Urinprobe aus Töpfchen entnehmen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von woelkchen1 02.03.10 - 19:09 Uhr

Hallöchen,

um eine Harnwegsentzündung bei Scarlett auszuschließen, sollen wir eine Urinprobe abgeben und haben einen Beutel für die Nacht mitbekommen.
So, clever wie ich bin, hab ich aber den Beutel kaputt gemacht, also die 2 Laschen, die an den Po kommen sind nicht mehr dran.#schein
So richtig sitzen tut das jetzt nicht.

Wenn das nicht klappt, kann ich den Urin nicht auch morgen früh aus dem Töpfchen entnehmen- falls es klappt und sie morgen früh auf den Topf will?

Konnte evtl. jemand Urin aus dem Topf nehmen?

Danke, Sandra

Beitrag von sunflower2008 02.03.10 - 19:39 Uhr

hi,

wir sollten mal urin abgeben, und der durfte nicht älter als 3 Stunden sein...
hast du was, um das Töpfchen vorher zu desinfizieren?
ich würde dann einfach was in einen Frischhaltebeutel füllen...
die brauchen ja nur ein paar Tröpfchen ;-)

lg
sunny

Beitrag von woelkchen1 02.03.10 - 19:59 Uhr

Ach so? Wir sollten das über Nacht machen. Da macht es mit dem Töpfchen ja fast mehr Sinn, das könnte ich vor der Arbeit schnell wegbringen.
Hab auch einen Becher bekommen, in den ich es vom Beutel aus umfüllen soll.

Ja, Desinfektionsspray hab ich da!

Beitrag von postrennmaus 02.03.10 - 20:34 Uhr

Hey Sandra!

Das Töpfchen ist nicht steril, auch wenn du es desinfizierst kommen sofort aus der Luft wieder fremde Keime rein. Darum hast du so einen sterilen Klebebeutel und einen sterilen Becher. Sonst kann der Test halt falsch positiv ausfallen. Ich hatte letztens auch sowas gefragt:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2503272&pid=15883652&bid=10
Kannst du ja mal lesen wenn du magst.

Sonst geh morgen nochmal hin, lass von denen den Beutel kleben und geh ne Runde um den Block oder so. Nach ner Stunde sollte da was drin sein und du kannst den frischen, sterilen Urin gleich abgeben zum Testen.

Wie geht es deiner Maus denn jetzt?

Lg Anja

Beitrag von woelkchen1 02.03.10 - 21:11 Uhr

Hallo Süße,
Scarlett geht es so weit gut. Hat immer nur mal leichtes Fieber, jammert dann auch, aber mit Nurofen hält sie lange aus. Letzte Nacht war gar nix.

Nun ja- ich bin ja arbeiten, und dann klappt es erst Donnerstag mit dem neuen Beutel, darum hatte ich ja gehofft, es anders hinzukriegen- also mit Topf.
Aber vielleicht klappt es mit dem Beutel ja doch noch!

Es ist jetzt aber auch jede woche was anderes. Aber was posititves- Scarlett hatte bestimmt seit 3 Wochen keine Bronchitis!

Beitrag von ivik 02.03.10 - 21:03 Uhr

Zur Not geht das schon. Ich muss bei meiner Tochter auch öfter mal Urinproben wegbringen.
Es hat schon mal in den Becher geklappt. Aber zur Zeit weigert sie sich da standhaft. Eher platzt sie. Setzt sie sich auf das Töpfchen kommt sofort was.
Für das Labor ist das nicht so toll; aber was soll ich machen? Den geforderten Mittelstrahl kriege ich so natürlich auch nicht hin.
Sterile Becher habe ich da noch nie mitbekommen. ICh nehme dafür immer avent Becher und bekomme die für das nächste Mal wieder mit.

lg ivik, die jetzt schnell für morgen früh das Töpfchen vorbereiten muss;-)

Beitrag von woelkchen1 02.03.10 - 21:13 Uhr

Danke dir. Wenn das mit dem Beutel nicht klappt, und sie morgen aufs Töpfchen geht, pack ich das einfach ein. Wegschmeißen können die es beim Arzt immer noch!