Würdet Ihr das machen? Flasche nachts...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuffel0101 03.03.10 - 09:05 Uhr

Mein Kleiner wird am 14. März 5 Monate alt. Er bekommt z.Zt. so gegen 19 Uhr seine letzte Mahlzeit und möchte dann so gegen 2 Uhr eine Flasche haben. Danach schläft er dann bis ca. 7 Uhr.
Jetzt meint meine Schwiegermutter, ich solle ihn doch mal 1 oder 2 Nächte schreien lassen, dann wäre das Thema auch vorbei. Die tickt doch nicht sauber, oder wie seht Ihr das ? Finde es einfach noch viel zu früh, nachts keine Flasche zu geben. Und von solchen Methoden halte ich ja gar nichts.
Wie seht Ihr das ?

Freue mich auf viele Antworten

Beitrag von criseldis2006 03.03.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

dein Kleiner ist 5 Monate alt, warum soll er nachts keine Flasche mehr kriegen???

Wenn er die noch braucht, würde ich ihm sie auch geben.

Mach es so, wie du es für richtig hälst und lass die anderen reden.

Es ist DEIN Kind und DU weißt, was für ihn gut ist.

LG Heike

Beitrag von stefbo86 03.03.10 - 09:11 Uhr

ich würde die flasche nachts geben, wenn er sie braucht. bei meiner tochter kam das durchschlafen von ganz allein als ich anfing ihr brei abends zu geben.hat super funktioniert und ich war von dem thema fläschen geben ganz schnell weg..

vertrau auf deinen instinkt, mir haben auch viele gesagt, ich füttere zu früh brei oder überhaupt gläschen, da meine tochter schon nach 4,5 monaten obstgläschen bekommen hat. aber es war sommer und sie wollte die warme milch nicht. da sie es immer wunderbar vertragen hat...wieso nicht.

mittlerweile ist sie 11monate und es hat ihr nicht ein gläschen geschadet :-)

lg

Beitrag von bine3002 03.03.10 - 09:13 Uhr

Meine Tochter hat nachts eine Flasche bekommen bis sie 3 Jahre und 3 Monate alt war. Gut, es war nicht mehr Nacht, sondern früher Morgen (5 Uhr), aber sie hat ne Flasche bekommen. Vorher abgewöhnen ging gar nicht, sie konnte dann nicht mehr schlafen.

Ich denke, man muss das individuell entscheiden.

Beitrag von angela5377 03.03.10 - 09:13 Uhr

guten Morgen,

meine Kleine ist 3 Monate und verlangt auch jede Nacht gegen 3 Uhr ihre Fasche.

Ich käme nie auf den Gedanken ihr das Essen zu verweigern, wenn sie Hunger hat. Ist doch idiotisch.#klatsch

Meine Hebi meinte, man könnte versuchen, die Menge am Tag zu erhöhen, vor allem gegen Abend, so dass das Baby super satt schlafen geht. Nach ein paar Nächten, hätte es sich dann daran gewöhnt.

Ich habs probiert. Allerdings hat sie das "Mehr" immer gleich wieder gespuckt. Also habe ich bleiben lassen.

Einmal in der Nacht aufzustehen, finde ich nicht so schlimm.

Dieses Schreienlassen ist einfach alte SChule. Vergiss es.

LG Angela und Elen #verliebt

Beitrag von kleenerdrachen 03.03.10 - 09:13 Uhr

Sten bekommt mitunter heut noch manchmal nachts ne Flasceh und er ist 9 Monate alt. Er geht meist so zwischen 18 und 19 Uhr zu Bett, als Abendessen gibts bei uns Dinkelbrei. Dann schläft er bis 22 oder 23 Uhr und bekommt auf jeden Fall noch ne Flasche und wenn er manchmal nachts um vier munter wird, dann mach ich ihm ne kleine Flasche mit 150 ml. Ich teste vorher aus, ob er nur Durst hat, dann gibts Tee, aber oftmals will er dann Milch, weil er Hunger hat.

Gibst du Pre oder 1er?

Beitrag von schnuffel0101 03.03.10 - 09:16 Uhr

Er bekommt die Bebivita 1-er

Beitrag von kleenerdrachen 03.03.10 - 09:18 Uhr

Bei Pre hätte ich jetzt gedacht, dass er net satt wird...
Naja, bald könnt ihr auf 2 er wechseln- oder du gibst abends Brei, ist ja egal wann du anfängst, ob mittag oder abend. Vielleicht legt sich das dann von ganz allein :-)

Beitrag von kiwi-kirsche 03.03.10 - 09:22 Uhr

Hi,
ich kenne Kinder die sind weit über ein Jahr und wollen nachts noch ein Fläschchen!
Schwiegermütter erzählen viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Blödsinn.....
Mach dir keine Sorge und hör auf dein Kind, es wird schon wissen was es will!;)

lg
Kiwi

Beitrag von sandra_86 03.03.10 - 11:43 Uhr

schön guten tag...

also ich find das blödsinn...das kind schreien zu lassen denn du machst dir ja viel mehr stress dadurch dann weckst du vieleicht noch deine nachbarn auf oder so...
so gibts du dem kind 20min. oder so die flasche und er schlummert friedlich weiter...

ich hatte das glück das meine mit 6wochen schon durchgeschlafen hat...aber ich hätte sie nie nachts schreien lassen...

also mach das wie du das denkst irgendwann kommt das von ganz allein das er nicht mehr will...spätestens denke ich mal wenn du mit brei anfängst...

glg sandra mit nina 3 1/2 und paula knapp 3monate

Beitrag von sweetdevil83 03.03.10 - 12:28 Uhr

Hallo,

ich würd ihm seine Flasche auch weiterhin geben...mein Sohn ist 10 Monate und braucht Nachts auch manchmal noch eine Milch...Wenn wir Hunger oder Durst haben, stehen wir doch auch auf und nehmen uns was wir brauchen...Das solltest du deiner Schwiegermutter mal sagen. Und unsere Mäuse können das nunmal nur durch weinen ausdrücken! #klatsch
Handle einfach nach deinem Bauchgefühl, das ist immer richtig!

LG

Beitrag von ronja74 03.03.10 - 12:37 Uhr

Hallo,

ich würde Deine Schwiegermutter mal fragen, wie sie das fände, wenn sie ein Pflegefall wäre (kann ja in jedem Alter passieren) und sie nachts Hunger oder Durst hätte und die Pflegerin ihr nix geben würde???

Genau das habe ich meiner Mutter mal gesagt, die meinte nämlich auch, das könne ja gar nicht sein, dass meine Kleine schon wieder Hunger hätte usw. (Ich habe sie eine Zeit lang wirklich fast stündlich gestillt, puh!)

Schönen Gruß
von Ronja

Beitrag von tanja896 03.03.10 - 12:43 Uhr

das hat zu mir ne freundin gesagt meiner ist aber erst 9 wochen alt .

Ich würde nie auf die idee kommen im keine flasche zu geben .
Er hat ja hunger dann soll er sie bitte auch bekommen.

Und bitte mach das was du für richtig hälst und nicht was deine schwiegermutter sagt.

lg tanja

Beitrag von yorks 03.03.10 - 14:59 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist zwar erst 10 Wochen aber ich antworte trotzdem mal.

Er brauchte nachts auch sehr oft eine Flasche, ist ja auch in dem Alter völlig normal. Irgendwann habe ich ihn dann nachdem er aufgewacht ist einfach mal in den Arm genommen, ihn beobachtet und versucht ihn zum Schlafen zu kriegen. Seine Augen wurden tatsächlich immer kleiner und siehe da, er wollte keine Flasche nur mal die Mama sehen. Das ging dann einige Nächte so. Hat er wirklich nach Hunger gemeckert habe ihm eine Flasche gegeben, er soll ja nicht hungern. Vorher habe ich ihm aber immer eine Flasche gegeben weil ich dachte Baby wach=Baby hunger. War aber nicht so.

Vielleicht kannst du erst mal schauen ob du ihn wieder zum Schlafen kriegst. Wenn er aber tatsächlich Hunger hat wird das nichts bringen. Vielleicht ist es aber nur Durst. Kannst es ja mal mit Tee oder Wasser versuchen. Manchmal ist das ja schon die Lösung.

Viel Glück.

LG yorks mit Louis