Schlaflos seit Wochen.....Ich kann nicht mehr!!!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schlaflos seit wochen.... 02.03.10 - 19:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ja, was soll ich schreiben, bin ich hier richtig???
Ich wende mich an Euch, weil ich langsam das Gefühl habe, es nicht mehr auf die Reihe zu bekommen, wie man so schön zu sagen pflegt:
Mir wächst ALLES über den Kopf.
Meine Beziehung steht auf der Kippe, weil ich das Gefühl habe nicht verstanden zu werden. Ausserdem habe ich leider auch einen riesen Fehler begangen, ich habe meinen Partner hintergangen,was zusätzlich schwer auf uns lastet, er meint er will es weiter versuchen, aber irgendwie kommt das thema immer wieder auf.....

Das Schlimmste aber ist, ich habe den Weg zu meiner Tochter verloren. Es zerreißt mich innerlich, dass Sie nicht mehr offen mit mir redet, sich zurück zieht und sich abkapselt. Sie ist doch erst grad 9 jahre.....
Leider werde ich in meiner Hilflosigkeit auch öfters laut, meiner Tochter und meinem Partner gegenüber.
Wo hab ich mich verloren, ich war immer so selbstvbewusst und stark.....

ich weiss, ich bin für mein glück selbst verantwortlich, für mein unglück auch, aber irgendwie zieh ich auch alle mit in diesen strudel des unzufrieden seins.....
mein mann flüchtet immer öfters....
hilfe ich muss was machen, aber ich weiss nicht wie und wo....

auf der arbeit bin ich super erfolgreich und alles läuft....
wieso schaff ich es zuhause nicht????

wer kennt dieses gefühl so machtlos zu sein.

Beitrag von silk.stockings 02.03.10 - 20:05 Uhr

Was ist denn passiert?

Beitrag von schlaflos seit wochen 02.03.10 - 20:18 Uhr

was passiert ist?
es war so viel, erst werde ich gekündigt, fast 1 1/2 jahre arbeitslos, leider finaziell nicht so doll. mein partner hab ich damit nicht rein ziehen wollen, waren schulden aus der vergangenheit. pfändung...streit....
mein partner ist allein in den urlaub.....weil ich nicht offen war von anfang an. ich war sauer, hab jemanden kennen gelernt und mails mit ihm geschrieben. aber nie getoffen.
das kam raus, es kam zu einer kurzen trennung,dann wieder zusammen.
mittlerweile seit nem jahr nen neuer job....
aber, mein kind hat alles irgendwie mitbekommen, ist nur noch verschlossen......
ich weiss nicht mehr weiter.
mein partner ist schon wieder unterwegs.....
wir fliegen zwar in ein paar wochen in die karibik, aber ich kann mich nichtmal richtig freuen.....
ich geh kaputt an diesem innerlich totfühl gefühl.....was ist denn los mit mir?
warum pampe ich alle an????
ich hab doch die pfändung, die arbeitslosigkeit, den streit und so alles gut verkraftet und jetzt???
es könnte gut sein und ich bin einfach so gereitzt....und nix kann mich erfreuen......
und ich fühl mich so unverstanden, keinem kann ich mal sagen wie ich mich fühle, deshalb schreib ich jetzt hier,.,....

Beitrag von silk.stockings 02.03.10 - 20:22 Uhr

Such dir Hilfe von außen. Allein schon wegen deines Kindes.

Beitrag von witch71 02.03.10 - 20:19 Uhr

Manchmal ist es in einer Situation wie Deiner, in der man verzweifelt versucht, ANDEREN alles Recht zu machen und an sie heran zu kommen das Beste, wenn man erstmal versucht, es SICH SELBST Recht zu machen.

Das bedeutet konkret in Deinem Fall: Besinne Dich.
Kannst Du ein paar Tage "auswandern", sei es nur zwei Nächte am Wochenende? Am Besten allein, aber es ginge auch eine richtig gute Freundin. Kein Kontakt zur Familie, ausser evtl. den Gute-Nacht-Kuss am Abend.

Verstehst Du, worauf ich hinaus will, kannst Du etwas damit anfangen?

Beitrag von schlaflos seit wochen 02.03.10 - 20:24 Uhr

hmmm möhtest du mir damit sagen, ich soll mir gedanken machen über mcih, über meine beziehung????
ich weiss nicht wohin mit meinem kind, es ist nicht von meinem partner und das kind bei ihm lassen ist nicht so anz einfach......
mein kind greift meinen partner im moment auch sehr oft an und er zieht sich sehr zurück und führt sich auf wie ein kind.....das kommt ja auch noch hinzu.

Beitrag von matw 02.03.10 - 20:57 Uhr

vielleicht solltest du mit deiner tochter mal zur mutter-kind-kur fahren?
dazu müßtest du ja erst mal zu deinem arzt, der dich hoffentlich gut berät, denn etwas klingt mir das ganze schon arg nach einer depression?!
gruß silly

Beitrag von schlaflos seit wochen 03.03.10 - 08:08 Uhr

hallo, danke für den tipp....
aber.....ich kann leider nicht in kur, da ich beruflich so eingespannt bin und es ein sehr kleiner betrieb ist, wo eigentlich ich die rechte hand der chefin bin. wenn ich ausfallen sollte, weiss ich, verliere ich meinen job.
ich liebe meinen job.....
ich werd es mit gesprächsberatungen probieren und wochenend trips......
fahren ja jetzt auch bald weg.
ich denke einfach es ist alles viel zuviel gewesen.
was noch hinzukommt.....
wir haben das gemeinsame kind in der 13ssw verloren, vor zwei jahren, dann hat mein vater krebs bekommen, ist zwar alles gut gegangen, aber mit chemo und op.
dann die arbeitslosigkeit und die geldsorgen, beruflicher neustart und jetzt die streitigkeiten mit meinem kind.....

die streitigkeiten in der partnerschaft....
ich finde aber, wenn ich jetzt viel mit dem kind alleine mache, dann wird es auch nicht besser awas die beziehung angeht, oder???
ich denke ich werde es mal anregen, dass jeder was alleine macht. dass ich auch mal mit freunden raus komme oder ähnliches.....einfach mal abschalten.....

danke auf jedenfall für die netten zeilen.....