verklebte innere Schamlippen - wer kennt sich aus ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarahconnor 02.03.10 - 20:58 Uhr

Hallo ihr lieben

am Freitag hatte meine Zuckermaus die U4, ist jetzt 4 Mon. alt.

der KiA hat festgestellt, dass die inneren Schamlippen zusammenkleben, und hat mir eine Salbe verschrieben, EMLA creme, die betäubt, die soll ich ne 1/2 Std. vor dem Termin bei ihm, draufschmieren, eine Folie drübermachen, und dann will er das beheben.

hab aber keine Ahnung, ob der das aufschneiden will, oder wie er das auseinander bekommen will ? tut das weh ? ist das schlimm ? meine Arme Maus !!!! #zitter

er meinte das haben total viele Mädels. kennt das hierjemand ? hat das jemand auch machen müssen ???

danke schon mal für eure antworten.

lg
sc

Beitrag von sparrow1967 02.03.10 - 21:01 Uhr

*auadenk*

Ich weiß nur, dass viele Ärzte eine Hormonsalbe verschrieben, damit sich die Verklebung löst.

Ähm- ICH würde mir noch ne 2. Meinung einholen, bevor da einer an den Schamlippen meiner Tochter rumschnibbelt.

sparrow

Beitrag von jui782 02.03.10 - 21:11 Uhr

ICH auch

Beitrag von ronja74 02.03.10 - 21:16 Uhr

Und ICH auch!!

Beitrag von samcat 02.03.10 - 21:11 Uhr

Also meine Kleine hatte das auch. Ich musste Hormonsalbe drauftun und immer vorsichtig ein bißchen auseinander bewegen. Nach und nach ist es ganz aufgegangen, hat noch nicht mal geblutet und auch nicht weh getan. Würde ihn da nichts machen lassen.
Bei uns hat es nur drei Tage gedauert.
LG

Beitrag von katzejoana 02.03.10 - 21:13 Uhr

Huhu,

na hast du nicht mal nachgefragt, was die SAlbe bewirken soll und was der Arzt macht? Allen schei... fragt man beim Arzt, aber wichtige Sachen fragt ihr nicht.

Ruf den Arzt morgen an und frag nach.

LG Joana

Beitrag von sparrow1967 02.03.10 - 21:20 Uhr

>>und hat mir eine Salbe verschrieben, EMLA creme, die betäubt, die soll ich ne 1/2 Std. vor dem Termin bei ihm, draufschmieren, eine Folie drübermachen, und dann will er das beheben. <<


Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)
Die Salbe heißt EMLA und BETÄUBT.

Beitrag von katzejoana 02.03.10 - 21:25 Uhr

Deswegen wei0ß sie immer noch nicht, was gemacht wird. Und eh ich hier im Forum was frage, frage ich den Arzt-der an meiner Tochter irgendwas rum schnippeön will oder sonst was macht.

Wegen jedem Löffel Brei wird nachgefragt, aber sowas wird "vergessen"

LG

Beitrag von supikee 02.03.10 - 23:40 Uhr

#augen #gaehn

Beitrag von jessi15344 02.03.10 - 21:38 Uhr

is ja wieder "nett" hier,oh man

Beitrag von sarahconnor 02.03.10 - 21:52 Uhr

der arzt hatte das so nebenbei gesagt, wir hatten die U4 und da hat er noch ne menge andere sachen getestet.

danach hab ich nochmal beim arzt angerufen, weil das total untergegangen war und wir dann direkt gegangen sind.

dann hat er mir das mit der salbe erklärt und gemeint, er öffnet die schamlippen und ein Termin ausgemacht und daher hab ich auch nicht mehr nachgefragt.

und genau weil hier wegen jedem löffelchen brei gefragt wird, dachte ich , ich frag mal nach ob das hier auch schon mal jemand gemacht hat bwz. machen hat lassen.

2. meinung schön udn gut, aber wenn ich meinem KiA nicht vertrauen kann, und mir noch ne 2. meinung einhole, dann kann ich es ja gleich vergessen.


aber nix für ungut.

Beitrag von lienschi 02.03.10 - 22:15 Uhr

Ganz ehrlich... wenn es darum geht, dass meinem Kind Schmerzen zugefügt werden, die sich vielleicht vermeiden lassen, hole ich mir auch noch ne 3. und 4. Meinung... Vertrauen hin oder her.

Auch ein noch so guter Arzt kann mal veralterte Ansichten haben, oder ne Situation falsch einschätzen.

Versteh mich nicht falsch, ich will Dich nicht angreifen... aber es ist nichts Verwerfliches, wenn Du das mal nen anderen Kinderarzt anschauen läßt.

lg, Caro :-)

Beitrag von lienschi 02.03.10 - 21:15 Uhr

huhu,

hol Dir da auf jeden Fall noch ne 2.Meinung ein.

Normalerweise wird sowas erstmal mit ner Hormonsalbe behandelt, wodurch sich die Verklebung im Normalfall von alleine löst.

Manuell gelöst wird das normalerweise erst, wenn das Kind schon älter ist und/oder die Hormonbehandlung nicht nachhaltig geholfen hat.

Lass das nochmal von nem anderen Arzt anschauen, ob das wirklich schon notwendig ist... die Maus ist doch noch so klein.

lg, Caro

Beitrag von samcat 02.03.10 - 21:24 Uhr

So ist es.

Beitrag von tina-83 02.03.10 - 21:36 Uhr

Hallo! Meine Nichte hatte das auch. Es standen 2 Möglichkeiten zur Auswahl, entweder die Hormonsalbe, damit es sich von selbst löst oder der KiA wollte sie auseinandereißen. Ich denke, dass zweitwns bei dir der Fall ist. Ich würde es erstmal mit der Salbe versuchen. Hol dir ne zweite Meinung, vielleicht geht es ja auch schmerzfrei.

LG und alles Gute Tina

Beitrag von eni1981 03.03.10 - 20:16 Uhr

Hallo,
leider ist meine Antwort etwas spät, aber vielleicht hilfreich...
Bei meiner Tochte wurde das auch bei der U4 festgestellt, wir haben eine Hormonsalbe bekommen, die wir morgens und abends mit einem Wattestäbchen leicht einmassieren sollten.
Es hat ungefähr 3 Monate gedauert bis es offen war. Letzte Woche bei der U5 war es dann o.k.

Ich würde es erstmal mit einer solchen Salbe versuchen, wenns nicht hilft kann man immer noch andere Maßnahmen wie aufschneiden machen lassen, dass würde ich allerdings beim Kindergynokologen machen. Ich hatte meine Gyn. mal darauf angesprochen was sie dazu meinte was der Kinderarzt gesagt hatte, sie hatte mir dann gesagt es im Notfall lieber von einem Spezialisisten machen zu lassen - es wäre aber nichts schlimmes.

Also Kopf hoch, das wird schon...

Liebe Grüße
Verena