Zyklus nach ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kiwu2009 03.03.10 - 11:21 Uhr

Hallöchen!!

Nach zwei neg. ICSI's hatte ich mich ja ein bisschen von Urbia zurückgezogen, da wir auch erstmal eine Pause brauchten.

Ich habe jetzt mal zum Thema Zyklus nach den ICSI Behandlungen eine Frage!!

Und zwar hatte ich immer einen 27 Tage Zyklus. Bekam meine Mens weder einen Tag eher, noch später. Das war auch nach der ersten ICSI so der Fall. Habe auch einen regelmäßigen ES etc....alles in Ordnung.

Nach der zweiten ICSI bekam ich die erste Mens auch nach 27 Tagen. Genauso wie immer....und seitdem hat sich mein Zyklus auf 24/25 Tage verkürzt....ES ist immer noch regelmäßig, aber der Zyklus hat sich eben um 2 Tage verkürzt.

Das ist jetzt so die letzten drei Zyklen gewesen und somit ist er zwar verkürzt, aber dennoch weiterhin regelmäßig, wenn man es so betrachtet.

Kennt Ihr das?

Liebe Grüße,
Kiwu

Beitrag von tosca71 03.03.10 - 11:29 Uhr

Hallo,

welche ZH hat sich denn verkuerzt? Die erste oder die zweite?

Ich habe selbst noch keine kuenstl. Befruchtung machen lassen, koennte mir aber vorstellen, dass die Hormonbehandlungen den Zyklus schon beeinflussen koennen...

Bei mir ist das durch meine erste SS passiert, nach Geburt und Stillzeit hat sich mein Zyklus ebenfalls um 2 Tage verkuerzt, bei mir ist es die 2 ZH, ich habe also seither eine Gelbkoerperschwaeche.

Lg Tosca

Beitrag von kiwu2009 03.03.10 - 11:36 Uhr

Also, ich habe das im letzten Zyklus mal ein bißchen nachgehalten und demnach wäre das wohl die erste ZH....die zweite ZH beträgt weiterhin 14 Tage, wenn das alles so richtig gemessen war.

Beitrag von tosca71 03.03.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

dann ist ja alles i.O.

Vielleicht haben die Hormongaben deine eigene Hormonproduktion angekurbelt, sodass das #ei schneller reift!!

Die erste Zyklushaelfte ist ja sowieso von Frau zu Frau verschieden... ich wuerde mir keine Sorgen machen.

Lg Tosca