Arbeit.. ich kann nicht mehr...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellymira 02.03.10 - 20:20 Uhr

Hilfe, wo fange ich an....

hallo Ihr Lieben,


ich brauche ganz dringend Euren Rat, ich bin gerade dermaßen überfordert und weiß nicht mehr, wo mir vorne und wo hinten steht.

Ich arbeite in einem Altenheim, ganz neu in der Altenbetreuung und absolviere dort derzeit eine Weiterbildung. Der Arbeitgeber ist nicht neu, ich habe lediglich die "Abteilung" gewechselt.
Ich arbeite offiziell Teilzeit, 20Std., zusätzlich zu den Arbeitstagen habe ich noch 3 ganze Tage Schule, sie zählen zwar wie Arbeitstage, allerdings, da ich nicht Vollzeit angestellt bin, lediglich nur 4 Std, und nicht 8 - aber das jetzt nur am Rande. Unterm Strich, offiziell "arbeite" ich 20Std., inoffiziell sind es natürlich mehr - durch die Schule... Nun habe ich das Problem, dass wir ende diesen Monats unsere Abschlussprüfung haben ( dieser Beruf ist noch recht neu, nennt sich Alltagsbegleiter). Um unser Zertifikat zu bekommen, benötigen wir ein Praktikum, das 80 std. umfasst. Durch die Schultage, haben wir natürlich weniger Tage, die wir in der Arbeit sind, sprich es fehlen sehr viele praktikumsstunden. Um genau zu sein 30 St.(!!!) die soll ich jetzt noch in diesem MOnat zusätzlich und natürlich unentgeltlich reinarbeiten.
Unter anderen Umständen würde ich zwar zähneknirschend zustimmen, ABER ich bin in der 19ssw. habe eh schon gesundheitliche Probleme (Kreislauf, Muttermundschwäche) und darf nun schauen, wie ich meine Stunden irgendwie unterbekomme: ansonsten werde ich nicht zur Prüfung zugelassen. Niemand hat uns vorher darüber informiert, wir haben dieser erfreuliche Nachricht heute erfahren #klatsch.

dass ich in 2 Wochen heirate erwähne ich nur nebenbei, ist natürlich mein Pech :-(
Nun wird es so sein, dass ich gerade man 4 Tage im Monat frei habe!!!! und das ist heftig, ich habe echt Angst davor und allein der Gedanke daran,lässt meinen Bach schon wieder hart werden.:-(

Was mach ich denn nur, ich kann nimmer....

lg

melly

Beitrag von sunshine2077 02.03.10 - 20:46 Uhr

Hallo Melly
gibt es da keine andere Möglichkeit?? Sprich doch mal mit den Verantwortlichen (Kursleitung, Arbeitgeber,...) ob nicht in deinem Fall eine individuelle Lösung gefunden werden kann.

Ich bin selbst aktuell in einer Weiterbildung im medizinischen Bereich, wobei Teile davon für mich wg. ET und Mutterschutz nicht machbar sein werden. Ich kann jetzt allerdings die Fehlzeiten durch eine zusätzliche schriftliche Hausarbeit (die ich dann mache wenn ich möchte) ausgleichen, kann meine Zwerge zur Abschlußblockwoche mitbringen oder die Woche im nächsten Jahr nachholen und meine Prüfung darf ich vorziehen oder irgendwann nächstes Jahr machen!

Das ganze hat mich auch 4 oder 5 GEspräche gekostet, aber letztlich darf ich jetzt weiter machen und muss nicht abbrechen!
Ich drück dir die DAumen!!!

Lg Meli mit #ei#ei (9+4)