Übungswehen --> GMH

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elke92 02.03.10 - 13:43 Uhr

Hallo
ich habe seit heute früh immer wieder MENS-artige Schmerzen. Ich tippe mal auf Übungswehen.
Frage: kann sich eigentlich durch die Übungswehen auch der GMH wieder verkürzen.
Habe zwar morgen früh eh einen Termin beim Doc, aber es würde mich doch jetzt schon mal interessieren, ob es so sein kann.
Bin mir soweiso am überlegen, ob ich morgen nicht ein bißchen "jammern" soll. Bin seit 10.12.09 im Krankengeld und seit mitte Jan. in der Wiedereingliederung. Es sind jezt noch 2,5 Wochen bis zum MUSchu. Und irgendwie nerven mich alle auf der Arbeit. Da geht man für Lau arbeiten (ich bekomme vom AG keinen Zuschuss während der Wiedereingliederung, also nur Krankengeld) und bekommt fast nur Sch... auf den Tisch um zu erledigen. Würde gerne noch meine 4 Std. bis zum MuSchu täglich arbeiten, aber wie gesagt, im Moment keine Lust und bin nur genervt.
Außerdem hab ich halt auch die Angst, wie schon oben beschrieben, dass durch die Übungswehen, sich der GMH verkürzt und es zur Frühgeburt kommen kann. Wegen verkürztem GMH bin ich ja auch krankgeschrieben /Wiedereingliederung.

Sorry ist etwas länger und komplizierter geworden.

Liebe Grüße und viel #sonne(hier scheint sie und trotz den dunklen Wolken die sich ab und zu davor schieben)

Elke mit Ü-Ei 31+3 u. 2 #stern

Beitrag von honey270982 02.03.10 - 13:53 Uhr

hab mir beim fa auch ein bv geholt. hab ihm gesagt, dass die arbeit mir so schwer fällt und das was kein problem. würds auf jeden fall mal versuchen<;-)

hab auch in letzter zeit immer öfters sowas wie bauchkrämpfe, aber meinst du das sind übungswehen? wenn der bauch nicht hart ist, dann kann das doch gar nicht sein, oder?

sing übrigens fast gleich weit;-)

kathrin 31+4

Beitrag von elke92 02.03.10 - 13:59 Uhr

Hallo Kathrin
keine Ahnung, ob die Bauchkrämpfe Übungswehen sind oder ob sich da alles nur vorbereitet auf die Geburt. Bin nur froh, dass ich mein Muckel immer wieder spüre, dann bin ich wenigstens beruhigt.
Nach dem Beitrag einer Userin eins unter mir, gehe ich fast davon aus, wenn ich dem Doc morgen alles schildere, dann geh ich wirklich nicht mehr arbeiten, sondern liege auf der Coach oder im KH. Will auch ehrlich gesagt kein Risiko eingehen.
Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich meinem Mann was sagen soll, oder erst nachdem ich vom Doc zurück bin. Er macht sich u.U. noch mehr verrückt als ich und fährt direkt mit mir ins KH.

Dir noch ne schöne Restzeit. Die Tage sind ja bald gezählt bei uns :-)

Beitrag von honey270982 02.03.10 - 14:02 Uhr

mach deinen mann noch nicht verrückt. warte erst mal den termin ab. in der ertsen ss hatte ich ab der 29. ssw wehen und absolut nichts davon gespürt. diesmal denke ich, dass ich ständig wehen hab, aber mein ctg ist unauffällig. man kann sich halt nicht immer auf sein gefühl verlassen. warte erst mal ab, was dein fa sagt. 4 wochen solltest du wegen der lungenreife schon noch aushalten, aber dann kanns kommen;-)

alles gute weiterhin