Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hiska80 03.03.10 - 09:48 Uhr

Hallo,
meine Frage:

Ich bin ZMP und in der 6 Woche schwanger. Mein Chef hat mir nun 2 Möglichkeiten angeboten, weil er mich nicht am Empfang einsetzen kann da wir schon 2 am Empfang haben.

1. ein Beschäftigungsverbot bis zum Ende der SS.
oder
2. er möchte das ich einen Tag in der Woche arbeiten komme und an diesem Tag QM mache.

Hat einer von Euch schon solche erfragen gemacht, und weiß wie das finanziell aussieht ( auch gerade beim Elterngeld und in der Elternzeit)?

LG Hiska

Beitrag von snoopy2709 03.03.10 - 09:50 Uhr

beim bv bekommst du dein durchschnittsgehalt weiter gezahlt. wenn ich könnte würde ich das machen .:-)

Beitrag von salma86 03.03.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

du bekommst beim BV dein volles Gehalt und hast dadurch auch beim Elterngeld keine Nachteile. Ich habe auch ein Beschäftigungsverbot und finde das sehr blöd, geh so gerne in die Arbeit und heute ist mein erster Tag zu Hause, weiß jetzt schon nicht was ich machen soll...

Aber wenn du damit zurecht kommst würde ich diese Variante nehmen...

Liebe Grüße!

Salma, 19+5

Beitrag von kruemelmama2501 03.03.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

ich hatte auch ein Beschäftigungsverbot.
Wenn du die Wahl hast, sprich mit deinem FA darüber und versuch eins zu bekommen. Du bekommst dein durchschnittliches Arbeitsentgelt weiter, hast also keine Einbußen;-) Auch beim Elterngeld wird dir dann ncihts abgezogen. Es zählt insgesamt genauso wie, wenn du gearbeitet hättest. Für deinen Arbeitgeber ist es auch besser, weil sich das Geld (ob alles oder nur 98%, weiß ich nciht genau) von den KK wiederholen kann.
In diesem Fall ist es also für beide Seiten eine Win-Win-Situation. ;-)

Du kannst in jedem Fall dich ausgiebig auf dein Kind vorbereiten und hast alle Möglichkeiten. Keinen Termindruck, keinen Stress. Das fand ich auch super! Allerdings war mir irgendwann super langweilig. Ging dann schon allen auf die Nerven. :-(

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine schöne Schwangerschaft und viel Spaß!:-)

LG Nicole