Mal ausheulen, war beim FA

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nicki82ob 03.03.10 - 09:42 Uhr

Muss mich mal ausheulen... weiß nämlich nicht was ich davon halten soll... #schmoll

War heute morgen beim Frauenarzt und hab mich mal gründlich untersuchen lassen...
Ergebnis...
Frauenarzt meint es wird schwierig für mich schwanger zu werden #schock
Begründung:

- Ich produziere zu viel Ausfluss.... unter dem Miktoskop ist aber nix zu erkennen.... es juckt auch nicht
- Ich hab an beiden Eierstöcken eine große Ziste...
- nicht schwanger, weil kein Eisprung diesen Monat
- Meine 2 Zyklushälfte ist zu kurz (ca 9 Tage)
- meine Periode ist zu lang.... mit SB 10 bis 11 Tage bei einem Zyklus von 28 Tagen...

UNd er meinte das alles wären Warnhinweise und würden angeblich auf mehrere Mglichkeiten Hinweisen warum ich nicht schwanger werden...
Einen Hormontest und weitere Test... werden allerdings erst in 2 Monaten gemacht... weil der gute Herr an meinem 13 ZT und 22 ZT n#chsten monat im Urlaub ist... #schrei#schmoll
Sind das wirklich alles schlechte Anzeichen?
Bin total frustriert... und weiß nicht was ich denken soll..

Hab irgendwie auch angst nie schwanger zu werden... oder mach ich mich einfach total bekloppt?
Hatte jemand so ähnliche sachen?
Danke für die Antworten...
wäre über jede Dankbar... bekomme leider manchmal nur 1 oder 2 :(

Beitrag von mumpeltrine 03.03.10 - 09:46 Uhr

Hi,

laß dich mal ordentlich #liebdrueck!

Die Aussagen von deinem Arzt sind recht "labbrig" und für mich nicht nachzuvollziehen! "zu viel Ausfluss"? Hä? Hat er dich in irgendeiner Weise beraten, bzgl. der SB oder der vorhandenen Zyste? Bekommst du Medis oder hat er dir z. B. Mönchspfeffer empfohlen?

LG Sandra.

Beitrag von nicki82ob 03.03.10 - 10:04 Uhr

Ne keine Medikamente... nix... soll nur im april vorbei kommen udn er macht einen Ultrashall um zu gucken ob ich diesmal einen Eisprung hatte und dann 1 Woche Später will er einen Hormontest machen...
TJoa und zu meiner langen Periode plus SB sagte er nur das es nicht normal wäre...
Er sagte er tippt auf eine Hormone störung...
UNd er meinte ich hätte vermehrten Ausfluss der aber so nciht sein sollte.. aber genau hab ich das nicht verstanden

Beitrag von mumpeltrine 03.03.10 - 10:18 Uhr

Ich würde mir einen anderen Arzt suchen! Das klingt so, als wäre dein Arzt schon mit den Gedanken im Urlaub! ;-)

Beitrag von yvonne1002 03.03.10 - 09:48 Uhr

Hallo guten Morgen,

also ich antworte Dir gerne, weiß aber nicht wirklich was ich antworten soll....

zu dem ausfluss kann ich leider gar nichts sagen...
Was die 2. Zyklushälfte angeht: wenn er den Hormoncheck erst in 2 Monaten machen kann, kann er Dir doch eigentlich schon mal Möpf mitgeben, oder? Vielleicht bringt das ja was!

Das mit dem ES ist nicht schlimm, jede Frau hat mindestens 2 Zyklen im Jahr, wo kein ES stattfindet....

Bleib erstmal ruhig.... Es ist lange nicht alles verloren!

Aber vielleicht solltest Du Dir nen anderen FA suchen?

Liebe Grüße!

Beitrag von nicki82ob 03.03.10 - 10:06 Uhr

Hmmm joar bin umgezogen und hab mir halt diesen jetzt ausgesucht... und war das erste mal da...
Ansich empfand ich ihn als sehr gründlich .. aber kann ich auch nciht beurteilen... hab keinen Vergleich bei dem Thema Kinderwunsch... beim letzten Frauenarzt gabs immer nur Krebsvorsorge

Beitrag von grace-kelly 03.03.10 - 10:24 Uhr

Hey, nicht traurig sein. Oft hört es sich schlimmer an als es dann wirklich ist. Ich denke auch das du dir einen anderen FA suchen solltest. Hält ja kein Mensch aus so lange zu warten. Ausserdem hast Du so ne zweite Meinung. Drück Dir ganz feste die Daumen....LG

Beitrag von 240600 03.03.10 - 09:52 Uhr

Erstmal #liebdrueck
Also dass mit dem Ausfluss finde ich auch komisch #kratz. Ich hatte das auch im Januar (unbemerkt), auch ohne jucken o.ä. Meine FÄ verschrieb mir Gynoflor, das ist für die Milchsärebakterien. Wenn der Wert da oft schlechter ist kann es schon sein, dass es schlecht für die Spermien ist. Das kriegt man aber in den Griff! Man kann sich auch einfach Naturjoghurt draufschmieren (oder bißchen auf den Tampon und rein damit);-). Den Tipp gab mir mal eine Arzthelferin.
Gut ist, dass die Hormonwerte überprüft werden. Dann sieht man nämlich, ob und welche Hormonwerte nicht in der Norm liegen.
Vorher macht es auch keinen Sinn irgendwelche Medi´s einfach zu nehmen.

Kopf hoch, es wird sicher alles gut werden!

Beitrag von nicki82ob 03.03.10 - 10:08 Uhr

Danke.... bin einfach echt verwirrt... und war vorhin echt traurig.. und dachte echt nur.., was ist wenn es wirklich nur an mir leigt das wir keine Kinder bekommen können... kenn mich mit dem ganzen ja nichtt aus und werd dann mit mehreren sachen Bombadiert die nicht in ordnung sind.. Wenn er sagt ahh ja da ist ne Zyste muss man mal nachgcuken... ok... aber direkt ne liste was alles anscheinend nciht so gut ist ... deprimiert mich echt

Beitrag von et_mellie 03.03.10 - 09:52 Uhr

Komm mal her #liebdrueck

Lass dich davon nicht runterziehen, siehe es in erster Linie sachlich. Es gibt für alles eine Lösung. Die Zysten können mit Medis behoben werden. Der ES mit Medis eingeleitet werden und das mit dem Ausfluss ist doch nur eine Momentaufnahme.

Wenn du dich nicht ausreichend beraten fühlst, dann hol dir doch eine 2. Meinung ein. Dass erst in 2 Monaten aufgrund seiner Abwesenheit ein Hormonstatus und so gemacht wird, ist für mich der ausschlaggebende Punkt, dass du da noch eine 2. Meinung brauchst.

Übrigens mit einer getrübten Einstellung kann man auch nicht #schwanger werden ;-)

GLG Mellie #stern im #herzlich

Beitrag von furby84 03.03.10 - 09:52 Uhr

Hi !

Ich habe auch morgen einen FA Termin... wir üben jetzt 1 Jahr bereits ohne Erfolg und ich will mich jetzt mal gründlich durchchecken lassen.
Habe seit Sonntag meine Mens und da die erste Blutabnahme zwischen ZT 1-7 stattfindet hat sie mich, obwohl eigentlich Termine schon voll, morgen noch dazwischen genommen... werd dann mit meinem FA noch sprechen aber es wird wohl dann ein Zyklusmonitoring gemacht... also an bestimmten ZT hin wegen US und Blut abnehmen...
Ich habe einen Zyklus von 31 Tagen aber soll ich mal ehrlich sein, ich habe den ganzen Monat immer eine Slipeinlage weil immer bisschen Ausfluss habe... wäre ja schlimm wenn sowas ne Ursache für die Kinderlosigkeit sein söllte... gehört hab ich das allerdings noch nie...
Klar wenn man Zwischenblutungen vor ES haben sollte ist klar das die #schwimmer mit weg gehen... aber Ausfluss hat doch fast jede Frau die eine mehr die andere weniger oder #kratz

Was hast du den schon alles versucht, also Tee´s etc. ?
Und wie lange übt ihr den schon ?
Ich habe mal den Himbeerblättertee von Mens bis ES getrunken und ab da dann den Frauenmanteltee und mein Zyklus hat sich denke dadurch um 2 Tage verlängert... wäre doch mal ein Versuch oder ?

LG Pia

Beitrag von nicki82ob 03.03.10 - 10:14 Uhr

Hmmmm ne Tees hab ich noch nciht ausprobiert... hab meiner ansicht nach einen geregelten ZYklus... kann sozusagend die Uhr nach stellen wann die SB einsetz und wann die Mens wieder endet... Habe also seit 15 Monaten seit ich die Pille abgesetzt habe immer Sb vor der Mens und dann erst die Mens.... hab insgesammt 10 höchstens 11 Tage meine SB plus mens...
Naja mir bleibt ja jetzt nix anderes übrig als abzuwarten...
und danke für die Antwort

Beitrag von furby84 03.03.10 - 10:45 Uhr

#kratz vielleicht würde ich mir aber nochmal eine zweite Meinung einholen den das dein FA dich noch zwei Monate warten lassen will mit Hormontest ist nicht so toll... ich hab Montag angerufen und gesagt das seit Sonntag Mens hab und da hat sie mich sofort dazwischen genommen... wieso noch warten wenn man jetzt schon handeln kann...

Und er hätte dir ja wenigstens mal was geben können das deine 2.ZH länger wird... den Mönpf braucht ja auch meist 3 Monate bis die Wirkung einsetzten tut....

Ich drück die Daumen das alles gut wird !

LG

Beitrag von littlecreek 03.03.10 - 09:59 Uhr

Hallo nicki,

finde die Aussage deines Fa etwas dürftig.
Wenn bei dem Ausfluß keine Bakterien, Pilz oder etwas anderes festgestellt wurde, würd ich mir darüber mal keine Gedanken machen. Er hat Dich ja auch nicht gefragt, in welchem Zyklusabschnitt Du Dich gerade befindest, oder? Könnte doch genauso gut sein, dass du gerade vermehrt ZS produzierst.
Die Zysten sollten natürlich beobachtet werden, was er ja offensichtlich nicht vorhat.
Mal keinen ES zu haben ist nicht die Welt, das passiert bei gesunden Frauen durchaus und ist normal.
Die kurze zweite Zyklushälfte könnte mit einer einfachen Blutabnahme in der zweiten Zyklushälfte relativ schnell abgeklärt werden.
Ein Zyklus von 28 Tagen ist definitiv nicht zu lang.
Woher die SB kommen sollte aber geklärt werden.
Ich persönlich finde es nicht in Ordnung Dich nochmal um 2 Monate zu vertrösten, ohne irgendetwas zu unternehmen. Denn ein heimliches Wunder wird nicht passieren, somit ist das verschwendete Zeit. Schau doch mal, ob Du nicht noch in den nächsten Tagen einen Termin bei einem anderen FA bekommen kannst. Notfalls würd ich sogar behaupten, ich hätte UL-Schmerzen. Vielleicht kannst Du ja irgendwo dazwischen rutschen. Alles Gute!!!

Liebe Grüße, Littlecreek

Beitrag von nicki82ob 03.03.10 - 10:17 Uhr

Doch er fragte mich nach dem Zyklus Zeitpunkt... das hat er gemacht...
Hab wohl vergessen zu schreiben.... das er im April nach dem Eisprung schaut und zusätzlich nach der ZYste.... er meinte dadurch wird der US kostenlos für mich weil er mit nach der ZYste schaut und nicht nach dem Eisprung...

Joa find da auch echt frustriert drüber noch so lange zu warten...
Er will zwar alles im APril schecken... aber das zieht sich noch hin....
Danke für die Antwort