Krabbeln, wie kann ich ihr helfen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ines83 03.03.10 - 11:45 Uhr

Meine kleine ist am 14.07 geboren und ist ist nun also gut 7,5 Monate alt! Seid jetzt ca. 2,5 Wochen geht sie bei jeder Gelegenheit in den Vierfüssler und wippt und will eigentlich nach vorne - weiß aber noch nicht wirklich wie und schiebt sich dann lieber rückwärts und schreit ;o(

Vorhin habe ich dann ein bisschen etwas von ihr weggelegt und ich habe an ihrem Gesicht gesehen das sie es haben will und probiert hat ran zu kommen hat sich dann hingeschmissen und gereckt und gestreckt! Und dann doch wieder rückwärts geschoben!

Ich würde ihr gerne helfen,da sie echt nur am schreien weil sie es nicht hinbekommt! Also sehr ergeizig!

Kann man das "üben" ??

Beitrag von cherry19.. 03.03.10 - 11:47 Uhr

nee, lass sie selber rausfinden, wie es geht ;-)
gute nerven #rofl

Beitrag von waffelchen 03.03.10 - 11:49 Uhr

Ich denke auch, selber probieren lassen. Aber sie ruhig immer wieder anspornen mit Spielzeug etc.
Das schafft sie schon noch :-p

Beitrag von murmel72 03.03.10 - 11:59 Uhr

Hallo,

warte ein paar Tage ab und lass deine Kleine alleine ueben. Zieh ihr Stoppersocken an, das hilft ein bisschen gegen das Wegrutschen.

Ansonsten: Geduld. Du kannst ihr dabei nicht helfen. Sie muss alleine herausfinden, wie das Krabbeln funktioniert.

LG
Murmel

Beitrag von kiwi-kirsche 03.03.10 - 12:00 Uhr

hallo,
also bei meinem Dicken hat es ca. 4 Wochen gedauert bis er vom 4-Füßler inkl. Wippen zum richtigen Krabbeln gekommen ist....deine Tochter wird das schon irgendwann selbst herausfinden....helfen kann man da nicht groß bei...

lg

Beitrag von nightwitch 03.03.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

ausser sie dazu animieren (in dem du ihr was hinlegst, was sie haben möchte) kannst du nichts großartiges tun.

Die Zeit wirds schon machen :-)

Einige Kinder können es schneller, andere brauchen länger, bis sie den Dreh raushaben.

Obwohl ich ehrlich gesagt der Meinung bin, "abschauen" hilft auch.
Bei uns hat die Phase Vierfüssler, Wippen, Krabbeln (auf Fliesen!) insgesamt knapp ne Woche gedauert.

Leandra (die Große) ist in der Zeit fleissig vor Kathleen hin und hergekrabbelt :-D

Also, wenn du Lust hast und meinst, dass es vielleicht auch was bringt: Zeig es ihr :-D
Hauptsache ihr beide habt Spass dabei ;-)


Gruß
Sandra

Beitrag von schnabel2009 03.03.10 - 12:29 Uhr

Irgendwann haben sie den Dreh raus, das kommt von alleine :-)
LG schnabel