Eine Frage zum Römer King plus

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen7778 02.03.10 - 17:04 Uhr

Hallo,

meine Freundin hat mich die Tage um Hilfe gebeten: Bei ihrem Römer King plus lassen sich die Gurte nur extremst schwergängig straffziehen#aerger.

Lt. Babygeschäft liegt es daran, dass ihr Kind noch zu leicht für den Sitz wäre und das Gurtsystem deshalb nicht reagiert. Komischerweise lassen sich die Gurte aber problemlos straffziehen, wenn der Sitz leer ist (also gar kein Gewicht da ist, auf das er angeblich reagieren könnte). Wenn mein Sohn sich mit seinen 15 kg (was also keinesfalls zu leicht ist) reinsetzt, geht es aber genauso schwer wie beim Kind meiner Freundin.
#kratz
Wir haben versucht, den Gurt zwischen den Beinen waagerecht nach vorne zu ziehen. Wir haben es auch senkrecht nach oben versucht. Wir haben verschiedene Höhen der Kopfstütze ausprobiert. Wir haben die Gurte von Hand straff an den Körper gezogen und dann mit dem Gurt zwischen den Beinen versucht nachzustraffen. Alles geht nur mit extremem Kraftaufwand#schwitz.

Kennt Ihr dieses Problem? Was können wir noch tun? Ich hab' einfach kein gutes Gefühl dabei, dass das Kind von meiner Freundin nur so locker angeschnallt ist. Ich bin von unserem MaxiCosi Tobi verwöhnt und kenne das Problem nicht#schein. Meine Jungs sitzen da drin bombenfest angeschnallt.

#danke für jeden Tipp!!!

LG, Sandra.

Beitrag von candyundcharly 02.03.10 - 17:17 Uhr

Hallo habe auch den Römer King plus habt ihr schonmal versucht die Gurt polster nach unten zu ziehen da sie das straff ziehen behindern ansonsten reklamieren Römer King ist kulant habe auch schon einen komplett neuen Sitz bekommen hatte das gleiche problem und bei den geht es jetzt besser, hatte den Tobi als Leihsitz und muß sagen wenn mein Mann nicht so gegen MaxiCosi gewesen wäre hätte ich jetzt den und wäre glücklicher mit dem anschnallen.
Liebe grüße Saskia und Nelly

Beitrag von sternchen7778 02.03.10 - 17:21 Uhr

Danke für Deine Antwort!

Meinst Du diese Polster, die oben dann auf den Schultern sind? Wir haben sie runtergedrückt (an den Oberkörper dran). Das hat aber auch nicht wirklich viel gebracht...

LG, Sandra.

Beitrag von candyundcharly 02.03.10 - 17:24 Uhr

Ja genau also dann würde ich ihn Reklamieren das ist nicht normal wie gesagt Römer hat uns den Sitz aber nicht den Bezug getauscht aber es ist besser geworden werde mir aber keinen Römer mehr kaufen.

Beitrag von guste1974 02.03.10 - 17:19 Uhr

Uns geht es genauso! Bin auf die Antworten gespannt!! Oder sind wir auch von der Babyschale (Maxi Cosi) verwöhnt? Kann ja eigentlich nicht sein... Zur Sicherheit sollten Gurte doch immer straff sitzen #kratz

Beitrag von candyundcharly 02.03.10 - 17:29 Uhr

Hallo guste1974 wir sind nicht verwöhnt habe beide Sitze gehabt Maxicosi als Leihsitz und würde mir nicht noch mal einen Römer King holen der MC ist leichter, besser anzuschnallen im Autound man kann das Kind besser anschnallen.
Liebe grüße Saskia und Nelly

Beitrag von newsallerlei 02.03.10 - 19:34 Uhr

Hallo,

haben auch ähnliche Probleme, finde ich richtig doof! Aber unsere Verkäuferin meinte, dass gehört so! Der Gurt wäre straff genug! Naja, ich hätte glaube ich auch lieber den Tobi gehabt :-)

LG Newsallerlei

Beitrag von ollumpinski 02.03.10 - 20:04 Uhr

Hallo,

wir haben den Safefix von Römer. Ist dieser nur mit der Isofixbefestigung im Auto ist alles gut. Nehmen wir aber den Anschnallgurt des Wagens hinzu geht gar nichts mehr.

Es hängt mit Anschnallgurt und Verlauf der Gurte am Kindersitz zusammen.

Bei uns war der Sitz auch noch falsch "zusammengebaut". Die Gurte am Kindersitz verliefen hinten über eine falsche Spule - somit hakte es noch mehr.

Vielleicht hilft dies ja. (Seite 22) http://www.britax-roemer.de/uploads/user-guides/12.pdf

Ansonsten sind wir mit dem Sitz super zufrieden!

LG

Beitrag von anatoli 02.03.10 - 20:10 Uhr

Hi, das Problem haben wir auch. (Zwillinge) da wir sie aber gebraucht gekauft haben, können wir nicht reklamieren. Es funktioniert manchmal tadelos und manchmal muss man richtig ziehen und zerren. So wie ich es hier herauslese scheint dies ein allgemeines Problem der Serie zu sein.
LG
Anatoli

Beitrag von xandria 02.03.10 - 21:08 Uhr

Ich hab auch den Römer King Plus und bei meinem gehts super gut, aber meine Freundin hat das gleiche Problem wie deine Freundin. Ich hab ihr auch gesagt, sie solls reklamieren, macht sie aber nicht. Dann kann ich au nix machen. Meine Tochter wiegt 12,5 kg und bei ihr gehts auch nicht. Wenn die Tochter meiner Freundin in unserem Sitz sitzt, gehts aber ohne Probleme. Ich würd mich, wenns mein Sitz wär, mal an den Hersteller wenden.

Beitrag von tantom 02.03.10 - 22:16 Uhr

Hallo Sandra,

das habe wir bei beiden Römer King Plus Sitzen.

Es geht richtig gut, wenn du die Gurte immer wieder nachziehst und zwar muß man beide Gurte immer mal wieder lockern von unten nach oben und dann wieder anziehen. Ich doof zu erklären. Weißt du was ich meine? #kratz

LG Tantom

Beitrag von diejulimaus 02.03.10 - 22:33 Uhr

Ich weiß leider keine Antwort, da es bei uns ganz gut klappt, aber mich würde mal interessieren, wie man noch gleich die Kopfstütze verstellt?? Da tut sich bei uns gar nichts...
LG, Juli mit #verliebtShana Ina (*05.03.2008)