Von fremden Hund geknappt. Tollwut?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von futri 02.03.10 - 20:50 Uhr

Hallo!

Als ich vorhin von der Arbeit zur Bank gehen wollte, sah ich einen kleinen Hund der an einem Gitter festgebunden war. Er jaulte und heulte, aber ich ging weiter, weil ich dachte sein Herrchen wäre in der Nähe.

Als ich von der Bank kam, saß der Kleine immer noch da. Ich blieb noch eine Weile dort stehen und überlegte was ich machen soll, da ich nicht wußte ob er evtl. ausgesetzt worden war.
Ich schaute ihn mir genau an, sprach mit ihm und er wirkte wirklich zutraulich. Als ich ihn langsam anfassen wollte, um zu sehen ober er eine Hundemarke oder irgendwas hat, fing er an zu kläffen und knappte mir ins Bein.
Vor lauter Schreck ging ich zuerst meine Kids zu meiner Mum abholen und anschließend fuhr ich wieder an der Stelle vorbei, aber er war jetzt weg.

Ich merkte nicht, dass er mich doch erwischt hat. Jetzt habe ich eine kleine Bißwunde.

Wie muß ich mich jetzt verhalten wg. evtl. Tollwut?
Gegen Tetanus bin ich geimpft.

Vielen Dank
Anke

Beitrag von booo 02.03.10 - 20:54 Uhr

ch denke so wie du es beschreibst hatte das Kerlchen einfach nur totale Angst und Panik.

Beitrag von futri 02.03.10 - 20:58 Uhr

Ja, denk ich auch. Glaube nicht dass er Tollwut hatte, aber überlegen tut man ja doch ;-)

Beitrag von dore1977 02.03.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

laut Deiner VK wohnst Du in Deutschland. Die warscheinlichkeit das dieser Hund Tollwut hat ist äusserst gering.

Wie tief ist den der Biß? Im Hundespeichel sind unglaublich viele Keime und sie entzünden sich fast immer. Ok ich kenne keinen Fall wo sich ein Hundebiß nicht entzündet hat. Wen s also mehr ist als ein Ratscher solltest Du zum Arzt gehen.

LG Dore die weiß wie schmerzhaft Hundebisse sind.

Beitrag von futri 02.03.10 - 22:07 Uhr

Es sind 2 Löcher im Bein. Er hat mich nicht richtig gekriegt. Hab die Wunden auch sofort desinfiziert als ich zu hause war.

Aber trotzdem Danke für die liebe Antwort!

Beitrag von dore1977 02.03.10 - 22:12 Uhr


Wen das ganze Morgen auch nur irgendwie rot aussieht geh bitte zum Arzt.

Gute Besserung !

Beitrag von glu 02.03.10 - 21:51 Uhr

Wenn er Tollwut gehabt hätte, hätte er sich anders verhalten!

Die meisten Hunde sind gegen Tollwut geimpft, davon mal abgesehen gilt Deutschland als tollwutfrei!

lg glu

Beitrag von renate63 04.03.10 - 07:32 Uhr

1.) die Hunde die gegen Tollwud geimpft sind können zwar keine Tollwut mehr bekommen aber sie können überträger sein.

2.) es gibt wohl noch Tollwut in Deutschland. Er letztlich sind bei 10 Fledermäusen wieder Tollwuterreger festgestellt worden.

3.) im berreich unterhalb von Frankfurt bis Moosbach ist zur Zeit wieder Monotoringgebiet da sind von 2 Jahren Füchse und Rehe mit Tollwut festgestellt worden.

Beitrag von futri 02.03.10 - 22:09 Uhr

Dann danke ich euch mal für Eure Antworten.

Beitrag von windsbraut69 03.03.10 - 06:53 Uhr

Du mußt Dir keine Sorgen machen. Die meisten Hunde sind gegen Tollwut geimpft und sie ist in Deutschland sehr selten.

Hast Du denn schon Symptome, dass Du befürchtest, der Hund könnte sich bei Dir angesteckt haben durch den Biss???

Gruß,

W

Beitrag von dany2308 03.03.10 - 07:45 Uhr

#rofl #rofl #rofl

Beitrag von glu 03.03.10 - 08:25 Uhr

#rofl

Beitrag von risala 03.03.10 - 12:14 Uhr

Hi,

hast du mal nachgesehen, ob der Hund evtl. immer noch da sitzt? Bist Du dann einfach weggegangen und hast den Hund dann "vergessen"?

Gruß
Kim

Beitrag von futri 03.03.10 - 20:17 Uhr

Nee, hab ja oben geschrieben, dass ich wieder hingefahren bin. Aber er war weg.