Morgen Geburtsplanung und...was soll ich tun? 4.KS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patfab 02.03.10 - 13:35 Uhr

Huhu
ihr lieben ich bin wohl eher stiller mitleser hier und schreibe relativ selten.
Nun ist es so das ich vor einer relativ großen Entscheidung stehe.
Ich bekomme nun mein 4. Kind alle vorangegangen Kinder sind per Kaiserschnitt geboren worden die medizinisch notwenidig waren.
Nun ist es ja klar das ich mein 4. sowieso per Ks entbinden werde.
Aber egal wo ich hinkomme wird mir empfohlen ich solle mich nach diesem Kind sterilisieren lassen.
Ich habe bis jetzt nie wirklich antwort darauf gegeben weil ich mich nicht festlegen wollte.
Nun ist es so das ich morgen zur Geburtsplanung gehe und bis dahin muss ich mich entschieden haben.
Ich selbst weiß noch wie es damals war ich wollte mich nach dem 3. Kind sterilisieren lassen habe nicht weiter drüber nachgedacht irgendwann war ich froh das die Ärzte damals abgelehnt haben.
Irgendwann kam der Wunsch nach einem Kind wieder durch und siehe da ich bekomme mein 4. KInd.
Ich habe irgendwie auf wenn das 4. Kind nun kommt nicht das >Gefühl als hätte ich innerlich mit der Familienplanung schon abgeschlossen.
Ich bin ja auch noch jung meine biologische Uhr tickt ja noch.
Auf der anderen Seite hab ich schon ganz schön bammel vor diesem Kaiserschnitt meine Ärztin macht immer alles so dramatisch das man wirklich Angst bekommen kann.
Dann denke ich was ist wenn was passiert ich habe ja auch noch meine anderen aber ich will mich nicht festlegen.
Ich habe nachgedacht das ich die sterilisation nicht durchführen lasse und mir dann ersteinmal die Spirale für 5 Jahre legen lasse vielleicht ist es ja auch einfach nur der Gedanke das es nach der Sterilisation nicht mehr geht und mit der Spirale wäre die möglichkeit noch gegeben.
Ich hab keine Ahnung was würdet ihr tun und vielleicht gibt es ja hier auch schon Mamis die den 4. Ks schon hinter sich haben oder auch mehr.
Würde mich über viele Antworten freuenLG
Jessica+ Babygirl 29. ssw

Beitrag von carrie1980 02.03.10 - 13:40 Uhr

Hi Jessica,

ich glaube man darf nicht mehr als 4 Kaiserschnitte haben?! Habe das glaube ich mal gelesen...das wäre zu gefährlich für Mutter und Kind. Denke darum raten sie dir zur Sterilisation! Weil spontan gehts ja auch nicht mehr...

LG Carrie

Beitrag von geschwisterkind09 02.03.10 - 13:41 Uhr

Hallo liebe Jessica,

ich habe erst den zweiten KS vor mir (erster leider nach Geburtsstillstand..); dieser wohl auch medizinisch notwendig, ist aber noch nciht ganz entschieden.

Wenn Du meinst, Dein Kinderwunsch ist noch nicht abgeschlossen, lass Dich auf keinen Fall sterilisieren!!!! Meiner Mutter haben sie diese "Notwendigkeit" nach dem 3. Kind eingeredet, heute leidet sie immer noch einmal darunter, dass es nicht so wirklich freiwillig war, sondern unter dem Druck der Geburt so erfolgt ist.

Wir selbst wünschen uns eigentlich 3 Kinder, vielleicht auch 4. Ich würde mich nie sterilisieren lassen; das kann man im Zweifel (je nach Methode) nicht mehr rückgängig machen lassen....

Hör auf Deinen Bauch!

LG und alles Gute für Dich

P.S.: Noch eine Frage, die mich interessiert: Bist Du mit 3 x KS gut klar gekommen? Ich habe ja ein wenig Angst, dass ich, wenn ich noch ein drittes Kind bekommen wollte, jetzt mit einem weiteren KS mein Gewebe zu arg strapaziere. War das bei Dir je ein Thema?

Beitrag von patfab 02.03.10 - 13:46 Uhr

Huhu

ich muss sagen ich hatte mit keinem meiner Ks probleme weder bei der Operation noch während der Schwangerschaft und auch beim 4. wurde ich zwar als Risikopatientin eingestuft allerdings auch hier mit der Narbe keine großen Probleme.
Du bekommst erst deinen 2. mach dir keine Gedanken auch der 3. ist ok ist nicht anders als die anderen auch.
Ich muss sogar sagen das ich von Ks zu Ks immer schneller wieder Fit geworden bin. An was das liegt kann ich nicht sagen.
Vor diesem hab ich Angst weil die Ärzte einen Ramdösig machen dies und jenes könne passieren ander Ärzte widerrum sehen das ganz anders.
Lass dich nicht verunsicher es gibt Frauen die haben 5 oder 6 Ks gehabt und alles iss ok ist nur eben von Frau zu Frau verschieden aber bis 3 Ks haben die Ärzte sowieso routine.
Wann ist es denn bei dir soweit?
Lg
Jessica

Beitrag von nirtak79 02.03.10 - 13:43 Uhr

Hallo Jessica,

ich selbst hatte noch keinen KS, aber meine Schwester dafür 4. Sie musste sich nach dem 4. sterilisieren lassen, da es bei einer weiteren SS zu gefährlich für sie geworden wäre. Aber es liegt immer daran, wie die alten Narben verheilt sind, wieviele KS man bekommen kann. Sie hatte beim letzten Mal eine Frau auf dem Zimmer die glücklich den 5. KS bekam. Ich würde eine Ärztin meines Vertrauens fragen, wie gefährlich es für dich persönlich ist. Vielleicht kann der Arzt bei der Geburtsplanung dir ja auch noch weiterhelfen. Bei meiner Schwester konnten sie genau bestimmen, wie dick die Narbe noch war und ob es schon gesundheitsschädlich war, oder nicht. Das letzte Kind musste 6 Wochen eher geholt werden, da die Narbe nur noch 2mm dick war und fast gerissen wäre. Danach durfte sie natürlich das Risiko einer erneuten SS nicht mehr eingehen. Aber vielleicht ist es ja bei dir anders?

Alles Gute und LG,
Katrin

Beitrag von nicki1971 02.03.10 - 13:44 Uhr

4 KS sind sehr viel. Einer Freundin von mir wurde schon vom dritten abgeraten. Da sie auch 2 KS hatte.

Aber da kann dir keiner helfen. Laß dich wirklich gut aufklären, wenn noch mal einen SS kommen sollten welche Risiken das für dich mit bringen würde wegen der Narbe und auch der Geburt. Du bist immerhin für 4 Kinder bald verantwortlich.

Was sagt denn dein Mann dazu ?

Beitrag von patfab 02.03.10 - 13:49 Uhr

Mein Mann.
Dies wäre unser erstes gemeinsamed Kind die anderen 3 stammen auch meiner vorherigen Beziehung natürlich würde er gern noch ein Kind haben zumal es sein erstes ist aber dennoch überlässt er mir die entscheidung denn wie eine vorrednerin schon sagte habe ich ja auch Verantwortung für bald 4 Kinder.
Er setzt mich nicht unter druck und sagt tus oder tus nicht aber wie gesagt ich selbst habe auch noch nicht wirklich abgeschlossen.
Lg
Jessy

Beitrag von linagilmore80 02.03.10 - 13:50 Uhr

Ich würde sagen, nach 4 KS ist es medizinisch angebracht keine Kinder mehr zu bekommen. Auf jeden Fall werde ich um die Sterilisation bitten, sollte ich mich definitiv für einen erneuten KS entscheiden.

LG,
Lina

Beitrag von s_jehle 02.03.10 - 13:58 Uhr

Huhu Jessica,

also ich erzähl mal kurz von mir: ich bin ungeplant mit Nr. 4 schwanger, hatte auch 3 KS und für mich war damals eigentlich die Familienplanung abgeschlossen. Als Nr. 4 sich dann durchboxte hatte ich totale Angst, weil ein 4ter KS ist ja nicht ohne, und ging relativ fix zu meinem FA. Der beruhigte mich damals auch und meinte, wenn genügend Zeit zwischen den KS war, alles gut verheilen konnte, es keine Komplikationen gäbe ist ein 4ter/5ter KS heutzutage kein Problem mehr! Tja nach dieser Aussage entschied ich mich dann für den 4ten Wurm, aber für mich ist auch wiederrum klar: das war es dann! Mehr tu ich meinem Körper nicht an. Ich lasse mich dann sterilisieren und habe es auch schon eintragen lassen in den MUPA.
Beim dritten Kind wollte ich das noch nicht...ich hatte Angst vor dem plötzlichen Kindstod. Die Entscheidung warf ich aber diesesmal über Bord, denn ich möchte dieses Gefühlschaos einer ungeplanten Schwangerschaft nie wieder mehr mitmachen!
Mittlerweile freuen wir uns auf Nr. 4 riesig, aber für uns ist es definitiv klar: danach ist Feierabend;-)
Ich würde bei der Geburtsplanung mit dem Arzt darüber reden und auch fragen, wieviele KS er empfiehlt. Also ich merke dass jede Schwangerschaft mehr Komplikationen bergt! So hatte ich z.B vor ein paar Wochen mensartige Blutungen gehabt und es lag eindeutig an der Narbe vom KS in der Gebärmutter! Ich hatte tierische Angst um den Wurm gehabt und hatte strenge Bettruhe, was ja bei drei vorhandenen Kindern nicht witzig ist.

LG Silke 15SSW