18. Woche - Trichterbild. - Blutungen - Bettruhe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von exoticcocktail 03.03.10 - 12:01 Uhr

Hallo zusammen,

nach einer komplikationslosen 1. Schwangerschaft hab ich in meinem naiven Leichtsinn gedacht, dass dies beim zweiten Mal genauso kommt.

Nun bin ich mit voller Breitseite auf dem Boden der Realität angekommen. Samstag vor einer Woche hat alles mit rosa verfärbtem Ausfluss angefange.

Zwei Tage später wurde es dann zu richtigen Blutungen und ich bin seitdem krank geschrieben mit absoluter Bettruhe. Magnesium & Bryophyllum
Durch Zufall hat sich genau während der Vaginal-Ultraschall-Untersuchung der Gebärmutterhals geöffnet, sonst war nichts sichtbar.

Am Freitag war ich nochmal zur Kontrolle und diesen Freitag muss ich wieder.

Aussage meiner FÄ: "Solange es noch blutet, können wir nichts machen. Wenn es aufhört, kann man einen Muttermundverschluß in Betracht ziehen :-("

Gibt es Erfahrungsberichte?
Was haltet Ihr von dem "Verschließen"?
Wie kann ich mich selber motivieren um positiv zu denken?

Vielen Dank für Eure Antworten

Liebe Grüße
Exotic mit Mäuselchen *03.07.2007 + #ei 02.08.2010
#klee

Beitrag von lala77 03.03.10 - 12:17 Uhr

Schau mal bitte in meine VK und komm zu uns :-)

Dort findest Du viele mit gleichen Erfahrungen!

Ich hatte ebenfalls eine bescheidene 1. SS und nun ist es wieder so :-(. Einen Muttermundverschluss hatte ich nicht, aber ich denke mit Schonung kannst Du allein schon seeehr viel erreichen! Der Verschluss als solches ist ja eher veraltet und wird nur noch selten gemacht. Ein totaler Muttermundverschluss ist erfolgsversprechender, aber bei mir will man das trotzdem nicht machen #augen.

LG, Lala 27. SSW

Beitrag von kruemelanja 03.03.10 - 13:05 Uhr

Liebe Exotic

Mir geht es ganz genauso wie Dir. Ich war am 18.02. zur FD, dort wurde eine Trichterbildung mit verkürztem GMH 1,1 cm festgestellt. Ich wurde sofort ins KH überwiesen. Es wurde Abstriche gemacht und weiter Untersuchungen um Keime und andere Infektionen auszuschliessen. Ich hatte strenge Bettruhe, drufte nur zum Klo aufstehen. Es wurden keine Ursache gefunden. So das am letzten Do. eine Cerclage( Muttermundverschluss) gelegt wurde. Narkose würde per Spinalanästesie gemacht. Durfte vorgestern wieder nach Hause. Muss mich jetzt schonen. Achso bin jetzt 24 SSW.
Wenn du noch fragen hast, beantworte ich sie dir gerne.

LG
Anja
Anja