Was mit Geschwisterkind, m. Taxi zur Klinik.....Erfahrungen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ande 03.03.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

bei mir gehts irgendwann die nächsten zwei Wochen los. Mache mir natürlich Gedanken.

Wir haben hier keine Verwandten, dafür einen etwas über zweijährigen Sohn und mein Mann braucht eine Stunde von Arbeit heim. Wenn es tagsüber losgeht, ist der Kleine noch in der Krippe und ich würde versuchen, eine Freundin anzurufen, die mich ins KH bringt, falls ich nicht mehr auf meinen Mann warten kann. Allerdings sind viele meiner Bekannten am Arbeiten und haben auch zweijährige Kinder. Ich schlimmsten Fall müsste ich mit dem Taxi in die Klinik. Aber da hört man die tollsten Geschichten (Taxi kommt nicht, verweigert Mitnahme, etc.) Hat da wer Erfahrung?

Nachts würde ich eine Bekannte anrufen, die auf den Kleinen aufpasst und mit meinem Mann ins KH.

Wie habt ihr das denn geplant?

LG
Andrea

Beitrag von erstes-huhn 03.03.10 - 11:39 Uhr

Ich bin auch mit dem Taxi zum Entbinden gefahren.

Als ich das Taxi bestellt habe, habe ich am Telefon schon gesagt, dass es sich um eine Entbindungsfahrt handelt.

War kein Problem.

Wenn das mit dem Taxi nicht klappt, dann einfach bei der Johanniter oder ähnliche anfragen und auch sagen, das sich die Taxifaher weigern würden.

Vielleicht fragst du einfach mal bei einem Taxiunternehmen an, so vorweg, wie das gehandhabt wird?!

Beitrag von ande 03.03.10 - 11:48 Uhr

Das ist eine gute Idee!

Vielen Dank!
Andrea

Beitrag von sana78 03.03.10 - 11:40 Uhr

Hi,

das ist richtig. Taxi´s dürfen die mitnahme von Schwangeren verweigern !
Du kannst aber einen Krankenwagen bestellen wenn es los geht !
Hast du denn keine nette Nachbarin die vielleicht auf deinen kleinen aufpassen kann ?


Lg Sandra mit #babyboy Julian 32.ssw (ET-60)

Beitrag von ande 03.03.10 - 11:47 Uhr

Meine Hebamme meinte, Taxis müssten mich mitnehmen, sonst sei es unterlassene Hilfeleistung und meine FA, dass ich Probleme bekomme bzw. selbst zahlen müsste, wenn ich nur wegen Wehen einen Krankenwagen anriefe. Bei Blasensprung sähe das dann etwas anders aus.

Die Nachbarn hier eignen sich leider nicht wirklich, aber bis 15 Uhr wäre er ja eh in der Krippe und danach baue ich auf eine meiner Freundinnen. Nur müsste ich im schlimmsten Fall alleine ins KH.

LG
Andrea

Beitrag von sana78 03.03.10 - 12:14 Uhr

Meine Hebamme sagte mir das Taxis das verweigern können und bei einer Freundin war es auch so !
Die sind allerdings dazu verpflichtet dir dann im Notfall einen Krankenwagen zu bestellen !
Soweit ich weiß musste einen RTW selber zahlen aber keinen einfachen Krankentransport !
Frag doch einfach mal bei deiner Krankenkasse nach !

Beitrag von linagilmore80 03.03.10 - 11:40 Uhr

Ich werde meine Bekannten und Freundinnen hier oben einschalten - ich habe nämlich zwei Kinder unter zu bringen. Und aller Voraussicht nach, werde ich entweder mit dem Taxi oder mit dem Bus, im schlimmsten Fall mit dem KTW oder RTW ins KH gebracht.

LG,
Lina

Beitrag von ande 03.03.10 - 11:50 Uhr

mit dem Bus???? Wie lange ists denn zu euch ins KH? Gerade beim dritten kann es doch sehr schnell gehen, da stelle ich mir Bus ziemlich schwierig vor!

Krankenwagen auch, wenn du "nur" Wehen hast?? Meine Fa meinte, dann müsste ich selbst zahlen.

LG
Andrea

Beitrag von saya82 03.03.10 - 11:48 Uhr

Hallo!
Ich habe vor der zweiten Geburt bei 2 Taxi Zentralen angerufen und gefragt wie es aussieht.
Bei beiden wurde mir versichert das es kein Problem ist, ich soll es nur dazu sagen wenn ich das Taxi bestelle.
LG