Wutanfälle in der Öffentlichkeit! Tipps?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von asharah 02.03.10 - 20:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mein Sohn wird im April 3 Jahre und hat, wie wohl alle Kinder in dem Alter, immer mal Wutanfälle. Seit einigen Wochen schmeisst er sich dabei gern auf den Boden und bleibt liegen - bevorzugt in der Öffentlichkeit (Gehweg, Supermarkt).

Wenn wir´s nicht eilig haben ist das auch nicht soo ein Problem, dann warte ich einfach ab und ignoriere ihn (so weit es geht).
Wenn wir aber einen Termin haben oder uns sonstwie beeilen müssen, bin ich mit meinem Latein am Ende. Hab schon verschiedenes versucht, aber nix hilft!

Was macht ihr in der Situation? Habt ihr funktionierende Tipps?

LG, Ash

Beitrag von nicole9981 02.03.10 - 20:59 Uhr

Das hat unser Großer genau 2x gemacht. Wir haben ihn im Supermarkt einfach liegen gelassen.

LG Nicole

Beitrag von kloos 02.03.10 - 21:04 Uhr

Das hatten wir auch mal gemacht.#pro

Beitrag von summersunny280 03.03.10 - 12:26 Uhr

#pro#pro#pro#progenauso wars bei uns auch . das ist die beste methode. auch heute noch wenn er unbedingt was haben möchte und er dann mit mir diskutiert geh ich einfach . hab auch schon gesagt das ihn die leute schon ganz komisch anschauen ........dann sieht er sich um #schockund #schmollund zum glück gehts dann#schwitz

Beitrag von braut2 02.03.10 - 21:09 Uhr

Och, bisher hat mir sowas nix ausgemacht. Allerdings waren wir letzte Woche in einem Cafe, da sind plötzlich beide Mädels von mir ausgeflippt und haben geheult und gekrischen und waren nicht zu beruhigen #schwitz#schwitz Da bin ich das erste mal so richtig ins Schwitzen gekommen. Ich hab die beiden schnell angezogen, die Große vor mir hergeschoben, damit sie überhaupt gelaufen ist, die Kleine hinter mir hergezogen #schrei
Von der hintersten Ecke mussten wir also durchs ganze Cafe und wurden nur verständnislos angestarrt. Natürlich kam auch von einem älteren Herren n blöder Kommentar, den hab ich aber zurück-kommentiert. Ich war eh schon gestresst, blöde Kommentare helfen net wirklich. Ausserdem waren wir ja eh schon am Gehen ;-)

Tipps? Keine. Im Supermarkt aufn Boden schmeissen: liegen lassen. Schrei halt. Wenns extrem wurde, rausgehen. Ist es aber bisher noch nie. Ausser diesmal #aerger

Beitrag von asharah 02.03.10 - 21:13 Uhr

Hallo ihr!
Liegenlassen hat bisher überhaupt nix gebracht - blieb er halt liegen.
Und rausgehen trau ich mich nicht - wenn er nun was kaputt macht, oder ihn jemand einfach mitnimmt? Man hat ja nicht immer alle Ausgänge im Blick.
LG, Ash

Beitrag von nicole9981 03.03.10 - 09:00 Uhr

Mal ehrlich: würdest Du so ein Kind freiwillig mitnehmen? Ich kann Dir garantieren dass keiner so bescheuert ist. Bei dem Gezeter sind das auch zu viele Zeugen.

Es reicht auch wenn Du Dich um die nächste Ecke verziehst. Ich würde jedenfalls nicht daneben stehen bleiben und warten bis er fertig ist. Klar bleibt er dann liegen. Wenn man geht kommen die normalerweise hinterher. Manchmal dauerts ein bisschen. Wenn es ganz schlimm wird notfalls Einkäufe (hast ja noch nicht bezahlt) stehen lassen, Kind untern Arm klemmen und gehen.

LG Nicole

Beitrag von krokolady 02.03.10 - 22:22 Uhr

entweder bin ich weitergegangen und habs Kind ignoriert, oder ich habs mir wortlos unter den Arm geklemmt wie nen alten Teppich :-D

Beitrag von qayw 02.03.10 - 22:37 Uhr

Hallo,

entweder liegen lassen und gehen. Meistens kommen sie dann hinterher.
Oder einfach unter den Arm klemmen und mitnehmen.

LG
Heike

Beitrag von mellika 03.03.10 - 09:16 Uhr

Hallo,

ich kenne das nur zu gut. Allerdings hat sich meine Kleine nicht nur hingeschmissen, sie hat immer noch ihren Kopf auf den Boden gehauen. Somit hatte sie ständig eine blaue Beule auf der Stirn.

Wenn ich Zeit hatte, hab ich sie liegen gelassen und sie durfte sich austoben. Wenn mir das ganze irgendwann zu bunt wurde oder ich einen Termin hatte, dann hab ich sie geschnappt und mir unter den Arm geklemmt. Sie fand das gar nicht komisch, aber für mich war es dann das einfachste.

LG

Melanie

Beitrag von ikarus1972 06.03.10 - 19:34 Uhr

hmm, also in der öffentlichkeit hatten wir das noch nicht, aber mein kleiner ist ein großer dickkopf - und ihn liegen lassen bringt gar nichts. das hat ihn noch nie gestört und er ist auch noch nie hinterher gekommen ( wenn wir jetzt spazieren waren und er in eine andere richtung wollte. dann geht er sie eben einfach auch )
was bei ihm hilft, wenn er wut hat, ihn ganz fest in den arm nehmen. das hat dann was damit zu tun, das sie sich in der tiefe spüren, also über die muskeln wahrnehmen. ( habe ergotherapeutin gelernt und das kommt aus der festhaltetherapie) wenn ich ihn dann halte, dann versucht er schon, erst loszukommen, aber mit ein bissel üben kann man sie trotzdem gut halten, ohne grob zu werden. ich mache dann meistens das "schhhhhhh"- geräusch was man bei babys macht und er wird sehr schnell ruhig.

versuch es einfach mal aus, man fühlt sich nicht so hilflos, macht etwas in der situation und vielleicht hilft es bei deinem bub auch.