Hilfe !!! Linke Brust hat viel weniger Milch als die Rechte !

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von candysandy 02.03.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

was soll ich tun, mein kleiner - 2 Wochen alt - trinkt eigntlich alle 3 Stunden. Das hat ganz gut geklappt. Bis ich nun auf einmal auf der Linken seite weniger Milch habe als auf der Rechten.

Ich hatte immer abwechselnd recht und dann 3 std. später links gestillt. Das hat auch gut geklappt bis vor 2 Tagen.

Er wird wenn er nur links drinkt nicht mehr satt und trinkt die rechte dann auch noch leer.

Wenn er rechts trinkt, dann ist er friedlich und hält auch 3 Stunden aus. ( locker )

Was kann ich tun das ich links auch mehr milch bekomme? Wenn ich ihn angelegt lasse bekomme ich erst schmerzen, dann kann er die Brustwarze nicht mehr fassen und zappelt und weint vor der Brust. Dann muß ich ihn ja an der anderen anlegen. - so bekomme ich aber links nie mehr milch oder ?

Kann mir jmd. helfen ???

Lg

Sandra

Beitrag von jessi15344 02.03.10 - 21:42 Uhr

hallo,das selbe problem hatten wir auch.rechts war die lieblingsseite meiner tochter links hat sie nur kurz getrunken.eigentlich kann ich nur sagen,immer wieder anlegen.

lg jessi

Beitrag von strahleface 02.03.10 - 22:04 Uhr

Hey Sandra,

das geht uns wohl auch so. Die Brüste sind sogar unterschiedlich groß. Bei mir ist es nach einem Milchstau gekommen, denn da habe ich 1 Tag eigentlich nur rechts angelegt. Tja, ist doch aber nicht so schlimm oder? Meine Maus trinkt mittlerweile sowieso immer an beiden Seiten. Ob die eine dann nun mehr oder weniger produziert. Außerdem glaube ich das auch nur, wirklich wissen tu ich das nicht. Ich habe noch nie abgepumpt oder ähnliches. Solange sich meine Tochter nicht beschwert und ihre nassen Windeln produziert ist doch alles in Butter

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von nashivadespina 03.03.10 - 17:39 Uhr

Ist doch garkein Problem! Theoretisch könntest du dein Kind auch nur mit einer Brust stillen also keine Panik!
Leg einfach nach Bedarf an...wenn dein Baby die linke oder rechte ausgetrunken hat bietest du eben die andere an...ganz so wie er eben möchte. Es ist normal dass die eine Brust mal voller ist als die andere. Kontaktier mal eine Stillberaterin- sie kann dich stärken.

www.lalecheliga.de