Ich weis nicht ob ich jetzt hier richtig bin !!!!

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von marge_s 02.03.10 - 14:03 Uhr

Hallo erst mal zusammen!

ich brauch jetzt mal einen Rat wenn möglich von eltern die das gleich Schicksal haben.
ich weis es hört sich blöd an.

Mein Sohn ist jetzt 14 Jahre und bei ihm ist rheuma festgestellt wurden. Er hat letzte woche seine erste Schemo bekommen. Es soll helfen ist uns gesagt wurden.
Heute habe ich hin wieder in Krankenhaus bringen müssen da die schmerzen nicht nach lassen.
Ich bin mit denn nerven echt am ende und weis auch nicht weiter . Ich habe noch vier weitere Kinder wo ich nicht weis wie ich es Ihnen beibringen kann so das sie es verstehen.

Würde mich echt über antworten freuen.

LG Anja #heul#heul

Beitrag von danimitben 02.03.10 - 18:37 Uhr

Liebe Anja,

leider kann ich dir nicht weiterhelfen, aber vielleicht schaust du mal bei http://www.rehakids.de vorbei.
Hier findest du bestimmt Antworten auf deine Fragen.

Dort war ich auch immer, wenn ich bei Ben´s Erkrankung nicht weiter wusste.

Liebe Grüße
Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de

Beitrag von leiahenny 03.03.10 - 16:58 Uhr

Schau mal bei www.rheumakids.de und hilfe gibt es immer hier:http://www.rheuma-kinderklinik.de/forum/das-forum.htm

Äh´was menst Du mit Schemo ??
Rhemamedikamente brauchen ihre Zeit und im Rheuma-centrum wird das eigentlich sehr ausfühlich besprochen.

Beitrag von celini13 03.03.10 - 21:41 Uhr

Sie meinte Chemotherapie. Bei starken Rheuma werden geringer dosierte Medikamente aus der Krebstherapie verabreicht...

Beitrag von mylife35 03.03.10 - 21:51 Uhr

MTX ist auch so ein Mittel, wird bei Rheuma eingesetzt oder aber eben bei einer Chemotherapie bei bestimmten Krebsarten.

Beitrag von leiahenny 04.03.10 - 07:01 Uhr

Wahrscheinlich hast Du recht - aber MTX braucht bis zu 4 Monate bis die Wirkung einsetzt, sofern die Schmerzen aktuell schlimm sind wird normalerweise Proxen und Ibu zur Unterstützung eingesetzt.
Daher bin ich etwas verwundert.

Beitrag von mylife35 04.03.10 - 07:32 Uhr

Bei mir hat es schneller geholfen, während sämtliche Schmerzmittel ohne Wirkung waren, egal,in welchen Dosen ich es nahm.

Hab dann zusätzlich noch ARAVA bekommen und die Kombi ist wirklich gut.

LG