Nackenfaltenmessung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von honigbiene8 02.03.10 - 17:36 Uhr

Hallo zusammen!
Ich hab mir lange überlegt, ob ich die Nackenfaltenmessung machen lasse oder nicht. Jetzt möchte ich die wohl machen, möchte aber dazu gerne wissen:
Wie teuer ist die?
Bezahlt das die KK ?
Was habt ihr bezahlt?
Ganz lieben Dank

Beitrag von mona1705 02.03.10 - 17:38 Uhr

Hallo. Also ich habe vor vier Jahren bei meiner Tochter 170€ bezahlt. Das übernimmt keine Krankenkasse. Musst du selber bezahlen.

Weiss nicht wie teuer das heute ist, da jeder Arzt wohl andere Preise macht.

Am besten fragst du deinen Doc

LG Ramona

Beitrag von vonnimama 02.03.10 - 17:39 Uhr

Hallo,

die KK bezahlt die NFM leider nicht (vielleicht in besonderen Fällen schon, genetische Vorbelastungen etc.?) - ansonsten musst du die Kosten selber tragen.

Ich habe für das Labor (Blutwerte 50 Euro ca. bezahlt) und für die eigentliche Messung (US) nochmal 100 Euro.

LG Yvonne

Beitrag von sneckie 02.03.10 - 17:40 Uhr

Ich möchte sie auch machen lassen das ganze ist private Sache und private Leistung und kostet bei uns so um die 100 € allerdings macht es meine FA net selber sondern schickt uns zum Spezialisten der hat das bessere Gerät. Aber sie sagte auch, jede4r hat seine eigene Preise

Mach dich einfach mal bei deinem Doc schlau

Viel Glück

Sneckie

Beitrag von ilyas 02.03.10 - 17:44 Uhr

hallo,
also ich habe die NFM auch gemacht (in KH in Österreich) und aufgrund der sogenannten "Altersindikation" (Frauen über 35 Jahre) übernimmt das bei uns die KK
glg

Beitrag von thalia.81 02.03.10 - 17:45 Uhr

Ich habe für den US 30€ bezahlt, auf die Laborrechnung warte ich noch. Die beläuft sich aber angeblich auf etwa 40-50€.

Mein "alter" FA wollte für beides zusammen 190€ haben. Schon ein gewaltiger Unterschied #schock

Beitrag von betzedeiwelche 02.03.10 - 19:09 Uhr

Ich war in der Uniklinik, hab zwar noch keine Rechnung aber es hieße 130 Euro und wie andere schon sagten es ist eine sogenannte IGEL Leistung die man selbst trägt und nur in besonderen Fällen von der KK übernommen wird. LG Betzy die danach viel beruhigter mit der SS um gehen kann.