Wassereinlagerung seit Geburt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kim21 02.03.10 - 21:19 Uhr

Seit der Geburt unseres Sohnes habe ich Wassereinlagerungen in den Händen und Beinen, v.a. Füße. Echt blöd und v.a. unangenehm. Meinen Ehering habe ich ein Jahr nach der Geburt dann um 1,5 Größen weitermachen lassen damit ich ihn wieder tragen konnte. Jetzt ist es immernoch so, daß ich v.a. abends geschwollene/dickere Füße habe und über Nacht und in der Früh ganz dicke Hände habe. Wer kennt das auch und was habt ihr dagegen getan???? Danke für eure Tipps.

Beitrag von glu 02.03.10 - 22:00 Uhr

Ich hatte während der Schwangerschaft und bis sechs Tage nach der Entbindung massiv viel Wasser, als ich in den Wehen lag konnte ich zugucken wie meine Hände immer dicker wurden ... Eine Woche nach der Entbindung verschwand es dann, nach zwei Wochen war alles weg!

Du solltest mal zum Arzt gehen, normal klingt das nicht!

lg glu

Beitrag von septembermami2005 03.03.10 - 09:53 Uhr

Die Wassereinlagerungen können auch von den Medikamenten bekommen.
Sowohl Wehenhemmer als auch Wehentropf können die Wassereinlagerung begünstigen.
Deshalb schwämmen viele Frauen unter der Geburt auf.

Beitrag von nicola_noah 03.03.10 - 16:38 Uhr

Hallo,

Ich hatte vor 2 Wochen auch deswegen hier gepostet.
Ich hatte nach der Entbindung meiner Tochter soviel Wasser in den Händen - Beinen und Füßen ohne Ende.
Entwässern hat nichts geholfen...

Aaaaaber: Ca. 3 Wochen nach der Entbindung bin ich Morgens wach geworden und das Wasser war einfach weg!