3tagefieber???allergie???impfung???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilywhite6 03.03.10 - 09:25 Uhr

hallo!

meine kleine (7monate) hatte am samstag 39 grad fieber, allerdings hatte sie am abend des nächsten tages nurnoch 37,5
seit gestern hat sie auf bauch, rücken und sogar ein bissl im gesicht ausschlag!
schlafen tut sie total mies seit 3,4 tagen. schreit oft kurz auf in der nacht und ist überhaupt ziemlich grantig.
könnte das ein 3tagefieber gewesen sein.
sie hatte letzten mittwoch eine 6fachimpfung. könnte es damit zusammenhängen?
oder doch eine nahrungsmittel allergie?
bin planlos, bitte um erfahrungen??!!#schwitz

lg
lilywhite6

Beitrag von kleenerdrachen 03.03.10 - 09:29 Uhr

Unsere Kinderärztin meinte, dass viele Infektionen im Kleinkindalter mit Fieber einhergehen und Ausschläge bilden, ohne dass es ein Drei Tage Fieber sein muss.
Vielleicht hat deine Kleine schon was ausgebrütet, ohne dass man es gemerkt hat und dann kam noch die Impfung dazu und ihr kleiner Körper kämpft jetzt ganz dolle?

Beitrag von marlene75 03.03.10 - 10:40 Uhr

An Nahrungsmittelallergie würde ich erst Mal noch nicht denken, wenn die gleich mit Fieber einherginge wär das ganz schön heftig.
NAch der Impfung können noch rund 2 Wochen Reaktionen auftreten, dazu gehört auch Reizbarkeiit, Schlafprobleme und sogar Wesensveränderung, weil die Impfungen auch auf das Nervensystem gehen.
Darauf würde ich jetzt Mal tippen und sie halt beobachten.
Alles Gute
Marlene

Beitrag von polleke 03.03.10 - 11:21 Uhr

Hi,

ab zum Arzt!
Wir hatten Ähnliches letzte Woche (Fieber und Ausschlag) und dann war es Scharlach - worauf ich mithilfe unserer "schlauen" Bücher und Internet nie gekommen wäre. Und das kann schließlich gravierende Folgen haben ...
Lieber einmal zu viel als zu wenig - vielleicht ist ja nix!

LG
Polleke