Unruhige Nächte

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von polo85 02.03.10 - 21:10 Uhr

Hallo!
Unsre kleine ist jetzt 5 Monate und seit 2-3 Wochen ist sie irgendwie total unruhig in der Nacht. Ich wollt euch mal fragen ob ihr das von den euren kennt.

Seit ca. 3 Wochen bring ich sie immer um ca. 20:00 Uhr ins Bett. Da schläft sie dann beim Stillen in unserem also im großen Bett ein. Ich muss oft nicht mal mehr ins Schlafzimmer gehen. Ausser sie hat ihren Schnuller verloren. Wenn wir dann ins Bett gehen leg ich sie in ihr Bett. Wir haben ein Beistellbett. Da wird sie oft nicht mal wach und wenn doch, genügt es wenn ich noch kurz ihre Hand halte.
Ich leg ihr immer ein Kirschkernsäckchen mit in den Schlafsack.
Das tut ihr total gut.
Doch so um ca. 24.00 Uhr oder bisschen später wird sie total unruhig. Ich still sie dann immer noch und meistens ist sie dann auch in meinem Bett.
Da haut sie dann mit ihren Armen um sich und ist total unruhig.
Das geht dann bis morgens so weiter.
Sie schläft schon immer wieder ein aber nur wenn ich sie entweder anlege oder ihr den Schnuller gebe. Manchmal muss ich ihr die Hand halten usw.
Es ist auch egal hab ich festgestellt ob sie in ihrem Bett ist oder bei mir.
Sorry für den langen Text.#bla
Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.

#danke schon mal.

Lg

Beitrag von tina4370 02.03.10 - 21:18 Uhr

Hallo!

Ich zitiere mich mal selbst:
Auf die Gefahr hin, dass ich gleich geschimpft werde...
Leg sie doch mal zum Schlafen auf den Bauch.
Meine Maus hat sich auch immer wachgezappelt (und gepuckt werden war die Höchststrafe), aber seit sie auf dem Bauch schläft, ist das vorbei.

Klar, das Risiko für SIDS ist dadurch möglicherweise erhöht, aber da wir alle anderen Risikofaktoren ausgeschlossen haben, finde ich es gut so - immerhin haben wir dann alle mehr Schlaf und sind tagsüber besser gelaunt.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 (die seit der 7. Woche auf dem Bauch schläft wie ihre Mama auch)

Beitrag von polo85 02.03.10 - 21:25 Uhr

Ok, hätt ich jetzt an sich nichts dagegen. Aber ich muss erst mal schauen ob sie das mag. Sie schläft normal immer auf der Seite ein.
Aber probieren kann ichs mal.
Ich denk halt ihr geht auch der Schlaf ab. Bei mir hält sich die Müdigkeit eigentlich noch in Grenzen. Aber schön wärs natürlich schon.
Sie hat bis vor kurzem ja auch die Nächte durchgeschlafen.#schmoll
Und jetzt bin ich so ca. alle 1 bis 2 Stunden dabei sie zu stillen.
Aber da braucht sie eigentlich auch nur meine Brust zum beruhigen und nicht wg. dem Hunger hab ich das Gefühl.

Beitrag von tina25111977 04.03.10 - 13:34 Uhr

Hallo Tina,

habe das gestern zufällig gelesen, da ich mit unserer Maus das gleiche Problem habe und sie so 2 bis 3 mal nachts wach wird, weil sie so mit den Armen rudert, allerdings erst seit sie nicht mehr gepuckt wird, aber sie hatte da einfach keinen Bock mehr drauf #schrei und verstehen kann ich es #schein.

Also habe ich sie gestern abend, als ich ins Bett gegangen bin einfach auf den Bauch gedreht #zitter und abgewartet. Vorher wärs nicht gegangen, da sie es haßt aufm Bauch zu liegen, leider!!! Sie hat ein paarmal den Kopf zurecht gedreht und dann geschlafen bis heute morgen um 7 Uhr #ole ohne aufzuwachen. Und siehe da, ein ruhiges und entspanntes Kind, was ausschlafen so ausmacht #rofl #rofl #rofl, wenn die Kleinen das nur wüßten #klatsch. Nun probieren wir das heute nacht wieder und ich hoffe, sie macht das wieder so toll mit! #danke für den super Tip!!!

LG
Tina mit Jessi (11) #verliebt, die schon immer auf dem Bauch schläft (genau wie die Mama) und Malin (5 Monate) #verliebt, der das hoffentlich jetzt auch mehr Ruhe und Entspannung bringt!

Beitrag von yorks 02.03.10 - 21:43 Uhr

Hey,

den Tipp mit dem auf dem Bauch legen würde ich dir auch geben. Mein Kleiner ist zwar erst 10 Wochen alt aber das hilft bei ihm auch super. Nur ich bin da so ein Schisser und lasse ihn dann nur bei mir im Bett schlafen und schaue immer wieder nach ihm. Sonst schläft er eigentlich in seinem Zimmer.

Versuchs doch mal wenn du magst.

LG yorks