Frage zum Beschäftigungsverbot...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kimmy0884 02.03.10 - 14:26 Uhr

Hallo ihr Lieben !

Ich habe seit dem 2.Monat ein Beschäftigungsverbot, das allerdings nur noch bis Anfang April geht. Ursprünglich hatte ich es, weil ich eine leichte Blutung hatte, die mittlerweile aber zum Glück weg ist.
Jetzt fühle ich mich aber nicht wirklich gut, habe häufig Kopfschmerzen und bin Dauermüde. Ausserdem zieht es ziemlich schnell im Unterleib, wenn ich auch nur leichte Hausarbeit mache. Ich arbeite im KH, wo nicht wirklich Rücksicht auf Schwangere genommen wird.
Nun habe ich Angst, dass ich doch noch wieder arbeiten MUSS und es beschäftigt mich total...#zitter Was würdet ihr machen?

#danke für die Antworten :-)
Kimmy0884 + Krümel 14+4#sonne

Beitrag von nana-k 02.03.10 - 14:29 Uhr

hi,

also ich würde mit dem arzt reden. er wird die richtige entscheidung treffen.
die müdigkeit dürfte aber in den nächsten wochen vorbei sein. ich war ab der 15.ssw so fit wie lange nicht!
das wird schon wieder.

Gruß, Nana

Beitrag von sunshine2077 02.03.10 - 17:19 Uhr

Sprich mit deinem FA darüber!
Bei mir war das bisher kein Problem. Hatte anfangs 2 Wochen BV wegen starker Rückenschmerzen (arbeite auch im Krankenhaus) und aktuell darf ich meine 25 % in der Forschung nicht machen weil ich die Tiere nicht riechen kann. Hab das Problem meinem FA geschildert und das BV war gar kein Problem!

sunshine mit #ei#ei (9+4)