Ferilitätsmonitor oder einfacher digi Ovutest?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von elagandy 02.03.10 - 22:05 Uhr

Hallo zusammen,

leider hat sich bei mir heut die Mens eingeschlichen. :-( Zumindest hab ich etwas Blut (noch nicht viel und auch nur dunkelbraun) denke aber, dass es los geht. Obwohl ich keine PMS wie sonst habe. keine Pickel, keine schlechte Laune und auch ein paar Tage zu früh.

Wir haben uns jetzt entschlossen, Hilfen zu benutzen. Meine Frage nun....

Ich weiß nicht, was ich nehmen soll, einen digi Ovutest, zB von Clearblue oder doch den Ferilitätsmonitor? #kratz
Wie sind eure Erfahrungen?
Mein Mann ist der Meinung der Monitor bringt es. Ich bin nnoch unsicher... Am Geld soll es nciht liegen, meint er.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten

elagandy

Beitrag von schlumpfine24 02.03.10 - 22:18 Uhr

warum versuchst du nicht auf dein inneres zu hören. Also ich habe bei keiner schwangerschaft sowas gebraucht. Wenn du Ausfluß in der Mitte von deinem Zyklus hast und der sich zwischen deinen Fingern 5 cm auseinander ziehen lässt und er eiweißklar ist, dann immer ran an den Mann.

Das klappt bestimmt auch ohne dürft euch auch nicht zu sehr unter druck setzten.

Viel erfolg