Keine lust mehr auf mein Mann *lang*

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sassie87 03.03.10 - 10:28 Uhr

Hallo schreibe anonym da mich hier einiege kennen genauso wie meinen Mann.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich bin im 4mon. schwanger freue mich auch total auf unser Kind genau so wie mein Mann sich sehr drauf freut es war geplannt und wir haben lange auf den Tag gewartet. Nur seid ein paar wochen habe ich das gefühl mich meinem Mann immer mehr zu entziehen und frage mich immer öfter ob ich ihn überhaupt noch liebe.
Wir haben erst 2009 geheiratet und haben auch schon eine 4jahre alte Tochter. Es ist sehr viel passiert damals als ich schwanger war mit unserem ersten Kind er hat mich verlassen mich damals belogen und wir haben uns zwei Jahre Später vor Gericht wieder gesehen wegen der Vaterschaftsannerkennung. Naja kurz danach haben wir uns dann das erste mal wieder gesehen er hat mir dann alles erzählt warum er so drauf war. Grund war das ich damals nur eine Affäre war, er Verheiratet ist und mit der frau zur selben zeit auch gerade ein Kind erwartete. Er hat mir beteuert mich zu lieben und sich von seiner Frau zu scheiden, das hat er auch getan danach sind wir zusammen gezogen und anfangs sah auch alles ganz toll aus. Aber immer wieder hat er in unserer Beziehung mein Vertrauen missbraucht in dem er sich auf Date seiten angemeldet hat und im Internet sein Unwesen getriben hat, er schwört darauf nur mit anderen frauen geschrieben zu haben aber wie soll ich das glauben?! Habe das Gefühl das mir das alles zu viel wird und es kommt immer wieder hoch. Ich meide seine berührungen immer mehr mitlerweile halte ich es nicht mal mehr aus wenn er mich in den Arm nimmt. Wobei ich wieder sagen muss wir waren Montag essen und haben uns gut unterhalten ich war sehr zufrieden und habe mich wohl gefühl aber dann auf einmal als wir zu hause waren und er mich gefragt hat ob ich mit ins Bett komme hat es wieder klick gemacht und meine eigentlich gutes Gefühl war wieder weg und ich war wieder am überlegen wie ich es jetzt schaffe mich diesem zu entziehen ohne den abend wieder total kaputt zu machen...ende vom lied war das ich den haushalt abends um 23Uhr gemacht habe:-(
Ich habe auch schon nach Wohnungen gesucht nur bin ich mir halt nicht sicher ob ich vielleicht auch nur so drauf bin weil meine Hormone mit mir durchgehen.
Ich will meine Tochter auch nicht aus ihrem Umfeld reißen die liebt ihren Vater und ganz ehrlich ich will auch nicht das sie bzw. wir abstriche machen müssen ich habe z.Z. keine Arbeit brauche mich jetzt auch nicht bewerben da ich in paar mon. dann eh erst mal wieder ausfallen würde d.h. ich müsste zum Amt und davon leben und das möchte ich nur sehr ungern. Klingt vill. bischen fieß aber so denke ich#schmoll

Ich bitte meine Rechtschreibung zu entschuldigen aber ist nicht meine stärke

Beitrag von coffeeteaor 03.03.10 - 10:37 Uhr

Du hast dir sehr jung einen Fremdgänger als Vater deiner Kinder ausgesucht.
Mit dem Gedanken, dass auch du irgendwann ausgetauscht wirst, must du leben.
Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen wusstest du, dass er es nicht so genau mit der Treue nimmt.

Dass du momentan die körperliche Nähe ablehnst, kann mit deiner Schwangerschaft zusammenhängen.

Beitrag von petra1982 03.03.10 - 10:39 Uhr

hallo

das mit anonym hat wohl nicht geklappt

Nur solltest du dir überlegen ob du so leben willst, mit einem Mann nur wegen den Finanzen zusammenbleiben ist nicht fair, genauso unfair wie das er im Internet sich dates sucht.....