An die "Rückenexperten" unter Euch (etwas lang)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jennyp 03.03.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

ich hatte vor genau drei Wochen einen schlimmen Hexenschuss. Ich hatte drei Wochen kein Sport mehr gemacht, lag dann nen ganzen Tag krank auf dem Sofa und am nächsten Tag musste ich meinen Sohn immer wieder hoch und runter nehmen. Irgendwann ging dann gar nichts mehr und ich bekam meinen Sohn nicht mehr von der Wickelkomode. Es war so schlimm, dass ich mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus kam. Dort bekam ich nen starken Schmerzmitteltropf und danach konnte ich einigermaßen wieder laufen. War dann mehrmals beim Arzt und bekam Spritzen und Schmerzmittel. Letzte Woche Montag hab ich es dann wieder im Fitnessstudio probiert. Ich hab unter Anleitung ein paar leichte Übungen gemacht. Am nächsten Tag konnte ich mich wieder kaum bewegen. Mit Schmerzmitteln ging es dann. Der Arzt hat mir Krankengymnastik verschrieben.

Ich bin bisher von keinem Arzt, weder vom Orthopäden, noch im Krankenhaus geröngt oder sonstwie untersucht worden. Klar, der Arzt hat meinen Rücken abgetastet und geschaut wo der Schmerz ist. Ich hab mehrmals den Arzt gefragt, aber er meinte er könnte einen Bandscheibenvorfall aufgrund meiner Symptome ausschließen ( meine Beine tun zwar weh, aber nicht permanent und ich habe keine Lähmungserscheinungen).

So, jetzt war ich gestern bei der Krankengymnastik und die hat echt nur ein paar leichte Übungen gemacht. Dabei war alles OK. Beim Becken anheben hatte ich lediglich ein komisches Gefühl im Rücken. Wie ein leichtes Knacken oder als wenn zwei Knorpel aneinander vorbeispringen. Ich kann das echt schwer beschreiben. Jedenfalls gingen meine Schmerzen ungefähr ne halbe Stunde nach der Krankengymnastik wieder los. Nicht permanent, sondern bei manchen Bewegungen bekomme ich einen Schuß durch den Rücken. Sitzen kann ich nur ganz kurz, sonst komme ich nachher nicht wieder hoch. Und heute morgen bekam ich auf einmal beim Frühstück (im sitzen) wieder einen heftigen Schuß durch den Rücken, so als ob irgendwas im Rücken woanders hingesprungen wäre. Tut mir leid, ich kann das nicht besser beschreiben. Die Schmerzen sind aber jetzt dadurch nicht schlimmer geworden. Im Moment geht es gerade.

Ich weiß, ihr seid vermutlich auch keine Ärzte, aber irgendwie kam ich mir beim letzten Mal beim Arzt schon echt doof vor und möchte da jetzt nicht so gerne wieder hingehen. Freitag hab ich wieder Krankengym. und ich wollte jetzt erstmal abwarten. Hat vielleicht jemand von Euch Erfahrungen mit sowas gemacht? Ich hab langsam das Gefühl das wird gar nicht wieder gut.

LG
Jenny

Beitrag von scrollan01 03.03.10 - 10:47 Uhr

Hallo,

also ich würde weder KG noch sonst etwas machen ohne vorher genau abzuklären was los ist!

ich habe mir damals in der Oberstufe (Klasse 12) beim Sport Basketball das Steißbein so heftig geprellt, dass ich 2 Wochen gelegen habe!

Ein paar Jahre später habe ich mich auf einen Stuhl fallen lassen und seitdem ist meine Bandscheibe im unteren LW - Bereich ömm!
Ich habe 2001 ein MRT machen lassen und man sah di Vorwölbung ganz gut! Daraufhin bekam ich KG.

Nun, ich habe aber immer seitdem den Ischias eingeklemmt - mal spüre ich ihn mehr, mal weniger!
Am Samstag ist es wieder passiert, dass ich mir die bandscheibe wieder rausgehauen habe und di angespannte Muskulatur brachte ihr Übrigens dazu!

Ich habe bis gestern jeden Abend heiß gebadet mit Entsdpannungsbad und aus der Apo mir einen Gürtel geholt mit So magnet. Eisenpulverplättchen! Den habe ich den ganzen Tag und nachts getragen (wärmt), dazu Ibuprofentabl. genommen! Heute ist es viel besser.

Ich wollte erst zum Arzt, habe aber Angst vor der Spritze in den Rücken!

Nächste Woche werde ich mir einen Termin beim Orthopäden machen - ich möchte, dass noch mal in RÖ oder MRT statt findet und dann melde ich mich zur Rückenschule an!

Ich sprach mal eine OP an, die wird mir noch verweigert weil ich zu jung bin! Auch nett, mit 40! #hicks

Aber ich habe 2 Kinder und bin Krankenschwester ;-)

LG Scrollan

Beitrag von jerk 03.03.10 - 11:16 Uhr

Hast ja ne erstklassige Ausbildung als Krankenschwester bekommen.
Man kann sich Bandscheiben nicht ausrenken und schon gar nicht "raushauen". Das sind die WIRBELKÖRPER. Nicht das hier noch jemand sowas glaubt.