nochmal ich! wann würdet ihr nochmal zum Arzt??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienchen23w 02.03.10 - 18:03 Uhr

Hallo zusammen,

wir waren heute morgen beim Doc, weil ALina die ganze Nacht gebrochen und gehustet hat.
Naja das Brechen ist weg, dafür aber noch der Husten + jetzt auch 39,4 Fieber.
Der Arzt sagte Lunge ist frei.
Wann würdet ihr nochmal zum Arzt?
Was würdet ihr, geben, damit sie besser Husten kann?
Ab wann gebt ihr Fiebersaft??

Oh man Fragen über Fragen.

lg

Beitrag von kaktusdame 02.03.10 - 18:11 Uhr

Hallo!

Bei 39,4°C würde ich,je nachdem wie sie so "drauf ist", über Nacht etwas gegen das Fieber geben.

Noch mal zum Arzt, wenn es nach fünf tagen nicht besser ist - oder natürlich sich ihr Zustand dramatisch verschlechtert. Kommt halt drauf an, ob sie einen sehr leidenden Eindruck macht...

Fanny #sonne

Beitrag von bienchen23w 02.03.10 - 18:24 Uhr

sie ist gut drauf soweit ;-) nur man sieht halt, dass sie krank ist

Beitrag von kaktusdame 02.03.10 - 18:28 Uhr

Nunja, ist bei meiner (14 Mon) auch so. Trotz mieser Erkältung relativ fit. Und dann tue ich halt "nur" das nötigste. Und behalte sie halt im Auge. Klar. Denn eigentlich ist so Fieber ja gut.

Mein KiA meinte auch, Husten sei soweit nicht behandlungsbedürftig, so lange die Lunge frei ist und er nicht länger als ein bis zwei Wochen dauert, und sich nicht verschlechtert.

Bei uns blieb alles in diesem Rahmen und sie ist wieder fit ohne jegliches Beitun!

Beitrag von kleinemaus873 02.03.10 - 18:12 Uhr

Hallo

Also ich senke das Fieber ab 38,5 mit Nurofen und bin noch am selben Tag beim Arzt wenn es über 39°C ist. Gut bei uns ist es auch was anderes.

Ich würde sie heute nacht mal beobachten und öfters Tempi messen, wenn es ja zu hoch wird ab in die Klinik zum Notdienst. Für den Husten kann ich dir empfehlen Heiße Milch und Honig oder Zwiebelsaft.


Spätestens morgen früh würde ich beim KIA anrufen wenn sie noch Tempi hat.


Lg und gute Besserung

Kerstin

Beitrag von solalamami 02.03.10 - 18:24 Uhr

Hi,

hm..also eine Mami geht doch dann noch mal zum Arzt mit ihrem Kind,wenn sie denkt dass es nicht besser wird,oder?!!?Ich gehe dann,wenn ich meine ich müsste da noch mal drauf kucken lassen.
Gegen Fieber gebe ich nur etwas,wenn mein Kind nichts mehr trinken will und vorm schlafen gehen.
Fieber ist gut für den Körper,er wehrt sich damit gegen den Infekt.Wenns nah an 40°ist bin ich immer ein bisschen vorsichtig,zu hoch lasse ichs auch nicht steigen.
Zieh dein Kind luftig an,deck es nicht zu,dann steigt das Fieber noch mehr,kalte Wickeln helfen auch ganz gut.
Lg

Beitrag von bienchen23w 02.03.10 - 18:26 Uhr

ich weiß nur manchmal denke ich, ich bin eine Glucke weil ich zu schnell zum Arzt renne, habe aber schon von meinem Gefühl her gesagt, dass ich spätestens Freitag nochmal einfliege.

lg

Beitrag von die-ohne-name 02.03.10 - 18:33 Uhr

Hallo,

also ich würd ihr auch je nach Tempi zur Nacht ein Fieberzäpfchen/saft geben.

Gegen den Husten haben wir vom Arzt nen Saft bekommen, den kriegt sie 2mal täglich.
Bei meiner Kleinen läuft dann immer die Nase wie verrückt da kriegt sie auch Nasentropfen.

Ansonsten kann ich nur empfehlen keine Wadenwickel zu machen, da leider oft der Kreislauf absackt dabei.

Haste viell. ein Erkältungsbad oder ähnliches was du mit ihr nehmen könntest?

Wenn sie soweit fit ist, würde ich einfach abwarten, wirds besser nimmer zum Arzt, bleibt es oder wird schlimmer in 1-2 Tagen;)


Lg und gute Besserung

Beitrag von nana141080 02.03.10 - 19:23 Uhr

Hallo,

also Fieber ist schon mal gut.:-) Wenn sie am Abend schmerzen oder Fieber über 39Grad hat, würde ich ihr Fiebersaft geben.

Bei Husten solltest du keine Milch mit Honig geben. das schleimt total und sie wird sich davon Nachts vermutlich erbrechen.

Zwiebelsaft ist gut. Gegen nächtliche Attacken: Fenster auf, Kopfteil höher und nasse Tücher im Zimmer verteilen. Eine dampfende Schüssel Wasser im Zimmer ist auch immer gut. Angelika-Thymian Öl auf Brust und Rücken verteilen(Bahnhof-Apotheke.de)

Ich geb Nachts Monapax Saft und tagsüber 2xProspan Saft.

Alles Gute
Nana

Beitrag von sanibini 02.03.10 - 19:59 Uhr

Hallo,

Lia hatte heute auch Fieber. Der Arzt meinte ich solle am Donnerstag nochmal wieder kommen, wenn sie noch Fieber hätte. Ich soll erst ab 39 Grad etwas gegen Fieber geben. Bei uns hilft gegen Husten Prospan oder ACC Hustensaft und möglichst viel zum Trinken. Zum Abend geben wir Capval, wenn sie wirklich viel hustet.


LG Sandra

Beitrag von bine3002 02.03.10 - 20:02 Uhr

Wir hatten mal genau diese Konstelltion (erst Magen-Darm, dann Erkältung mit starkem Husten und Fieber). Ich war Mittwochmorgen beim Arzt und nachmittags im Krankenhaus, weil der Huste so heftig war. Die haben uns eine Nacht da behalten: Leichte Lungenentzüngung. Wir haben uns am nächsten Tag selbst entlassen, aber das ist eine andere Geschichte.

Wir haben es dann zu Hause gut mit Inhallieren in den Griff bekommen.

Beitrag von bienchen23w 02.03.10 - 20:19 Uhr

ok danke