Humana Griesbrei ohne Milch - mit Mumi zubereitet

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von isa4711 02.03.10 - 17:10 Uhr

Hallo zusammen,

habe gestern den Griesbrei zum ersten Mal verwendet und nach Packungsanleitung zubereitet. 30g Pulver auf 150g Wasser (50°) und dann verrühren. Hab nur anstatt Wasser 150ml Mumi genommen und auf 50° erwärmt.
Der Brei war allerdings so dünnflüssig, dass man ihn kaum mit dem Löffel füttern konnte. Hab ich was falsch gemacht oder passen die Mengenangaben nicht. Haltet Ihr Euch an die Zubereitungsempfehlungen oder mischt Ihr selbst, bis es ein "schöner" Brei wird ? Hätte eigentlich auch gedacht, dass man das erst aufkochen müsste - steht aber nicht drauf. Und für die Mumi ist das bestimmt auch nicht so gut??

LG
Isa

Beitrag von hej-da 02.03.10 - 17:17 Uhr

Hallo!

Das soll mit den Enzymen in der MuMi zusammenhängen.
Ich habe den Brei dann mit Pre angerührt, weil mich das genervt hat.

LG

Beitrag von maranoelle 02.03.10 - 17:35 Uhr

Hallo Isa,

leider kann man fast keinen Brei mit Mumi anrühren, die Schmelzflocken werden von den Enzymen (?) in der Mumi direkt vorverdaut ;)

Ich habe dann die Breie immer nur mit Wasser angerührt und Öl und Obst zugegeben.

Mumi bekommt Dein Kind ja noch genug (?) wenn Du noch stillst.

Ansonsten musst Du wohl Pulvermilch nehmen oder ab einem Jahr dann richtige Milch.

LG
Mara


Beitrag von isa4711 02.03.10 - 17:52 Uhr

Das es an der Mumi liegen könnte hätte ich nie gedacht. Will ihm was Gutes tun #verliebt und den Brei mit der guten Mumi anrühren #freu. Dafür pumpe ich extra ab. Klar sonst klappt es mit dem Stillen noch gut und ich stille (bis auf die Mittagsmahlzeit) noch voll. Mh, wär ja wirklich schade. Aber wenn Du die Erfahrungen schon mit verschiedenen Breien gemacht hast, dann wird die Mumi auch bei meinem Brei sicher der Grund sein.

Schade ..... #schmoll

Aber lieben Dank !!!!!

LG
Isa

Beitrag von maranoelle 02.03.10 - 22:52 Uhr

Ja, das dachte ich auch und bin fast verzweifelt beim Herumprobieren.

Eine Freundin von mir hatte literweise eingefrorene Milch von durchgeschlafenen Nächten, und war ähnlich frustriert, weil sie die nun nicht verwenden konnte.

Was einigermassen funktioniert ist z.B. Kartoffel, Karotte und / oder Obst mit Mumi, weil das nicht ganz so leicht zu spalten ist, aber das macht mE wenig Sinn.

Erstaunlich eigentlich, dass die Hersteller der Breie nicht die Info draufschreiben, dass es mit Mumi nicht funktioniert. Auch in keinem meiner hundert schlauen Bücher zum Thema Beikost etc. steht was darüber.

Aber so viele Mamis kommen wohl auch nicht auf die Idee ... Beikost ist ja für viele gleichbedeutend mit Abstillen und dann pumpt man ja nicht für den Brei ab.

Aber wie gesagt, wenn Du eh noch stillst, bekommt Dein Kleiner genug Milch und Du kannst den Brei ruhig mit Wasser machen.

LG
Mara

Beitrag von hej-da 03.03.10 - 14:00 Uhr

Ich war auch echt böse. Hatte auch literweise abgepumpt und dann so was!
Soviel Milch konnten wir nicht mal zum Baden gebrauchen- er hätte ein Vollbad drin nehmen können#rofl