Starke Symphysenschmerzen - was kann ich tun???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aninalu 02.03.10 - 22:00 Uhr

Ihr Lieben...
Ich dreh gleich durch vor Schmerzen #heul
Seit heute Mittag kann ich nun nichts mehr ohne dabei fast in Tränen auszubrechen oder vor Schmerz zusammen zu krampfen...

Ich kann weder stehen, laufen, sitzen, Treppen steigen, nicht mal liegen... geschweige denn Staubsaugen oder Ähnliches... #heul

Habt ihr Tipps? Hilfen? Erfolgsgeschichten?
Ich werde morgen erstmal meinem FA einen vor#heulen...
Kann der irgendwas machen? Ich mag nicht mehr #heul

Danke euch schonmal und euch einen ruhigen Abend!

Liebe Grüße,
Nina 26. SSW

Beitrag von dragonmother 02.03.10 - 22:02 Uhr

Probier einen Hüftgurt...das kann helfen.

Der hält das alles bissi zusammen. Bei mir hilft es recht gut.

Lg

Beitrag von aninalu 02.03.10 - 22:07 Uhr

Was denn für einen Hüftgurt?
Gibt es da einen bestimmten extra für sowas?

Beitrag von dragonmother 02.03.10 - 22:10 Uhr

Für Symphysenlockerung.

Ist ein Orthopädischer Gurt der um die Hüfte kommt und das zusammen hält.

Kannst auch probieren dir nen breiten Schal um die Hüfte zu binden. Wenn der Schmerz bissi besser wird, dann würd der Gurt helfen.

Akkupunktur hilft auch gut.

Lg

Beitrag von datlensche 02.03.10 - 22:07 Uhr

meine hebi hat mir osteopathie empfohlen und hier im forum hab ich von globuli gehört...weiter bin ich noch nicht...hab erst nächste woche wieder nen termin und vorher keine lust mit den schmerzen lange zu warten :-(

hab von vielen gehört, dass der gurt eher nervt und einengt als hilft...kann ich mir gut vorstellen! den bekommst du af rezept beim FA ;-)

lg, lena + kilian *10.07.07 & #28+0

Beitrag von nordseeengel1979 02.03.10 - 22:10 Uhr

Ich hab ein Gürtel bekommen der recht gut geholfen hat, zumindestens war alles wieder aushaltbar :-)

Lg Nordseeengel 36.SSW

Beitrag von wolke151181 02.03.10 - 22:12 Uhr

Hi Nina!

Ich hatte das in meiner ersten SS auch ganz schlimm, und ich bin zum Akupunktieren gegangen.
Gleich nach der ersten Sitzung war es bei weitem besser. Anschließend ging ich noch bis zur Geburt einmal die Woche vorsorglich.

Das einzige Manko ist, dass man die Akupunktur selbst bezahlen muss, außer du hast eine Zusatzversicherung.

LG Claudia

Beitrag von mama-nadja 02.03.10 - 22:16 Uhr

Hallo

ich war heute mit diesen schmerzen 2 Std. beim Doc......

Ich konnte kaum noch laufen...

Er hat mir ein Stützgurt für den Rücken verschrieben. Werde also morgen ein Sanitätshaus aufsuchen und mir son einen Gurt anpassen lassen (müßen).

Er sagte mir auch das ich möglichst nur auf einem Stuhl oder dem Pezzi Ball sitzen soll.
Nix mehr geliebt Lümmel- Gammel- Couch#schwitz

Krankengymnastik und Beckenbodengymnastik ist nun angesagt...... soweit es mit Bauch möglich ist.

LG Nadja (noch 104 Tage #schwanger)