Uroma (meine Oma) keinen Bock... da hab ich selbst keine Lust mehr auf Kontakt.

Wirklich wichtig finde ich meine Eltern und mein Schwiegerpapa... vielleicht auch noch eine Uroma, die ist mittlerweile 94 (und immer noch topfit; fährt sogar noch Fahrrad!) #huepf

Leider sieht sie meine Eltern noch nicht so oft... wohnen weiter weg. Aber im Sommer will ich öfter da hoch fahren... an die Ostsee... und der Maus das große Wasser zeigen :-D

LG Antje mit Liliana #herzlich

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:35 Uhr

Ja cool, das große Wasser! Wünsche euch da viel Spaß!

Beitrag von mansojo 02.03.10 - 13:30 Uhr

Hallo


unsere Uroma starb letzten Herbst
sie war so begeistert von ihren 4 urenkeln
sie reiste immer umher um ja nix zu verpassen

meine Großeltern starben als mein Sohn 3 Jahre alt war
der kleine Mann war so traurig
ich war erstaunt wie nah es ihm ging da er die beiden "nur" einpaar mal gesehen hat

er fragt jetzt noch manchmal nach uropas FotoS(mein Opa war Fotograf)

ich hab meine Uroma auch noch kennengelernt
ich bin sehr froh darüber
nichts ist schöner als ne große Familie

LG manja

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:34 Uhr

Das tut mir sehr leid -so viel Verlust...#schmoll
Du hast aber absolut recht!!! Nichts auf der Welt ist so wunderbar un wertvoll, wie eine große Familie#ole

Beitrag von mansojo 02.03.10 - 13:39 Uhr

ja aber die Uroma ist 88! jahre alt geworden
meine Oma 85 und mein Opa 81 Jahre alt geworden

ich hab also gutes Genmaterial;-)
waren nämlich alle auch im Alter geistig und weitestgehend körperlich gesund

ich bin so froh das sie ihre Urenkel kennengelernt haben

meien Mama war ein Nachzögler ihre Eltern schon über 40 als sie zu Welt kam
sie kannte ihre Großeltern gar nicht
und die beiden starben als ich noch ganz klein war

aber was willste machen,kannste nix machen

genieße das Leben sagte die Uromi immer
machen wir,machen wir

Beitrag von kruemmelteefee 02.03.10 - 13:41 Uhr

#ole#ole#ole

Beitrag von fabricehanni 02.03.10 - 13:35 Uhr

Also meine Maus hat 2 Omas, 2 Opas, 2 Uromas, 2 Uropas und, da bin ich sehr stolz drauf, eine UrUroma. Sie wird diese Jahr schon 90 und ist richtig fit.

Leider wohnt unsere UrUroma 250km weg und wir sehen sie nicht so oft:-( Aber wir telefonieren sehr viel.:-) Und bald fahren wir sie wieder besuchen.

Die andren sehen wir regelmäßig da sie nur 5 km weg wohnen.:-)

  • 1
  • 2