Schlafverhalten mit 18 Monaten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von braut-die-sich-traut 03.03.10 - 12:06 Uhr


Unser Kleiner geht abends um 19 Uhr ins Bett, schläft dann ca. bis 6 oder 7 Uhr durch, bekommt ein Fläschchen Milch und schläft dann noch bis ca. 07.30/ 8 Uhr.
Gegen 10- 11 Uhr ist er dann wieder so "fertig", dass ich ihn erneut hinlegen muss. Nachmittags will er meist nicht mehr schlafen, ist dann aber natütlich spätestens 17 Uhr so hinüber, dass er wieder ins Bett sollte. Will ihn aber kurz vorm Zubettgehn nicht nochmal für ein Schläfchen hinlegen.
Seine Freunde schlafen mittlerweile eigentlich nur noch einmal nachm Mittagessen.
Schlafen Eure Mäuse in dem Alter auch nur noch einmal tagsüber? Soll ich ihn morgens langsam versuchen zu ziehen, dass er erst nachm Essen schläft oder sein Schlafbedürfnis nachm Frühstück akzeptieren?

LG T

Beitrag von meliscomback 03.03.10 - 12:15 Uhr

Hi

Also meine Tochter ist auch 18.Monate und geht um 19:30 Uhr ins Bett.Schläft bis 7:00/7:30 Uhr und geht dann noch mal gegen 11:00/11:30 Uhr schlafen für 1 1/2 oder zwei Stunden in der Zeit mach ich Mittagessen.Dann wird gegessen und dann gehen wir raus.Um 18:30 Uhr gibs Abendessen ,dann wird noch gekuschelt oder gespielt und um 19:15 Uhr mach ich sie dann Bett fertig!

Liebe Grüsse Melli

Beitrag von bummel-hummel 03.03.10 - 12:15 Uhr

huhu

meine ist knapp 17 monate

schläft momentan (wenn alles gut geht) so :

21.00-07.30

11.00-12.00 oder 12.00-13.00

das 2. schläfchen MUSSTE ich weglassen (16.30-17.30) weil sie mir danach immer bis 23h hier rumturnte!

Vor 1 Monat war es noch mehr schlaf :
20.00-09.00 +- 30 mins + 12.00-14.00 +- 30 mins

von 15/16 std auf maximal 13 std

Lieben Gruß

Beitrag von lisanne 03.03.10 - 12:19 Uhr

Hallo,
das finde ich erstaunlich das er in dem Alter schon nach 2 - 3 Stunden wachsein am Morgen schon wieder müde ist. Aber jedes Kind ist nunmal anders und hat andere Bedürfnisse.

Mein kleiner Sohn ist 15 Monate alt und wacht gegen 6.30 Uhr auf, schlafen geht er gegen 11.45 Uhr. Er schlaeft seit er 11 Monate alt ist nur noch mittags, für ca. 2,5 Stunden.

Ich persönlich würde versuchen ihn morgens etwas zu "ziehen" damit er etwas spaeter schlaeft und das dann langsam Richtung Mittag verlegen. Dann übersteht er auch den Nachmittag besser.

LG Lisanne

Beitrag von sastneluni 03.03.10 - 12:20 Uhr

Hallo

Maximilian ist 19 Monate. Er schläft von 19 Uhr (versuchen wir gerade auf 20 Uhr zu ziehen) bis 7 halb 8. Um 11.30 gibt es bei uns etwas zu essen, Brot, Müsli, oder ähnliches, dann geht er wieder ins Bett. Mittagsschlaf geht so zwein halb bis drei Stunden.

Hast du schon mal versuch den Vormittagsschlaf weg zu lassen?

Mir wären die Zwischenzeiten zu kurz. Da bekommt man ja nichts getan oder kann nirgendwo mal hin.

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von bienemirja 03.03.10 - 12:25 Uhr

Hallo

Lara macht schon seit einiger Zeit nur noch Mittagsschlaf. Bei uns fing das aber genauso an, wie du es beschrieben hast. Wir haben sie dann jeden Tag etwas länger hingehalten. Ich würde das erst Mal vielleicht um 11 Uhr Mittag essen (ist zwar etwas früh, aber bis alles fertig ist und die Kinder fertig sind mit essen ist es auch schon 11.30Uhr. Danach würde ich ihn dann hinlegen und schlafen lassen. Wenn das einigermaßen gut klappt, die folgende Woche vielleicht schon bis 11.30Uhr hinhalten, dann essen und danach hinlegen. Und so weiter.

Also Lara bekommt um kurz vor 12 Uhr eine neue Windel, dann wird ein Brot gegessen (wir essen abends immer warm) und danach gehts ins Bett. Meistens schläft sie dann bis 14.15 Uhr oder auch mal bis 15.15Uhr. Aber dann weck ich sie spätestens, weil sie sonst abends zu wach ist fürs Bett. Sie geht gegen 19Uhr auch mal 15 Minuten später ins Bett und schläft bis morgens 7.15Uhr, auch mal länger durch.

Ich würde es einfach mal ausprobieren.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

Liebe Grüße bienemirja (Lara Sophie 16 1/2 Monate alt und ihr kleiner Bruder in Mamas Bauch)

Beitrag von flammerie07 03.03.10 - 12:32 Uhr

mein sohn hat nach 2-3 h morgens auch so ein "tief", bei dem er sich schon die augen reibt usw.
ich handhabe es allerdings so, dass ich ihn mit spielen von der müdigkeit ablenke, dann gibt´s mittag und dann wird geschlafen. in uhrzeiten sieht das ungefähr so aus:

aufgestanden wird zw. 7.00 und 8.00 uhr

mittag gibt´s um 12 - plus minus ne halbe stunde.

er ist dann meist gg 13 uhr im bett und schläft bis 14 uhr - max. bis halb 3

abends geht´s gg 19 uhr/19.30 uhr ins bett.

ich hab mit der zeit eine art faustformel herausgearbeitet:

ich rechne immer, dass es 4 stunden nach dem aufstehen mittag bzw. abendbrot gibt und spätestens eine stunde danach liegt er im bett. heißt ich hab für essen, bettfertig machen usw. gut eine stunde eingeplant. damit fahre ich ganz gut.

Beitrag von ladyachim 03.03.10 - 12:33 Uhr

Uiiii da habe ich hier ja einen kleinen Wirbelwind!!

Maya schläft so...

18.00 Abendessen,gegen 18.30 waschen,baden oder duschen und spätestens um 19.30 ins Bett.Sie schläft dann bis um 09.00.Um 12.00 essen wir Mittag und dann geht sie für 30-60 min schlafen.Um 13.00 ist sie immer wach und spielt denn ganzen Tag bis um 19.00,sie würde auch noch länger wach bleiben können ,aber wenn ich sie länger auf lasse ist sie soooo aufgedreht das ich sie um 21.00 immer noch nicht hin legen kann.Wenn ich sie um 19.00 hier lege,spielt sie min. noch 30 min im Bett und erzählt ihren Teddys was sie heute alles ausgefressen hat ;-) Irgendwann schläft sie dann ein.

Lg Julia,Maya*17 Monate und Laila*8 Wochen

Beitrag von flammerie07 03.03.10 - 12:44 Uhr

mensch, du hast es gut, maya schläft bis 9.00 uhr morgens... och das wünschte ich mir auch mal. aber leander schläft ja noch nicht mal durch...kommt jede nacht gg 00.00 uhr und will zu uns ins bett.

ich könnte ihn abends auch noch länger wach halten, aber dann ist es wie bei euch...er ist dann so überdreht, dass es meist in tränen endet, weil er komplett übermüdet ist. des weiteren bin ich abends einfach komplett geschafft, weil der junge herr fast keine ruhephasen hat den tag über und mich voll in anspruch nimmt. er geht ja auch noch nicht in den Kiga...

lg
flammerie07

Beitrag von schmupi 03.03.10 - 12:42 Uhr

Hi!

Unser Kleiner geht so gegen 20:00 ins Bett. Mal schläft er um 20:00, mal erst um 20:30. Dann wird er im Moment noch seeehr oft wach. Stündlich bis alle 2 Std. zur Zeit und schläft meistens bis 08:30/09:00. Mittagsschlaf gibt es so zwischen 13:00 und 14:00. Meistens ne Std., wenn ich mich dann nochmal zu ihm lege, können es auch schon mal 2 Std. werden. Das klappt aber nicht immer. Er ist ja eh ein schlechter Schläfer.

Du kannst ja mal versuchen ihn bis nach dem Essen wach zu halten. Hat er wirklich schlechte Laune, bleib beim Alten. Die Kleinen wissen schon was gut für sie ist.

Liebe Grüße
schmupi

Beitrag von schmigi 03.03.10 - 12:45 Uhr

Hallo

Unser kleiner schläft seit dem er 10 Monate alt ist nur noch einmal am Tag.
Ging von alleine so. Zur Zeit geht Marcel um 20 Uhr ins Bett. Er schläft bis ca. 5:30 Uhr - kommt zu uns ins Bett, trinkt seine #flasche und schläft bis ca. 8:15 Uhr #freu

Mittagsschlaf macht er direkt nach dem Essen zwischen 12 und 13 Uhr. Dauert ca. 1,5 Stunden

Ich bin damit sehr glücklich!

An deiner Stelle würde ich ihn morgens länger wach halten. Bis dein Kind sich daran gewöhnt hat kann etwas Zeit vergehen. Aber somit schafft ihr den Nachtmittag besser, also mit guter Laune :-)

Lg
schmigi mit Marcel 1,5 Jahre

Beitrag von relaxing1977 03.03.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

mein Kleiner (17 Monate) hat schon seit 3-4 Monaten folgendes Schlafverhalten:

20h-7:30h (manchmal auch 8h): Nachtschlaf
12h-14h (manchmal auch 12h-14:30h): Mittagsschlaf

Vor 3-4 Monaten hatten wir öfters mal, dass er morgens zwischen 9:30h und 10:30h noch ein Schläfchen gemacht hat und ganz selten noch nachmittags zwischen 17h und 18h. Das ist jetzt komplett weggefallen. So schläft er nachts gut durch und macht auch noch sehr gut seinen Mittagsschlaf.

Ich würde an deiner Stelle auch zusehen, dass du morgens erst einmal ein bisschen Zeit schindest Richtung Mittag und es dann später ganz weglässt. Vielleicht ist es ja auch eine Option, ihn erst schlafen zu lassen und danach Essen zu geben? Mach ich auch, wenn er denn ganz müde ist.
Und mit nachmittags würde ich vielleicht spazieren gehen. Bei meinem Kleinen war es so, dass er so neugierig ist, dass er gar nicht mehr an Schlafen denkt, wenn er im Kinderwagen sitzt. Oder vielleicht einfach mal 5 Minuten kuscheln, manchmal reicht das schon aus, damit sie wieder etwas fitter werden. Oder du musst euer "Zubettgeh-Programm" ein wenig verlängern, so dass du vielleicht im Nachhinein auf halb sieben kommst, wenn er zu Bett geht.

Lg und viel Glück
relaxing1977

Beitrag von braut-die-sich-traut 04.03.10 - 12:11 Uhr

#klee Werden jetzt mal versuchen ihn ein wenig in Richtung 12 Uhr zu ziehen. Ist nämlich sonst echt schwierig vormittags was mit ihm zu unternehmen!

LG T