Sab Simplex / Lefax

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sakra70 02.03.10 - 16:01 Uhr

Hallo,
hab hier irgendwann mal gelesen, das man oben genanntes mit ins Fläschchen machen kann.
Meine Kleine hat nämlich fiese Blähungen.
Wieviel macht Ihr denn ins Fläschchen rein?
Danke für Eure Antworten

Lg
Bine mit Lily Renée (Morgen 4 Wochen alt)

Beitrag von mini-wini 02.03.10 - 16:10 Uhr

Hallo,

meine Hebi meinte diese Sab-Tropfen bringen nichts.
Keine Ahnung.
Wir haben gute Erfahrungen mit Kümmelzäpfchen von Wala (Carum Carvi) gemacht. Und dann ne halbe Stunde nach dem Zäpfchen in die Badewanne. Da wurde dann bei uns immer schon ins Wasser gepupst.

Alles Gute

Beitrag von majasophia 02.03.10 - 16:46 Uhr

bei unserer maus helfen sab tropfen sehr gut, sie losen die luftbläschen im bauch auf und damit hat das kind weniger blähungen...

man kann das schon zu jeder mahlzeit geben (überdosierung nicht möglich), aber es ist besser ihr das ganze auf einen löffel zu geben und so in den mund rein- denn sab tropfen sind sehr süß und dann würde die ganze milch total süß schmecken und evt. gibts später dann mal probleme, dass sie nur noch süße sachen möchte...

ich geb ihr die sab tropfen auf nem löffel vor oder nach der mahlzeit, das klappt prima; sie kriegt 15tropfen auf den löffel

Beitrag von canadia.und.baby. 02.03.10 - 17:15 Uhr

Sab kannst du 15 Tropfen in oder zu jeder Flasche geben.

Beitrag von caitlynn 02.03.10 - 18:11 Uhr

Mein Keks hat auch immernoch sehr schlimme Blähungen und wir haben sowohl Sab Simplex als auch Lefax Pumpliquid ausgetestet und es hatte einfach keinerlei Effekt, weder bei direkter Gabe mit dem Löffel noch bei Gabe in der Flasche... einfach nichts.
Nun lasse ich es weg, habe die Milch auf Aptamil Comfort gewechselt und so laaaaaangsam wird es besser...

Lefax schmeckt ganz grauselig nach Banane aber John fand es tierisch lecker :-P


Das einzige was wirklich geholfen hat (zumindest zeitweilig) waren bzw sind noch die Kümmelzäpfchen Carum Carvi von Wala (steht zwar drauf, man soll die teilen aber ein ganzes tuts auch und schadet nicht)


lg

cait

Beitrag von lienschi 02.03.10 - 18:41 Uhr

huhu,

ich habe die ersten drei Monate vor (fast) jedem Stillen die Tropfen geben... hat super geholfen.

Bei den SabSimplex habe ich 10 Tropfen genommen... dann bin ich auf Lefax Pump Liquid umgestiegen (ist ja billiger ;-) ) da habe ich einen Pumpstoß genommen... das hat bei meinem Kleinen immer gereicht.

Um den Milchgeschmack nicht zu verfälschen, würde ich die Tropfen auch nur vom Löffel geben... da das Zeug so schön süß ist, nehmen die Babys das so auch gut.

lg, Caro

Beitrag von dany2308 02.03.10 - 19:38 Uhr

Hallo Bine,

einfach ausprobieren.

Bei meiner Großen haben die Sab-Tropfen damals prima geholfen, bei meinem Kleinen eher nicht.

LG Dany

Beitrag von steffi1501 02.03.10 - 19:54 Uhr

huhu

Julian haben die sab tropfen sehr gut geholfen und die bläschen im Fläschchen waren auch direkt weg!
Mein KiA hat sie mir verschrieben und gesagt 15 Tropfen pro Fläschchen!

Zum schluss hab ich dann immer weniger tropfen genommen (als er fast 6 Monate war) und sie weg gelassen als das fläschchen Sab leer war!

Lg Steffi+Julian*8.6.09