Bericht von meiner Nachuntersuchung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von morla29 02.03.10 - 20:49 Uhr

Hallo,

hab ja schon mal heute gepostet, wg. meiner Nachsorgeuntersuchung, die um 18 Uhr war.

Die Praxis ist im 2. OG und jede Stufe, die ich rauf bin gings mir schlechter. Dann hab ich im Wartezimmer auch noch eine Bekannte getroffen - hochschwanger, bereits zwei Tage über Termin. Wir haben ein bisschen geredet und es war ok.

Dann sind wir aufgerufen worden. Die erste Frage meines Frauenarztes war: Wie geht es Ihnen? - Danach sagte er gleich: Da brauch ich sie wohl nicht zu fragen - oder?

Das Gespräch war ok. Er war sehr einfühlsam und hat fast mit uns mitgeheult. Wir haben die Fakten besprochen (Genetisch alles ok usw.)... Er sagte auch, dass ich mir Zeit nehmen soll zum Trauern und was für mich machen soll.

Was mich ein bisschen überrumpelt hat, war die Frage, wie wir ab jetzt verhüten wollen.

Auf den Stuhl musste ich nicht.

Hab noch ein Rezept bekommen für Abstilltabletten, weil ich immer noch Milch habe (trotz Ab-Tablette im KH).

Wir haben dann noch unsere zwei großen Töchter bei Opa abgeholt und ich bin total froh, diesen Termin überstanden zu haben.

Diese Woche werden wir noch Urlaub buchen und am Donnerstag ist unser Hochzeitstag - da machen wir uns einen schönen Abend zu zweit.

Viele Grüße
morla
mit zwei MÄdels an der Hand
und einem Mädel tief im Herzen

Beitrag von lanabueba 02.03.10 - 21:05 Uhr

Hallo morla,
wir haben heute auch Urlaub gebucht. Ich will unbedingt raus!!! Auch wenn ich weiß es wird dadurch nicht viel besser. Wir fahren im Juni für 2 Wochen mit den Jungs an die Küste in Holland. Dort können wir uns den Wind um die Nase wehen lassen und die Kinder können Spaß haben. Die haben ja auch Alles hautnah mitbekommen und sind auch traurig und ein wenig verstört.
Zur Nachuntersuchung muß ich noch. Habe noch nicht mal einen Termin gemacht. Ich habe ein bisschen Angst davor.
LG
Kati

Beitrag von hannah.25 02.03.10 - 21:57 Uhr

liebe morla,

lass dich mal fest drücken #liebdrueck

bei deinen zeilen bekomm ich gänsehaut, weil ich mich so sehr an diese behandlung zurück erinnern kann und ich weiß, wie du dich gefühlt hast.

es ist schön, wenn dein arzt so verständnisvoll ist. das ist in der situation auch ganz wichtig. die frage mit der verhütung ist nur gut gemeint. und gehört ja auch dazu. aber ich hab mich da auch überrollt gefühlt.

und er hat recht. du solltest wirklich dir die zeit zum trauern nehmen und auch was für dich machen. da sist wichtig. man vernachlässigt sich viel zu sehr. :-(

ich wünsch dir alles, alles erdenklich gute!!

liebe grüße
hannah mit niklas und sarah im herzen