Gestresstes Baby??? 3 Monate alt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von na-de06 02.03.10 - 18:08 Uhr

Guten abend ihr Lieben!

Eine Frage, Lara wird morgen 3 Monate alt.
Kennt ihr das auch wenn ihr den ganzen Tag unterwegs wart, das eure Kinder den nächsten Tag richtig unruhig sind?
Ich war gestern auf dem Geb. meines Schwiegervaters. Lara wurde rumgereicht wie ein Wanderpokal.:-[
Aber was sagen ist nicht so einfach weil die Schwiegermutter eh so komisch ist mir gegenüber. Da ich nicht springe wie sie pfeift.#aerger
Jeder hatte Lara auf dem Arm. Sie hat nicht geschlafen und war gestern schon unruhig.
Heute ist sie unausstehlich. Nur am brüllen. Und mit nix zufrieden.
Meint ihr das war zu viel für sie gestern? Oder vielleicht doch der 12 Wochen Schub? Obwohl ich glaube den hatte sie letzte Woche. Wie sage ich meinen Schwiegies durch die Blume das ich nicht möchte das Lara wie ein Wanderpokal rumgereicht wird???

LG Nadine und Lara#verliebt

Beitrag von reneundsandra 02.03.10 - 18:14 Uhr

Oje das war ja richtig Stress für die kleine!!!Denk da musst du jetzt durch#liebdrueckUnser kleiner macht sich auch immer bemerkbar wenn wir zu viel Besuch haben besonders Kinder die sehr laut sind dann weint er und hört auch nich wieder auf brauch dann ne ganze Weile um ihn zu beruhigen#zitteralso auf Lärm Lautstärke reagiert er sehr stark.
Kann dir nur den Tipp geben das du das erstmal nich mehr machst denn wenn die kleine gestern auch die ganze Zeit munter war ist klar das sie gestresst ist,unser kleiner hat immer so an die 2Stunden gebraucht um sich wieder richtig zu beruhigen hoffe das deine kleine sich wieder erholt.
lg reneundsandra+Kinder

Beitrag von emeri 02.03.10 - 18:16 Uhr

hey,

ja, ich denke schon, dass das sein kann. ich war mit meinem kleinen auch auf einer hochzeit als er ca. im selben alter war. da wurde er auch rumgereicht - allerdings nicht wie ein wanderpokal und er sah im grunde dabei sehr zufrieden aus. :-)

obwohl er auch sehr viel geschlafen hat auf der hochzeit und auch sehr viel bei mir war, war er am nächsten tag aufgekratzt und unruhig.

wie du's deinen schwiegereltern sagen sollst? freundlich aber bestimmt: "nein, lara bleibt jetzt vorerst bei mir, da ich den eindruck habe sie fühlt sich nicht wohl im moment!". alles andere und vor allem durch die blume halte ich für wenig sinnvoll - wenn du keine konfrontation verträgst hilft wohl nur, solchen großveranstaltungen fern zu bleiben. denke ich.

lg emeri

Beitrag von schwilis1 02.03.10 - 18:19 Uhr

ich hab das letzte mal den kleinen nicht mehr abgegeben. er war todmüde und knautschig aber mein Bruder wollte ihn nochmal und dann meine schwester... ich hab dann irgendwann gesagt, dass es jetzt reicht, dass er müde ist und bei mir bleibt.

mir egal ob die dann bocken... ihm tut es irgendwann nicht mehr gut und ich hab ein todmüdes Kind was nicht schlafen kann :(
nee nee... wer das nicht versteht der soll mir erst recht egal sein

Beitrag von emeri 02.03.10 - 18:21 Uhr

denke ich auch. so viel mitgefühl und sensibilität sollte man einfach mitbringen...

Beitrag von kaktusdame 02.03.10 - 18:23 Uhr

Schrecklich!!!

Einfach wegnehmen, wenn sie rumgereicht wird! Zur Not gibt's nichts anderes! Ich habe oft gesagt, das ich es nicht will bzw. das jetzt mal gut ist und gesagt, das schließlich ich diejenige bin, die dann ein verwirrtes, überreiztes Baby zu Hause hat. Basta!!!

Es ist dein Kind, nicht das deiner Schwiegereltern! Grr!!!

Fanny #sonne

Beitrag von kula100 02.03.10 - 18:27 Uhr

Hallo,

oh Deine arme Tochter :-( Aber das kenne ich nur zu gut. Wenn wir Familientreffen haben dann wird Lars auch immer zum Wanderpokal. Nur gut das es bald wieder ein neues Baby in unserer Familie gibt dann darf Lars bei Mama bleiben. Ich möchte ja auch nix sagen weil ich hab ihn ja die ganze Zeit und seine Tanten, Onkels, Omas und Opas halt nicht.

Ich denke mal es wird mit der Zeit besser werden. Spätestens wenn se laufen können und zu dem hingehen wo sie auch wirklich hin wollen :-)

lg kula100

Beitrag von na-de06 02.03.10 - 18:28 Uhr

Ja da habt ihr Recht. Meine Schwiegereltern sind der Hammer:-[
Meine Eltern sind Gott sei Dank nicht so.
Ich werde beim nächsten mal Lara echt bei mir lassen. Der Tag heute ist Horror. Das arme Kind. :-(
Mein Mann war leider nicht dabei, beruflich bedingt.
Ich glaube meiner Schwiegermutter versteht nicht das es mein Kind ist#rofl

Danke für eure Tips.

Beitrag von kaktusdame 02.03.10 - 18:30 Uhr

Sie können ja gern stolz sein wie Oskar und es halten, aber nicht rumreichen!
Und so wie so finde ich es nur anständig, wenn man gefragt wird, ob man das Baby halten darf.

Und warum wollen immer alle "halten"??? Menno.

Beitrag von na-de06 02.03.10 - 18:34 Uhr

Oh da sagst du was. Erst ging es zu Oma und Opa, dann zur Uroma und Uropa, dann zum Schwager und zur Tante. Grrrrrrrr.
Klar sie sehen das Baby nicht jeden Tag. Aber dennoch ist es ein Lebewesen.
Schlimm ist auch wenn ich mit dem Maxicosi reinkomme, wird sie mir direkt weggenommen und geweckt, obwohl sie friedlich schläft. Da könnte ich ausrasten!!!!!!!!!!
Ich sollte meine Schwiegies mal mitten in der Nacht anrufen und wecken, mal sehen wie die das finden.

Beitrag von koerci 02.03.10 - 18:39 Uhr

Hey!!

Manche Babys sind eben so, und können diesen "Stress" nicht vertragen.
Unsere Maus ist heute noch so...wenn zuviel los ist, wird sie irgendwann total nervös, jammert viel und ist richtig unruhig.

Ich habe von Anfang an gesagt, dass sie nicht rumgereicht wird, wenn soviele Leute da sind. Das solltest du beim nächsten Besuch einfach auch tun.
Du kannst deinen Schwiegereltern ja sagen, dass sie diesmal total durch den Wind war und am nächsten Tag nur gejammert hat etc.

Durch die Blume würde ich da gar nichts sagen...sag ihnen, wie es ist...du lügst ja nicht!!

LG

Beitrag von smurfine 02.03.10 - 20:29 Uhr

Kauf Dir ein Tragetuch bzw. Manduca /Bondolino. Da nimmt sie Dir so schnell keiner raus.
Außerdem hilft das auch bei schlechter Babylaune :-).

Ich hab auch so "Grabbel"-Schwiegereltern. In das Tragetuch einebunden war von meinem 2800g-Baby nimmer viel zu sehen und schon garnicht anzutatschen.
Inzwischen steckt meine Maus so in der Fremdelphase, dass sie Ungebetene selber lautstark in die Flucht schlägt.

LG;
fina

Beitrag von schneefloeckchen11 03.03.10 - 22:31 Uhr

Hallo,

ich kenne das auch - das sollte man seinen Kindern in dem Alter nicht zumuten.

Der beste Trick: Pack Dein Kind in ein Tragetuch bei solchen Veranstaltungen - rumreichen ist dann nicht möglich :-))

Und außerdem: Du musst es nicht durch die Blume sagen - wenn die Schwiegereltern ihr Enkelkind mögen, werden sie es verstehen. Wennn nicht, dann ist es ihr Pech! Du musst Dein Kind schützen - Du bist die Mutter. Da ist es egal, ob Du schiefe Blicke von irgendwem dafür bekommst. Grenzen setzen und Dein Kind schützen!!!!!!!!!!!! (Geht aber eben auch ohne Worte - einfach mit Tuch ;-))

Alles Gute!