Ich fühle mich nicht schwanger, sondern (seit Wochen) krank. :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel2405 03.03.10 - 07:03 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

ich muß mal wieder meinen Frust rauslassen ...

Seit Wochen fühle ich mich einfach nur schlecht. Ich kann garnicht genau sagen, warum ... Ich fühle mich krank. Von Übelkeit bis leichtem Fieber ist bei mir abwechselnd immer mal was dabei. Seit letztem Donnerstag (bis Ende dieser Woche) bin ich nun krankgeschrieben, weil ich eine starke Erkältung hatte mit allem Drum und Dran - Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung, Halsschmerzen, Ohrendruck usw.. Das einzige, was sich gebessert hat, ist der Schnupfen. Naja, jedenfalls ist die Nase nicht mehr soooo verstopft und ich komme - tagsüber zumindest - ohne Nasenspray aus. Ansonsten fühle ich mich immernoch schlapp und bin fix und fertig ... Seit gestern kommt mal wieder die Übelkeit dazu und obendrein noch Schwindel. Manchmal geht es mir gut, dann mache ich einiges im Haushalt oder was so liegengeblieben ist. Dann geht es mir aber spätestens abends wieder schlecht und ich liege flach. Von Rückenschmerzen und Ischiasproblemen möchte ich garnicht erst anfangen ...

Arbeiten geht in dem "Zustand" auch irgendwie nicht. Ich bin Haushaltshilfe (Reinigungskraft) und schaffe so zwischen 2 und 4Std. am Tag. Das ist nicht viel, aber körperlich sehr anstrengend. Ein Bürojob wäre mir echt tausendmal lieber ...

Was ist nur mit mir los? In der 1. SS habe ich bis 2Wochen vor Mutterschutz in der Gastronomie gearbeitet. In der 2. SS war ich zwar zuhause, aber mir ging es bei weitem nicht so schlecht. Ich kann mich doch nicht ständig krankschreiben lassen?! Bin auch kein Typ, der bei jedem Wehwehchen rumjammert. Aber irgendwie leide ich unter der momentanen Situation, weil ich einfach nichts auf die Reihe kriege.

Kennt das jemand? Hat jemand einen Tip für mich, wie ich ich verhalten soll? Was soll ich machen???

LG Ina

Beitrag von julian079 03.03.10 - 07:08 Uhr

ich kann das nachvollziehen. Es ist auch meine 2 ss und diesmal fühle ich mich auch unschwanger! Bis auf das das ich Brustschmerzen hab und die Übelkeit ist auch fast weg! Nur ich bin jetzt 6+3 und bin auch stark erkältet und diesmal ziemlich anfällig für jeden Schei.....!:-[ fühle mich auch grad wie überfahren!
In meiner 1 SS konnte ich die Bäume ausreissen! Und jetzt?!#kratz
Ich hab auch in meiner 1 SS gearbeitet wie blöd!
Wann hast du denn wieder einen FA Besuch?
Ich gehe nächste Woche wieder hin und dann hoffentlich sieht man das Herz dann schlagen!#zitter

Beitrag von engel2405 03.03.10 - 07:14 Uhr

Ich muß nächsten Dienstag wieder zum FA zur Vorsorge und hoffe natürlich, dass alles in Ordnung ist.

Wenn ich wenigstens "nur" erkältet wäre, dann würde es mir sicher halbwegs besser gehen. Aber dieses drumherum ... #augen

Beitrag von julian079 03.03.10 - 07:19 Uhr

Ich gehe auch nächste Woche aber am Montag...
Naja ich glaube jede ss ist anders, verläuft nicht immer gleich.
Ich drücke dir die Daumen das alles gut läuft;-)

Beitrag von engel2405 03.03.10 - 07:33 Uhr

Manchmal denke ich, dass es vllt. auch am Alter liegt. Bin ja nun auch nicht mehr die Jüngste mit fast 31 ... ;-)

Dir drücke ich auch die Daumen, dass man nächste Woche schon das Herzchen schlagen sieht. :-)

Beitrag von bibuba1977 03.03.10 - 07:17 Uhr

Hallo Ina,

ich kenn das, hab hier auch vor ein paar Tagen gejammert, weil ich mich so schlecht fuehle. Wenn ich das Aussenstehenden erzaehle, bekomme ich immer erklaert, das liegt auch viel am Wetter. Das macht anscheinend gerade wirklich vielen zu schaffen.
Ich wuerde also mal abwarten, ob du dich immer noch so elend fuehlst, wenn der Fruehling jetzt kommt.

LG
Barbara

Beitrag von engel2405 03.03.10 - 07:30 Uhr

Hallo Barbara,

ja der Winter nimmt mich ganz schön mit dieses Jahr. Ich hoffe, dass der Frühling sich nicht mehr allzu lange Zeit läßt ... Aber ob das der Grund für dieses rumkränkeln sein kann? Hm ...

LG Ina

Beitrag von julian079 03.03.10 - 07:41 Uhr

ich glaube das liegt auch daran das wir Schwangere auch ein schwächeres Immunsystem haben und anfälliger für alles sind. Ich hab ne Freundin der gehts jetzt in der 2 ss auch ganz schlecht uns sie ist schon weiter. Sie denkt immer mit ihrem Baby stimmt irgendetwas nicht aber es ist alles ok laut FA! Sie fühlt sich schlapp zu nichts fähig ist depri...
Sie sagt auch das es nicht normal ist.

Beitrag von engel2405 03.03.10 - 07:52 Uhr

Wenn ich nicht arbeiten müßte würde mich das wahrscheinlich garnicht soooo sehr stören. Dann würde ich halt mehr auf dem Sofa liegen und mich ausruhen. Aber ich hab immer im Hinterkopf, dass ich am Montag wieder los muß und ich habe die Befürchtung, dass ich das nicht schaffe. Mir tut heut wieder jede Bewegung weh und ich bin froh, wenn ich sitzen kann. Oh man ... sowas blödes.