400 EUro Job bekommen - muss ich den beim "normalen" AG beantragen ...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sternchen77 03.03.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

ich hatte so was ähnliches letztens schonmal gefragt, aber jetzt ist das Ganze fest!
Ich habe einen 400 Euro Job in einer Reha Klinik mit 40 Std./Monat.
Ich habe aber auch einen Job bei einem Zeitarbeitsunternehmen, der auf Steuerkarte geht. Muss ich nun den "alten" Arbeitgeber davon nur unterrichten oder muss der diesem Job zustimmen? Was mache ich , wenn der mir blöd kommt. Kann der mir irgendwas vorschreiben ö.ä. weiss nicht, wie ich es ausdrücken soll.... #gruebel
Ich meine, kann der mir irgendwelche Fristen setzen oder mich gegebenefalls rausschmeissen?

Und muss ich diesen Job noch irgendwo melden o.ä.?
Kenn mich da gar nicht aus!

Wer kann mir helfen oder mir eine Seite nennen, wo ich mich erkundigen kann...
Vielen Dank

Beitrag von drachenengel 03.03.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

schau in Deinen Vertrag bei der Zeitarbeitsfirma...

dort findest Du, ob ein Nebenjob genehmigungspflichtig ist...

Gruß

Mone

Beitrag von hauke-haien 03.03.10 - 10:58 Uhr

Du must deinen Arbeitgeber um Erlaubnis bitten und ja, er kann diese Erlaubnis verweigern.
Wenn du also bei deinem Zweitarbeitgeber schon unterschrieben hast, könntest du in ernsthafte Erklärungsnot geraten.

Sinn der Sache ist, dass du per Vertag deine volle Arbeitsleistung dem einen Arbeitgeber zur Verfügung stellst. Die Zeiten dazwischen (Feierabend, Nacht, Wochenende) dienen deiner Erholung, damit du voll einsatzfähig bist.
Wenn der AG also vermutet, dass du dich nicht mehr ausreichend regenieren kannst, kann er dir den Zweitjob verweigern. Er muss das nicht mal begründen.

Beitrag von wasteline 03.03.10 - 13:58 Uhr

http://www.finanztip.de/recht/arbeitsrecht/nebenjob.htm

Das dazu.