Zu viel Fruchtwasser!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mali888 02.03.10 - 22:45 Uhr

Ich war heute bei meiner Frauenärztin um 3d bilder machen zu lassen da stellte sie fest das ich wohl zu viel fruchtwasser habe=( ich mache mir nun tierisch sorgen das es sonst was sein könnte... am freitag soll ich nun zum zuckertest. ich hatte schon letzte woche 2 mal das glück mein zucker testen zu lassen doch da war alles im grünen bereich... bin in der 25 woche und weiß nur das zu viel fruchtwasser zu einer frühgeburt führen kann... hat jemand von euch vlt ähliche erfahrung gemacht??? ist es so schlimm? ???

Beitrag von xxkleine-hexexx 02.03.10 - 22:56 Uhr

ich habe auch zu viel fruchtwasser und habe keine SS diabetis! Und habe bis jetzt noch nicht einmal spürbare wehen bekommen. oder irgendwas in der art.

Also ganz ruhig #liebdrueck

Hexe SSW 34

Beitrag von mali888 02.03.10 - 23:00 Uhr

mein muttermund war zu doch ich hatte vor 2 wochen schmerzen die auf wehen hindeuten könnten=( hoffe echt wird alles gut:-(

Beitrag von ann_1982 02.03.10 - 23:38 Uhr

Hallo...
in meiner ersten SS sagte mir mein FA damit ich wohl zu viel Fruchtwasser habe und deswegen so enen großen Bauch, weil ich mir Sorgen zweck Entbindung und Kaiserschnitt machte.....war einerseits beruhigt,weil mein Kind "normal" 3470g war und machte mir keine Gedanken mehr.....

....in der jetzigen SS sagte man mir um die 20 SSw rum, es sei zu wenig FW....bla,bla.....und nun lieg ich wegen ner Pilzinfektion im Krankenhaus :-(

Also das mit dem FW ändert sich auch immer alle 2 Stunden.....sagt man mir....

...red dir doch deinen Kummer bei einer ("deiner") Hebamme von der Seele, dafür sind sie doch da und sie kann dir Gute Ratschläge geben....Ärzte sind meist sehr unpersönlich....

LG Ann