fehlende Arbeitsstunden und AG rührt sich nicht

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nephron80 02.03.10 - 13:45 Uhr

Hallo

Ich arbeite in einem kleinen ( 6 Leute) Familienbetrieb.Wir haben kein festeghalt sonder werden nach geleisteten Stunden bezahlt.
Meine Gesamtwochenstunden die ich ca erreichen muß sind 35.
Nun ist es so das in der Abrechnung von Januar 17 Std.fehlen.Diesen Fall hatte ich nicht das erste mal.Auch im November fehlten 10 Std.Habe es angesprochen und sie hat sofort gewußte wo die stunden fehlen.Was mir komisch vor kam.
Nun hab ich sie auf die Std von Januar angesprochen und eine Kopie der Std rechnung verlangt.Habe ich bekommen.Auf diesem zettel stimmt nichts.ich habe sie also wieder angesprochen und habe als antwort bekommen das ich mich nicht so aufregen soll sie habe schon alle Std im Januar zu meinem gunsten gerechnet #aerger
Was soll das???
Habt ihr eine Idee was ich jetzt noch machen soll?? Ich meine der Stundenzettel von ihr den sie mir gegeben hat ist falsch und sie hält mich für blöd??
Ich habe dazu kein guten stand in der Firma weil ich mir nicht alles gefallen lassen kann und bin auch auf der suche nach ner neuen Stelle.
Aber ich frag euch.Was mach ich jetzt??

Danke

Beitrag von bibuba1977 02.03.10 - 13:49 Uhr

Hi,

wer fuehrt denn die Stundenzettel? Machst du das nicht selbst?
Ich wuerde die monatlich kopieren, dann hast du einen Nachweis.

LG
Barbara

Beitrag von nephron80 02.03.10 - 14:01 Uhr

Arbeite im ambulanten Pflegedienst.Wir schreiben jeden tag genau von wann bis wann wir bei Patienten waren.Im Büro wird das dann auf den stundenzettel übertragen und der AG trägt das dann in PC ein. Und triotzdem behauptet mein AG das es mein fehler ist und nicht seiner

Beitrag von vwpassat 02.03.10 - 14:35 Uhr

Gab es so ein Thema nicht erst letzte Woche???


Ich würde es so machen:

Selbst einen Stundenzettel entwerfen (Excel o.ä.) und dann täglich vom Chef/-in quittieren lassen.

Das hätte auch vor Gericht Bestand (Man weiß ja nie.)

Beitrag von sassi31 02.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo,

ich würde garnicht mit ihr diskutieren, sondern ihr den von dir korrigierten Stundenzettel wieder vorlegen und auf Nachzahlung der fehlenden Stunden bestehen. Vergiß aber nicht, dir eine Kopie des Stundenzettels zu machen.

Gruß
Sassi