notfall-Apotheke?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenschein157 03.03.10 - 12:15 Uhr

Hallo ihr Lieben,

will mir eine kleine notfall-haus-Apotheke zulegen, habt ihr euch die Sachen vom Kinderarzt verschreiben lassen oder selbst gekauft?? (wenn ja, was??)

DANKE!!!

Beitrag von jessi15344 03.03.10 - 12:35 Uhr

hallo,also wir haben zu hause

nasenspray
fieberzäpfchen
vibrocoul-zäpfchen bei krankheitsbedingter unruhe

osanit-kugeln und dentinox-gel für die zähne

kümmelzäpfchen bei bauchweh und pupserei

also nasenspary und fieberzäpfchen bekommst zu verschrieben.

lg jess

Beitrag von crystall 03.03.10 - 12:41 Uhr

hi

manche sachen kriegt man gar nicht ohne rezept.aber ich hab für beide kids ( 5 wochen und 4 jahre) folgendes zuhause:

mexalen zäpfchen
nureflexsaft (fiebersenkend und schmerzlindernd)
hustensaft
antibiotische augentropfen
gegen durchfall einen saft
desinfektionsspray für wunden
pflaster
nasenspray


mehr fällt mir nicht ein


lg

Beitrag von sallyy07 03.03.10 - 13:11 Uhr

also wir haben da:

Nasentropfen,
Viburcol
Fieberzäpfchen
und Osanit

alles andere wird sich so ach und nach zusammen läppern.

LG

Beitrag von miau2 03.03.10 - 13:29 Uhr

Hi,
wir haben seit Babyzeiten da

- Nasentropfen (gibts bei Bedarf auf Rezept)
- Kochsalztropfen für die Nase (selbst gekauft)
- altersgerechte Fieberzäpfchen (gibts ebenfalls bei Bedarf auf Rezept, ansonsten für ca. 1 Euro in der Apotheke)
- Viburcol (kann nicht verschrieben werden)
- Carum Carvi (keine Ahnung, haben wir selbst gekauft
- Sab Simplex (darf nicht mehr verschrieben werden)
- Osanit (selbst gekauft)
und seit Max größer ist auch Ibuprofen-Saft, den inzwischen der Kleine auch alternativ statt Zäpfchen bekommt (Vorteil von Saft ist, dass man den viel niedriger dosieren kann - Höchstdosis habe ich noch nicht gebraucht)

Bei allem sollte man halt beachten, dass für mich Babys, wo man meint, Medikamente zu brauchen zum Arzt gehören. Ich hat mir damit also ggfs. über einen Abend und eine Nacht geholfen und war spätestens am nächsten Morgen beim Kinderarzt.

Einfach mal so für die Hausapotheke verschreiben macht mein KiA nicht. Warum auch?

Viele Grüße
Miau2